Unplug With Sadhguru: How to Deal With Anger // Short Video

Okay okay, hat geklappt. Ich hab‘ mir nach dem JMSN-Video noch dieses Video hier angeschaut, nachdem ich gezielt auf Youtube danach gesucht habe. Einfach immer den Guru fragen, wenn was ist: „Sadhi, wie gehe ich mich Wut um?“. Wirklich, was macht man, wenn man schon wütend aufwacht?! Natürlich hat er recht: jeder Mensch hat die Art, wie er auf seine Gefühle reagiert, zu 100% in der eigenen Hand. Man kann es sich also leicht machen (so wie ich heute vormittag auf Instagram) und sich seiner Wut hingeben und alles beschimpfen und beleidigen, wie es einem gerade passt. Oder man kann kurz innehalten und sich vor Augen führen, dass „Wut“ eine ziemlich dumme, wenn nicht die dümmste Emotion der Welt ist.

Wenn etwas passiert, was man nicht ändern kann (und das trifft auf 80-90% aller Geschehnisse von außen zu), dann hat man keine andere Wahl, als es so hinzunehmen, wie es ist. Durch Wut ist noch niemals etwas besser geworden und naja – wütende Menschen sehen auch meistens hässlich aus, ich denke da gerade an diese Schreihälse auf den Querspacken-Demos, vor Allem an die Frauen.

Wenn Du also die freie Wahl hast, glücklich oder wütend zu sein – wofür entscheidest Du Dich? Natürlich für joy. Warum sollte man sich also jemals seiner Wut hingeben, wenn man weiß, dass man dabei sehr (sehr sehr!) dumm und auch hässlich aussieht. Ich ziehe mir den Schuh an, ich sollte da inzwischen einfach viel achtsamer sein. Aber ich werte das nicht, ich sehe es als Ausnahme und freue mich, dass ich nicht wie früher jeden zweiten Tag wütend bin, sondern vielleicht nur noch 1x pro Quartal. Ein Follower schrieb mir, ich müsste dringend mal wieder bumsen. Ich glaube er hat recht.

„During a Youth and Truth event at JJ School of Arts, Mumbai, Sadhguru answers a student’s question on how to deal with anger.“

How to Deal With Anger #UnplugWithSadhguru #Sadhguru

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.