Trian Kayhatu – „Ieks“ (Full EP Stream)

trian-kayhatu-ieks-cover-whudat

Unser Mixtape/Beattape des Tages kommt heute aus Rotterdam/Holland, vom Produzenten Trian Kayhatu, hier ist „Ieks“. Vier 80ies-beeinflusste, elektronische Beats aus dem Nu-Jazz-bereich. Anspieltipp ist direkt die erste Nummer, “
Madd Demeaux“. Trian Kayhatu findet Ihr hier bei facebook, einen funky Wochenstart mit dem hier:

„Inspired by the following humans: Ryuichi Sakamoto, Moods, NegroSaki, Daniel Crawford, Chloe Martini, Jacques Derrida, Kashif, Azteka, Julien Mier, Aryan Kaganof, Marvin Bruin, Jael, Dagger DX, Chiel Reedijk, Qniezery, The Soul Pilot, Pomo, Jeff Lorber, Nicolas Winding Refn, Opolopo, Sven Atterton, Jasper Staal, L33, Koen Beats, Duke Hugh, Claude Young, Kyoko, Tony Tritone, Tenth Month, Nate Astrobeats, Nicky Buckets, Roughsoul, Frank Zappa, and Mr Krime.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.