Sergey Larenkov – Fotocollagen im 2. Weltkriegs-Remix

Kann man für eine Headline eigentlich einen Grimme-Preis bekommen? Wohl eher eine Abmahnung, hm. Wie auch immer: der russische Fotokünstler Sergey Larenkov (weiter Bilder auf seiner Seite) hat sich die Mühe gemacht, Fotos aus dem zweiten Weltkrieg mit aktuellen Bildern aus Berlin, Prag, Moskau und Wien zu verphotoshoppen. Hätte auch nicht gedacht, dass ich mal sowas wie Kriegsbilder hier verblogge, aber die sind einfach mal zu genial. Look:




___
[via]

Kommentare

9 Antworten zu “Sergey Larenkov – Fotocollagen im 2. Weltkriegs-Remix”

  1. Yaab sagt:

    wow, wirklich beeindrucken! o.O

  2. Uwe sagt:

    Ha! First Flattr!

  3. martl sagt:

    bilder die die welt nicht braucht … langweilig! und sowas nennt sich „künstler!“

  4. […] Die Vergangenheit trifft auf die Gegenwart. Sergey Larenkov hat ein paar beeindruckende Fotomanipulationen in seinem Blog gepostet. Sehr nett (via) […]

  5. MC Winkel sagt:

    @martl: Ich hab auch immer gleich gemeckert, wenn ich etwas nicht begriffen habe. In der ersten bis dritten Klasse war das, glaub ich.

  6. David sagt:

    Klasse Bilder. So wird Geschichte ein Stück weit lebendig und weniger abstrakt.

    …Martl hat halt keine Ahnung :D

  7. S. Wilms sagt:

    I am looking for an email address of Sergey Larenkov. I am participating in a media project which would be interrested in his collages.

    S. Wilms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.