Streetart: Hyper-Dimensional Portraits by Raquel Brust in São Paulo // Brazil (12 Pictures)

Jetzt könnte man natürlich dahergehen und sagen, die brasilianischen Straßenkünstlerin Raquel Brust würde die Ideen und den Style von dem von uns hochgeschätzten JR kopieren, aber wir wissen ja: everything is a remix. Außerdem macht die junge Dame ihre Kunst in dieser Form schon seit 2008, sie nennt es „a hyper-dimensional photography intervention project that uses the urban scene and the city’s architecture as a platform for photographic exhibition“. Genau wie bei JR bedient auch Raquel Brust sich Schwarz/Weiß-Fotografien von Menschen aus dem Umland, die es vermutlich nicht aus eigener Kraft nach São Paulo schaffen würden, weil sie entweder zu krank oder zu alt sind, zu weit entfernt leben oder ein Trip in die größte Stadt Brasiliens einfach aus Kostengründen nicht möglich ist. Dieses Projekt dokumentiert den Kontrast zwischen alt und jung, dem städtischen sowie dem ländlichen Leben, dem Modernen und dem Traditionellen.

„I wanted to shut my ears and myself off from the outside world, I couldn’t stand the noise, the chaos—everything going on all at once. With Giganto I want to create an odd dialog with the environment, it’s a reflection about the life in the city and its scary structures.“ – Raquel Brust




___
[via giganto]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.