Sopranos – das wahre Ende!

Und nicht nur das: hier seht Ihr das tatsächliche Ende vom „Wrestler„, „Lost in Translation“ (massivst überbewertet, btw.), „No Country For Old Men„, „The Graduate“ und den „Sopranos„:


[via]

Es handelt sich hierbei um Exklusiv-Material aus den entsprechenden Schnittstudios, bevor man sich aus dramaturgischen Gründen entschlossen hat, das Ende offen zu lassen und somit den ganzen Film/die ganze Serie zu verhunzen. So war’s wirklich – frisch geleaked!

Kommentare

6 Antworten zu “Sopranos – das wahre Ende!”

  1. Thomas sagt:

    Lost in Translation ist ein fantastischer Film, nur eben keine Komödie. Für Erklärungen ist keine Zeit. Erschließt sich vielleicht nicht jedem, so by the way.
    Sind das böse Spoiler?

  2. jmk sagt:

    hab schon mehr gelacht….da hat Collegehumor mal versagt.

  3. MC Winkel sagt:

    @Thomas: Natürlich ist das keine Komödie, das hast Du ja gut erkannt! Musstest Du ihn 2x dafür sehen? :) Selbstverständlich, hat Tiefgang und ich bin sicher Keiner, der Dinge für doof befindet, die er nicht versteht. Der Film ist einfach sterbenslangweilig, so nebenbei.

  4. MC Winkel sagt:

    @jmk: Ey, JMK, das ist keine Komödie hier! *lol*

  5. Thomas sagt:

    Viele assoziieren Bill Murray mit Komödien und schauen dann den Film aus einem anderen Winkel. Das ist Jim Carrey in Cable Guy zum Verhängnis geworden.
    Hätte ja sein können, dass das hier der Fall ist. Ob langweilig oder nicht ist natürlich abhängig von den Sehgewohnheiten. Manchmal muss man einen Film zweimal schauen :)

  6. Marcel sagt:

    Nanana, LiT ist einer der besten Filme aller Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.