Prinz Pi – „Elfenbeinturm“

Düstere Stimmung, düsterer Song – aber eine Wahnsinns-Nummer. Für das Video hat Prinz Pi selbst Regie geführt. Das aktuelle Album „Teenage Mutant Horror Show 2“ ist wohl das beste Deutschrap-Album, was ich in der letzten Zeit in die Finger bekommen habe – ziemlich derber Typ!

Kommentare

26 Antworten zu “Prinz Pi – „Elfenbeinturm“”

  1. elbenno sagt:

    Puuuuh, ehrlich? Dann doch lieber Prince Paul.

  2. Marcel sagt:

    Ich steh auf die Schwarz/Weiß-Optik, aber obwohl ich das Genre nicht besonders mag, scheint Prinz Pi doch einer der etwas intellektuelleren Sorte von Rappern anzugehören, besonders seit seinem Song „2030“.

  3. Christian sagt:

    Das Video ist gut, keine Frage. Allerdings gehört Prinz Pi zu der Sorte Rappern, die in meinen Ohren nicht rappen können. Das hört sich alles so dermaßen rausgepresst an, dass man drei Mal überlegen muss, ob die Wörter wirklich zusammen passen.

    Und der Pi sieht auch eher wie ein Informatikstudent aus, der einen auf Ghetto macht. Ne, dann doch lieber die guten Alten HipHopper.

  4. Johanna sagt:

    Du weisst ja ich mag dich und schätze deinen Musikgeschmack sehr, aber ALTER DER TYP KOMMT AUS ZEHLENDORF!

  5. Solidglobe sagt:

    Auf dem Album heisst der Track aber „Du Hure“ mein ich…

  6. SahJah sagt:

    Sag ich doch! ;)

  7. MC Winkel sagt:

    @elbenno: Hör Dir mal das Album an. Der Typ hat die Marmel an!
    @Marcel: Absolut. So einen brauchen wir! Mehr davon.
    @Christian: Er hat halt seinen eigenen Stil. Den hat Savas ja auch. Wenn man’s Savas Technik nicht versteht, könnte man auch sagen, dass er nicht rappen kann. :) Ich möchte die beiden hier nicht miteinander vergleichen, aber glaub mir: rappen kann er, der Pi. Nur: WO genau macht er auf Ghetto?
    @Johanna: Und? Ich komm aus Kiel. :)
    @Solidglobe: Stimmt. Aber das ist natürlich erstmal nicht so sympatisch, nech. :)
    @SahJah: Ich sollte öfter auf Dich hören, Dicker. :) (Und die Afrob-Pladde hast‘ ja auch gleich wieder gelöscht! :))

  8. chrisse sagt:

    haha, anhand der kommentare hier sieht man schon das 0,0% der leute hier prinz pi kennen und verstehen.
    prinz pi macht keinen auf ghetto und er ist auch kein gangsta rapper, ich würd eher sagen das er so der conscious typ ist. zum teil mit sehr kritischen themen. man kann sich ja mal „keine liebe“ von ihm reinziehn, das ist ein mörder track.
    raptechnisch hat ers übrigends ziemlich gut drauf und ist lyrisch mit einer der besten in deutschland.
    das schöne an ihm ist, dass er einfach sehr real ist. so wie man ihn in seinen videos sieht so isser halt. ein verdammter nerd mit brille in hopper klamotten der gut rappen (und designen) kann. halt ein normaler typ wie du und ich.

    @mc, eine gute auswahl, nur glaube ich nicht, dass der durchschnittsleser in deinem blog so eine musik checkt ;)

  9. MC Winkel sagt:

    @chrisse: Befürchte ich auch. :) Aber egal – umso wichtiger ist es, dass man so jemanden wie Pi hier supportet. Ganz ehrlich: wenn jeder sein neues Album hören und verinnerlichen würde, mal kurz über dieses oder jenes nachdenken würde – die Welt wäre ein besserer Platz! :)

  10. Solidglobe sagt:

    Jop, die Pi Texte sind meistens sehr nice… obwohl auf jedem Album auch ein paar nicht sooo dolle drauff sind.

  11. Michel sagt:

    Ah, danke für den Hinweis auf das neue Album. Prinz Pi ist dufte!

  12. Etth sagt:

    @Marcel: http://www.youtube.com/watch?v=GtMGzL9wSG0

    „Mädels legen Lidschatten auf, wie DJs Beatplatten. Wie Hänschenkleins Vater hab ich einen ziehn lassen!“
    „Gib dem Affen Zucker! Gib dem Neon Neon Grünen Grünen Affen Zucker!“

    Also soo intelligent scheint der mir auch nicht zu rappen…

  13. Johanna sagt:

    Das ist was ganz was anderes. Kiel ist quasi Punk gegen Zehlendorf.

  14. Electrolotion sagt:

    Ayyy…. ich feierte Pi´s Elfenbeinturm ebenfalls schon vom Releasetag an! Sehr guter Track mit extrem guten Sample!
    Nach 437659234679275692834756 auf mich eher durchschnittlich wirkenden „Cubase“-Beats-Alben, jetzt endlich wieder ein „Daumen-Hoch-Album“.
    Ich bin tatsächlich erstaunt, lieber MC, dass dir die deutsche Rapszene so am Herzen liegt und du über solch profundes Wissen verfügst. Dachte ich doch, dass dir eher die WestCoast-Geschichten zusagen.

    Wenn ich dann nochmal zwei Empfehlungen loswerden dürfte: Olli Banjo, der wohl unschlagbar-beste Rapper, den Deutschland zu bieten hat. Hat was zu sagen, unglaubliche Skillz und einen Witz, der mich beim Autofahren Tränen lachen lässt (selbiges gilt übrigens auch für K.I.Z. welche du ja ebenfalls bereits lobend erwähntest). Und natürlich den Darmstädter „Mädness“ (sozusagen Olli´s Ziehsohn) auf ähnlichem Niveau. Beide kennt man sicherlich – aber deine Leser vielleicht (noch) nicht.

    Hab heut übrigens erstaunt festgestellt (wieder mal bei ner langen Autofahrt), dass das „neue“ K-OS „Yes“-Album gar nicht mal so schlecht ist… Ok, war OT.

    Nächtle

  15. Luca sagt:

    @ETTH: Du machst dir also eine Meinung aufgrund von ZWEI Textzeilen EINES Lieds, von denen du eine auch noch falsch abtippst? ;)

    Ich find Pi nich zuletzt wegen dem „Herrn der Dinge“ absolut top. Ein einstündiges Hiphop Hörspiel voller Anspielungen auf die Szene. Das muss erstmal einer nachmachen.

  16. Kenny sagt:

    Ich muss zugeben die letzten beiden Alben garnicht gemocht zu haben entweder Raptechnisch eher Mau oder Kirmestechno wie auf Neopunk die Texte waren immer cool aber wenn Rap und Electro mashen dann richtig. Ansonsten find ich das Lied neben Trümmer das beste auf dem Album und auch die Platte selbst ist der erhoffte Thronfolger nach Donnerwetter.

  17. oLiGaRcH sagt:

    Hmmm, also dann doch lieber Olli Banjo – Deine Sprache. Schlägt diesen Track um WELTEN. Thematisch gleich. Sogar das Video ist ebenfalls s/w. ‚tube it, Mr. Winks ;-)

  18. djmq sagt:

    Der Vollständigkeit halber möchte ich natürlich auf das schöne Interview mit Prinz Pi in der aktuellen Ausgabe von http://www.mixeryrawdeluxe.tv verweisen.

  19. Other Times sagt:

    Prinz Pi – “Elfenbeinturm”…

    Seit Prinz Pi nicht mehr Prinz Porno heisst, scheints auch musikalisch mit ihm bergauf zu gehen. Zumindest ist dieses Video schonmal eine ganze Stufe besser als das, was der gute Mann noch vor ein paar Jahren so produziert hast. Aber jeder hat ja mal k…

  20. Christian sagt:

    @mc: In der Sprache macht er auf Ghetto. Ich finde, er hat so ne typische Ghetto-Sprache. Die herausgepressten Wörter und Sätze.

    Naja, sind ja meine 50Cent dazu. Ist nicht meine Musikrichtung. :D

  21. Deluxe sagt:

    Paul ist wohl deiner neuer Homie?
    Für was war eigentlich das Fotoshooting bei ihm? Oder ist das noch geheim?

  22. James Bond sagt:

    Also man kann ja für oder gegen Prinz Pi sein, sagt ja keiner was. Einem gefällt vielleicht nur ein Lied, Andere meinen ihn zu kennen, und mache lernen ihn erst kennen. Ich höre Prinz Pi schon lange, und erlich gesagt, für mich ist er einer der ehrlichsten und besten in der deutschen Szene.
    Wenn ich jetzt nehme, dass die Kinder Fler, Bushido und Co. hören, dann wird mir schlecht. Das sind die Übeltäter der „Gettho-Musik“. Wer Prinz Pi kennt, weis, dass seine Texte sehr authentisch sind – mit Ausnahme ein paar weniger „Funlieder“.

    Also wenn Kritik, dann bitte fundierte und konstruktive, oder die nur dieses Lied betreffen, wenn ihr andere nicht kennt.

  23. have fun sagt:

    also ich finde das lied genial. ich habe gehört er hat es für bzw. über seine ex geschrieben, die ihn aber wegen dem text angezeigt hat, was man ja auch ein klein bisschen nachvollziehen kann. daraufhin soll er wohl in den knast gegangen sein und da hat er dann wohl „keine liebe“ geschrieben.
    von der story passt es alles, auch was die liedtexte angeht, trotzdem ist das alles nur vage vermutung ;)
    und an alle die meinen pi macht einen auf ghetto: nein macht er nicht. er drückt seine gefühle aus. und rap scheint ihm dafür die richtige musikrichtung zu sein.
    ich mache punk. weil punk mir mehr liegt, als rap. trotzdem finde ich rap auch in ordnung.
    ich weiß nicht ob irgendjemand hier meine logik versteht ;) aber ich finde pi ist der textmaster. er ist das beste was der deutsche rap zu bieten hat. er ist unschlagbar. und wenn er so bleibt wie er ist und nicht wie viele andere vom kommerz mitgeschleppt wird, dann bleibt der kerl auch die nr. 1!
    have fun. :)

  24. […] schon wieder zu lange her, das ich hier mal ‘was von Prinz Pi bringe, denn Support verdient der Typ auf jeden Fall. Der […]

  25. […] das Album aufmerksam gemacht hat mich der gute Mc Winkel. nejnejnej · […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.