The Birdman – Owner of „Rainbow Music 2002“ in New York (Clip)

Super und heftigst ausgezeichneter (u.a. Grand Jury Award for Short Documentary 2013 Slamdance Film Festival oder Audience Favorite 2013 Media Film Festival) Kurzfilm von Filmemacher Jesse Auritt über den „Birdman“, den Besitzer des legendären „Rainbow Music 2002“-Plattenladens in der 130 1st Avenue in New York. Der Mann ist ein wahrer Mucke-Nerd, insbesondere mag er Jazz und Blues, ist aber allen Musikrichtungen aufgeschlossen, zumindest führt er so gut wie alles. Auf dem Vorschaubild hier oben ist vage zu erkennen, wieviele verschiedene Tonträger er in seinem Plattenladen hortet, außerdem zu erkennen, was für eine Ordnung er dort führt – keine. Dennoch weiß er bestens, wo er was findet. Achtet mal drauf, was er ab Min 8:40 sagt – es ist wirklich eine Schande, wie gleich alles überall wird. Solange es aber so einzigartige Menschen mit so einzigartigen Läden gibt, ist die Hoffnung noch nicht verloren. Nice one:

„With CDs, VHSs and old cassette tapes stacked head high, Rainbow Music is a hoarder’s paradise. However, its quirky owner, known as ‚The Birdman‘, knows exactly where everything is. Amidst the Starbucks and Subways popping up on every corner of the East Village, Rainbow Music maintains its mom and pop feel, and is a hidden gem to its patrons. Due to the weak economy, online music sales and pirating, and the changing neighborhood, this charismatic curmudgeon is struggling to sell what he has in his store. Despite these challenges, The Birdman carries on to his own tune.“



Clip:

[vimeo]https://vimeo.com/71501308[/vimeo]

Kommentare

Eine Antwort zu “The Birdman – Owner of „Rainbow Music 2002“ in New York (Clip)”

  1. Philipp sagt:

    Solche Läden bräuchten wir auch mal hier in GER .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.