„Sculptmojis“ – Ben Fearnley mixt traditionelle Skulpturen mit modernen Emojis

Emojis sind aus unseren Social-Streams bzw. unserer alltäglichen Kommunikation kaum noch wegzudenken. Auch Künstler lassen sich von den kleinen Ideogrammen inspirieren. Rapper und New Media Artist Yung Jake fertigte in den letzten Jahren z.B. diverse Promi-Portaits von Leute wie Jay Z, Wiz Khalifa, Big Sean, Rihanna, Miley Cyrus oder Kim Kardashian …aus unzähligen Mini-Icons von Smileys, Candies, Früchten, Tieren und sonstigen Whatnots (Feature)! Food Bloggerin Heather Adams aus Schottland baute ihre Favo-Emojis aus Lebensmitteln nach. Der Instagram-Account: @logoji stellt die bunten Ideogramme ebenfalls ins Zentrum seiner Kunst und bildet mit Ihnen weltbekannte Markenlogos nach. Designer & Illustrator Ben Fearnley aus New York wandelt auf ganz ähnlichen Pfaden und widmet seine Kreativität ebenfalls besagten kleinen Symbol-Bildchen. Im Rahmen seines Projekts verbindet der gebürtige Brite traditionelle Skulpturen-Kunst mit modernen Emojis …aus dem 3D-Drucker! Und, so sehen seine „Sculptmojis“ dann aus:

Ben Fearnley, a New York-based designer and artist from the UK, recently created the concept of Sculptmojis. The principle ? Mix new art forms with traditional sculpture with modern emojis. To do this, using the technology of 3D printing, the artist made small statuette topette emotions well known social networks. To make his creations even more unique, Ben also uses gold or silver paint.


[via Fubiz]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.