“The Poacher” – Farbgewaltiges Mural von Street Artist Dulk in Long Beach // Kalifornien

Der spanische Street Artist Antonio Segura Dona aka Dulk versorgt uns in regelmäßigen Abständen mit extrem farbgewaltig daherkommenden Murals. Erst im Mai diesen Jahres durften sich Einwohner und Besucher der Lutherstadt Wittenberg ein ganz persönliches Bild von den Künsten des kreativen Spaniers machen. “Where we used to scream” so der Titel des Murals, welches im Rahmen des Urbanen Kultur-Fests KURA 2017 entstand und nun seit kurzem das Bild der Stadt in Sachsen-Anhalt ziert. Die letzten Tage verbrachte der gute Dulk in wärmeren Gefilden. Sein neuster Streich trägt den Titel “The Poacher” (z.dt.= Der Wilderer) und entstand unter der Sonne Kaliforniens in Long Beach. Natürlich bediente sich der Künstler auch für sein aktuelles Stück Wallart an der größtmöglichen Farbpalette. Er selbst ließ zu seinem neuen Werk verlauten: “Modern-day poaching is no longer about taking one for the pot. Increasingly, it’s carried out by gangsters with links to organised crime for money or just for the sick thrill.” Und so sieht das Ganze dann aus. Just have a look + Enjoy:

Dulk aka Antonio Segura Donat has just sent in some images of his latest wall that he painted in Long Beach, California. Known for his murals of extinct animas and global warming – this is another mural touching on the subject of poachers, with the mural being called “The Poacher”.


[via SAN]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert