Rock’n’Roll Tax-Office (2008)

Ich war heute beim Finanzamt. Habe das eh schon zu lange prokrastiniert, obwohl mein lieber Freund und Finanzberater Z. meine Steuererklärung schon längst fertiggestellt hat. Aber man kommt ja zu nichts. Außerdem war ich vor zwei Monaten zuletzt wegen der Band beim Amt; GbR-Gründung und so. Bei der Gelegenheit hat man mir dann auch gleich eine neue Steuernummer zugeteilt. Ich verdiene ja hin und wieder mal 4€ nebenher (manchmal 5), und das muss ja alles ordentlich… Ihr wisst schon. Selbstverständlich gehören Steuern – was rede ich: das gesamte Finanzrecht! zu meinen erklärten Lieblingshobbies. Gleich nach Eigenkniescheibenzerstampfung.

Besuche bei Finanzämtern sind ja per se aufregender als Esoterikkurse an Volkshochschulen. Wenn man dann aber auf einen ignorant cholerischen Tourettepatienten trifft, der sich gerade den zweiten Tag nach seinem Jahresurlaub im Dienst befindet und zwei kranke Kolleginnen vertritt, kann man tatsächlich einen Hauch von Unterhaltung wahrnehmen. Hier ein paar Auszüge des Dialoges:

Er so: „Welche ist denn nun ihre Scheiß-Steuernummer!“
Ich so: „Ursprünglich diese hier. Aber bei meinem letzte Besuch bekam ich eine Neue, ich war wegen der Gründiung einer GbR für meine Band“
Er so: (unterbricht) „Ach GbR! Dann müssen sie woanders hin, hier werden nu“
Ich so: (re-unterbreche) „Nein, lassen Sie mich doch bitte ausreden. Ich selbst bin quasi Freiberufler, nebenbei“
Er so: (re-re-unterbricht) „Und Geschäftsführer der GbR? Haben Sie einen Gesellschaftsvertr“
Ich so: (re-re-re-unterbeche) „NEIN, bitte hören Sie mir zu: diese Steuererklärung hat mit der Band nichts zu tun, MEINE Steuernum“
Er so: (steht auf und geht) „Ich ziehe mir eben den Scheiß-Ordner“.

Gut, wenn hierzulande einer ein Recht auf schlechte Laune hat, dann sind es wohl Finanzbeamte. Aber wenn er mich nicht ausreden lässt, sitzen wir bei Eintreten der weltweiten Inflation (Januar ’09) noch hier. Und dann ist der ganze Steuerzores doch eh für die Katz, repektive Arsch. Den.

Er so: „Wieso finde ich hier nichts? Warum gibt es zu der Scheißnummer keine verdammte Akte?“
Ich so: „Also eingetragen wurde das. Ich sollte die neue Nummer dann auch ab sofort benu“
Er so: (unterbricht) „Hier im System ist auch noch nichts. Verfluchte Scheiße, dass ist dieses scheiß bayrische Programm. Dieser veraltete Mist, das vorherige Verwaltungsprogramm war viel moderner, aber aus politisc“
Ich so: „Ich verstehe. Können sie jetzt bitte kurz kontrollieren, ob alles vollständig ist?“

Zwischendurch klingelt das Telefon. Mehrfach. Ich werde Zeuge von zwei Abkommandierungsversuchen und erlebe live, wie man in Ämtern absichtlich falsch durchstellt. Soll mir aber egal sein, ich will hier nur schnell wieder raus.

Er so: „Ja, scheint alles vollständig zu sein.“
Ich so: (stehe auf) „Super. Wann kann ich mit ihrem Bescheid rechnen?“
Er so: „Ich kann das die nächsten Tage bearbeiten. Wenn die Scheiße eingetragen ist. Sonst ein gutes, halbes Jahr.“

Mein Lieblings-Euphemismus. Aber wer weiß: können Rück-/ Nachzahlungen verjähren?

Kommentare

32 Antworten zu “Rock’n’Roll Tax-Office (2008)”

  1. Aquii sagt:

    Nee verjaehren nicht, entscheidend ist der Eingang. Allerdings gibts keine Zinsen, sollte es eine Erstattung geben, anders als bei verspaeteter Nachzahlung, da sind dann Zinsen faellig und natuerlich noch Saeumniszuschlaege.

    Aber seit wann hat eine GbR einen GF? Ist mir ja ganz neu ;)

  2. Hehe, als ehemaliger Finanzbeamter kenne ich die Situation allzugut. Vor allem Leute die auch noch persönlich vorbeikommen und das eigene Reich der Bürogemütlichkeit stören hat man gerne. ;)

    Wird der Bescheid 15 Monate nach Ablauf des Jahres in dem die Steuer entstanden ist nicht abschließend bearbeitet, gibt es Zinsen. Wahnsinnige 0,5% pro Monat!
    @AQUII: Na irgendeiner muss ja die Geschäfte führen.

  3. FrauvonWelt sagt:

    Machen Sie, werter Herr Winkelsen, Ihre Steuererklärungen etwa noch nicht übers i-phone?

  4. Kein Wunder dass du verschnupft bist ;-)

  5. vogelmann sagt:

    Richtig unterhalten hat mich aber heute header37.jpg. Weckt Erinnerungen wach. Und ich dachte, ich wär noch nicht erwachsen …

  6. Daria sagt:

    Hey MC,

    witzig, habe Dich sogar vor dem Finanzamt mit dem blauen Megane heute mittag gesehen… da sahst Du ziemlich genervt aus ;) war wohl nach dem o.g. Dialog …

  7. der.grob sagt:

    man trifft dort doch immer wieder auf schlecht gelaunte zeitgenossen. ob das wohl ein kriterium beim bewerbungsverfahren ist?

  8. Erdge Schoss sagt:

    Um Himmelswillen, werter Herr Winkelsen,

    hatten Sie denn keine Waffe dabei, um ein wenig Herzensbildung
    in den Beamten hineinzuprügeln?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  9. Warum sollte es Ihnen anders gehen als uns? Jeder muss sich einmal im Jahr mit dem Scheiß herumplagen. Wir müssen dieses Jahr sogar nachzahlen. Ganze 11 Euro. Das wird uns in den Ruin treiben…

    Ihre Frau Ährenwort

  10. Gürtel sagt:

    hihi. Hatte ich neulich auch, als ich den Anwohnerausweis verlängert habe (jetzt paßt er nicht mehr ins Auto – Flachwitz, fiel mir gerade ein ;-).

    Naja, auf jeden Fall, da saß auch so eine dröge Nuss, ganz schlimm.

    Aber das sieht in diesen Ämtern ja auch so trostlos aus, da wäre ich auch schlecht gelaunt!

  11. Mone sagt:

    Sie müssen mal meinen Bankberater kennenlernen. Der ist immer so gut drauf, total unheimlich! Dann doch lieber trostlose (Finanzamt-)Beamte.

  12. hat der wirklich permanent diese kraftausdrücke benutzt? da hätte ich ihm wahrscheinlich was zu gesagt. aber btw. meine steuererklärung habe ich dieses jahr 3x korrigieren lassen müssen, weil jedes mal über 200 euro gefehlt haben…. aber alles schriftlich, denn mit meinem finanzfuzzi steh ich seit 4 jahren auf kriegsfuß.

  13. steuertusse sagt:

    grins- ach ist das schön, ich warte seit 3 Monaten auf meinen Bescheid- ich sage nur eins: FA_Beamte hassen Steuererklärungen, die dicker sind, als die Gelbenseiten ;o)

  14. Johanna sagt:

    Ogottogottogott, ich habe das auch noch vor mir. Ich mag nicht! Der bloße Anblick von Beamten bringt mich immer schon den Tränen der Verzweifelung nahe.

  15. steuertusse sagt:

    @Aquii: du irrst dich, zinsen gibts auch bei einer Erstattung ;o)

    § 233 AO

    *klugscheisserin*

  16. Lenny_und_K sagt:

    Als alleinstehender Mann um die 40 ohne Kinder kriegen Sie doch nix zurück. Ich würde mich an Ihrer Stelle auf eine Nachzahlung einstellen, Herr W.!

  17. MC Winkel sagt:

    @Aquii: Doch, Herr Aquii, einen GF kann es geben. Hab‘ mich aber auch gewundert.
    @Thomas Kiwispotter: Die Betonung liegt hier eindeutig auf „ehemaliger“, oder?! :)
    @FrauvonWelt: Gibt es da eine App, von der ich nichts weiß, werte FrauvonWelt?!
    @Der Brüsseler: Oder? :)
    @vogelmann: :)
    @Daria: Unglaublich! Sie standen nicht zufällig mit Frau Mama direkt gegenüber der Litfaßsäule, in der Kleiststraße (wo ich übrigens mal 3 Jahre wohnte)? Ich fühlte mich beobachtet! :)
    @der.grob: Oder einfach nur Falschfußaufsteherei?!
    @Erdge Schoss: Doch, aber leider im Auto vergessen, werter Herr Schoss.
    @Frau Ährenwort: Bei mir wird die Nachzahlung auf jeden Fall dreistellig.
    @Gürtel: Die haben noch nicht einmal eion Radio am Arbeitsplatz! Von livegesreamtem Internetradio mal ganz zu schweigen.
    @Mone: Was der wohl frühstückt?!
    @little-wombat: Hat er! Deshalb auch im Vorfelde mein Tourette-Querverweis. :)
    @steuertusse: Bei mir waren’s 10 Seiten. Oder so…
    @Johanna: Alle, oder nur Finanzbeamte?
    @steuertusse: Na, da kannst Du heute ja mal richtig mit Knowledge prahlen! Nächstes Jahr machst Du meine Steuererklärung! :)
    @Lenny_und_K: Das war eigentlich mit „Rückzahlung“ gemeint. Sorry. Sie wissen ja: das Alter!

  18. Die DiVa sagt:

    Ach wissen Sie,lieber Herr Winkel, darum lebe ich in der Schweiz, da haben wir Personal für sowas. Und darf ich erwähnen das man im Schnitt nur 15% Einkommenssteuer zahlt. So, ich mach mich mal an die Arbeit, einer muss ja das Geld verdienen hier.
    Es grüsst sich auf Ihre Steuererklärung freuend Ihre Frau DiVa

  19. steuertusse sagt:

    @ MC was bieteste mir dafür *g*

    weißte eigentlich das Steuererklärung machen ein ähnliches Code Wort ist, wie „DVD Abend“?

    harharhar

  20. Bettina1408 sagt:

    MC Winkel, du musst wenigstens nur einmal im Jahr zum Finanzamt.. Ich MUSS mindestens einmal am Tag mit denen telefonieren!!!

  21. Herr Schmidt sagt:

    Der war doch richtig gut drauf für ’nen Finanzamtfuzzi. ^^
    Damit ich nicht Gefahr laufe so einen gefrusteten Beamten in Grund und Boden zu prügeln, habe ich meine gesamte Finanzbearbeitung outgesourced.

  22. danimateur sagt:

    oh herrw inkel, sie machen was durch. diese 10o tage abstinenz scheinen schlimmer zu sein, als angenommen.
    what shells. mac gyver, um diesen namen mal in die runde zu werden, hätte da mit büroklammer und anderem allerlei sicher ne lösung gefunden.

    greetz

  23. rieth sagt:

    Hmm…an die Herren Gürtel und Winkel: kommt es nun vor der VÖ zum Bruch der Band? Naja, ihr urteilt doch gerade über den Dritten!?;)
    Ich find den Dritten ja immer ganz pfiffig!

    greetz
    Rieth

  24. Westpfalz-Johnny sagt:

    Das is ja Horror in Kiel auf’m Amt.

  25. Kaal sagt:

    Ein Glück, dass ein alter Schulfreund von mir jetzt Steuerberater ist. So bleibt mir solcher Mist erspart.

  26. @MC Winkel: Sogar 2x ehemaliger, nachdem ich mich an 2 Laufbahnen versucht habe. Da ist Ironman nix gegen! ;)

  27. AnA sagt:

    Wenn der so aussieht wie seine Laune war, war er wohl ein einsvierziggroßer, haarloser Darmbazillus mit Unterzucker.

  28. Johanna sagt:

    Alle! Besonders auch Polizeibeamte.

  29. Na das macht doch mut für die nächste Steuererklärung xD

  30. Die Muräne sagt:

    Ich habe ja (in geheimer Mission) des öftern mit den deutschen Finanzbeamten zu tun. Voll die Hooligans die Typen. Sowas ginge hier in der schönen Schweiz also gar nicht :)

  31. Michi sagt:

    Ich bin beeindruckt. Sollte mein Vokabular gegenüber den Behördenvertretern vielleicht auch anpassen und mehr anale Ausdrücke benutzen. Immer verständlich bleiben.

  32. Hansch sagt:

    Auf die Frage: Ja. Verjährung ist möglich.
    Ganz einfach: steht in der Abgabenordnung, Vierter Teil, Dritter Abschnitt, 1. Unterabschnitt, II. §§ 169 ff.
    oder so:
    http://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__169.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.