Twilight Landing @ LAX [Timelapse-Movie]

Ein Landeanflug auf LAX (der Flughafen in Los Angeles) im Sonnenuntergang und getimelapsed (wenn auch nur ein ganz kleines bißchen, fast-forward, quasi) aus der Cockpit-Perspektive – wunderherrlich:

Und weil der Soundtrack da oben („Los Angeles“ von Sugarcult) nicht ganz so whudat-kompatibel ist, hier nochmal Gang Starrs „JFK to LAX“:

(Am besten oben den Sound aus, unteren Sound an und Fullscreen! :))
___
[via nerdcore]

Kommentare

8 Antworten zu “Twilight Landing @ LAX [Timelapse-Movie]”

  1. iGNANT sagt:

    Habe die Musik oben ausgemacht und muss sagen, dass Gangstarr wirklich 1000mal besser passt! Sehr schön…

  2. raphi sagt:

    einfach nur derbe geil ! :) wir wollen meeehr davon

  3. Belltownpro sagt:

    Mit dem Herren von Gang Starr macht das viel mehr Sinn.
    Schade, dass das Video nicht in HD ist.

  4. Johannes sagt:

    Wahnsinn. Hätte große Lust, Pilot zu werden, nur um mir eine fette Spiegelreflexkamera vorne ins Cockpit zu legen und sowas bei jedem Landeanflug in einer neuen Stadt und / oder bei interessantem Wetter zu machen.

  5. Simon sagt:

    Musikalisch is man mit dir echt besser beraten :)
    Aber bei der Landung, des ging alles so fix, ich dachte schon, der landet gleich aufm Parkplatz vom Wal-Mart, oder was da davor is…hui…geil :)

  6. krischan sagt:

    krass! Geil! So ähnlich sah NYC auch vom Empire State aus.

    Aber übel das in den Staaten die Flughäfen alle mehr oder weniger in den Städten sind. In Miami flogen die Dickschiffe auch immer direkt über Downtown, das nervte mich als Tourist sogar irgendwann!

    Ansonsten: Wär ich mal Pilot geworden! Verdammt!

  7. Aquii sagt:

    Yepp, das ist ein ganz besonderes Gefühl, einmal im Dunkeln auf dem LAX zu landen. Schon ein klasse Flughafen, siehe: http://aquiiinla.wordpress.com/2009/07/22/entwspannt/

    Und das Beste, es ist so schön warm da…

  8. […] via via (bitte beachtet MC Winkel's Tip bezüglich der Musik ;)) 4 Aufrufe Tags Abenddämmerung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.