Playlist: Transcendental Meditation // Journey Through Outer Space

Ich wurde in der vergangenen Woche häufiger gefragt, was ich für Sounds beim Meditieren laufen lasse. Ich bin jetzt seit über einem Monat bei der Transzendentalen Meditation (ich berichtete) und die ist wirklich fantastisch. Es hat sich deutlich spürbar etwas verändert, ich habe nicht eine einzige Session (man macht 2 am Tag, jeweils 20 Minuten) ausgelassen und diese kleine Pause ist der ultimative, bewusst wahrgenommene Powernap. Ich werde da demnächst auch noch einmal etwas näher drauf eingehen, heute soll es erst einmal nur um die musikalische Untermalung gehen.

Spotify ist ja voll von Playlisten, zu denen man meditieren kann. Für die klassische Achtsamkeitsmeditation gibt es wirklich unfassbar viel, für TM hingegen vergleichsweise wenig. Die beste und gleichzeitig größte Playlist ist aber wohl diese hier, mit sagen und schreibe 590 (!!!) Tracks. Ich denke, ich habe noch nicht alle gehört, schalte auch häufig in den Zufalls-Modus, habe mir aber auch 3-4 Titel in eine ganz spezielle Liste gepackt, aber dazu auch ein anderes Mal mehr. Viel Spaß beim Transzendieren, 20 Minuten lange, Augen zu, Mantra her und dann ab nach unten ins Unified Field mit dem hier:

„Enter a higher state of consciousness. This playlist features a collection of astronomy-themed music for relaxing and freeing your mind.“

Transcendental Meditation: Journey Through Outer Space:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.