Meeting Jay Sunday. Und Preview.

Vorhin noch schnell beim Elektrohöker eine SD-Karte für meine neue HD-Cam besorgt, dort nach Jahren einen ehemaligen Arbeitskollegen getroffen. Der Kollege, mehr so der Schlach‘ Lebemann, kam bei uns ausgerechnet zu einem Typen in die Abteilung, der trockener war als Neurodermitis. Jetzt nicht vom Humor, sowas besaß der gar nicht; mit seiner puren Aura hätte er Eiweiß steifschlagen können. Ich ahnte, dass das nicht lange gutgehen würde, die letzten 3 Monate wurde er nur für’s Moorhuhn spielen bezahlt (ein klitzekleiner Vorteil des Angestellten, btw). Auf jeden Fall frug ich so, was er denn nun machen würde. Versicherungen, hallbtags. Ob das denn reichen würde, wollte ich wissen. „Nicht ganz, sonst halt noch büschen Gras!“ und grinst, mit seinem Zwischenzahnkaries, für welchen ich ihn 2004 schon bewunderte. So eine richtig schneidezähinge Auskerbung, wo man den Briefkastenschlüssel sicher verstecken könnte, nur: warum sollte man das tun?

War mir auch klar, dass er die Gegenfrage stellt, welche ich immer mit „Freiberufler“ beantworte, wenn ich keinen Bock auf lange Erklärungen habe. „Blogger“ sag‘ ich halt lieber, aber da muss man immer so viel reden und wenn ich ihm das Alles erklärt hätte, hätte ich diesen Beitrag hier auch gar nicht schreiben können, könnt Ihr mal sehen! Selbstverständlich erkundigt er sich nach meinem Krankenversicherungsstatus und ich bin erneut froh, mit „Künstlersozialkasse“ jegliche, weitere Diskussion sofort im Keim ersticken zu können. „Ah, ich verstehe! Neé, an die Tarife komm‘ ich nicht ran. Wie siehts aus mit Bobel?“. Bobel oder Bobbel sagt man hier zu harzigen Haschklumpen, wovon man immer so grüne Daumen bekommt. Ich danke up, sage, ich müsse mich halt jetzt als Selbstständiger konzentrieren und gehe winkend rückwärts in die EDV-Zubehörgang. Darf nicht wahr sein – will mir am hellichten Tag alles andrehen, was er verkauft. Soll erstmal ’nen qualitativ hochwertigen Zipper bestellen und meinen Feed abonnieren, der Jackson – dann sehen wir weiter.
___



Die 16GB SD-Karte war natürlich nicht mehr vorrätig, nun muss ich morgen nochmal los. Quasi letzter Tag, um Besorgungen einzuholen. Die Badebüchs kaufe ich jetzt vor Ort (Danke an die Kommentatoren – natürlich, Mensch!) und die Internet-Situation vor Ort ist weitestgehend geklärt. Nun hört mal auf, mir immer Angst zu machen – von wg. „selbst in Sydney klappt das nicht“ – die haben da angeblich jede Menge öffentliche Hotspots, ich hoffe nur, auch mit WLAN. Ich trau‘ es mich ja kaum zu sagen, aber mein neues MacBook Air hat leider keinen LAN-Eingang (muss auch nicht! Es sieht geil aus und wiegt nichts!). Ich (und Ihr!) werdet es sehen.

Ab Mittwoch könnte es übrigens auch schon sein, dass der großartige Mister Honk hier ein kleines Posting einstellt, wie erwähnt wird er wieder meine Urlaubsvertretung sein, wofür ich mich gar nicht genug bedanken kann! Außderdem wird Willy von DrLima hier hin und wieder für etwas Musik sorgen – und darüber macht Euch mal Keine, denn der Typ hat Geschmack! Und nächsten Montag (17.01.) wird es hier im Blog noch eine Deutschland-Premiere zu einem absoluten Wahnsinnsclip geben, Ihr werdet Augen machen wie Ocularisten. Oben gibt’s dazu schonmal ein kleines Teaserbild!

Und ich gehe jetzt packen. Noch 47 Stunden. Sind SD-Karten Down Under günstiger als hier?

Kommentare

11 Antworten zu “Meeting Jay Sunday. Und Preview.”

  1. Babel sagt:

    Wusst garnicht dass es so grün da ist bei euch im Norden! :) Achja, und kannste nicht einfach die SD per Amazon Overnight ins erste Hotel schicken lassen? ;) Waiting for the first vlog!

  2. Alex sagt:

    Es wird ein Song aus dem Kollabo Album von Kanye West und Jay Z Watch the Throne sein, und zwar einen Song den DJ Premier (Premo) produziert oder dessen Beat er geliefert hat. Liege ich richtig?
    Es könnte auch ein Video/Song vom Album My Beautiful Dark Twisted Fantasy sein wo Premo beteiligt war.

  3. seko 3d sagt:

    Soweit ich mich erinnere ist fast alles elektronische Down Under teurer als hier. Also lieber noch ne SD-Karte mitnehmen.

  4. tobi sagt:

    da ist so ziemlich alles teurer -> eine packung luckies = 17 AUS-$ und ein stubby (kleines bier) about 7 AUS-$.

  5. Thorbjørn sagt:

    noch nen tip von mir.
    wenn alle stricke reißen und du kein internet findest.
    versuch irgendwie in die Hutt Street zu kommen. (10min fußweg vom citycenter)
    Adelaids Backpackers Inn. grüß Belinda von mir und du bekommst gratis WIFI.
    wenn nicht hat auch noch jede öffentliche Library und McDonalds in Australien gratis Internet.

    was die farbe der Boardshorts betrifft. such dir eine aus…die haben eine masse an hosen. unglaublich.

  6. singhiozzo sagt:

    Oh mansen Alter, Mac Book Air?? Wie geil. Wird garantiert auch meine nächste große Investition. Bin mit dem iPad so unendlich zufrieden, dass ich langsam richtig abfahre auf Apple. Und für’s Büro muss demnächst auch nen iMac ran. Wir machen mittlerweile locker 50% unserer Arbeit mit Papier und Drucksachen (hatte ich dir mal erzählt? Wir machen Tourismusmarketing mit Zielgruppe Motorradfahrer im Harz) und da ist sowas einfach geiler für.

    Solche Ex-Kollegen kenne ich auch. Ausser dass es bei mir keine Kollegen sind, weil ich direkt nach der Schule in die Selbstständigkeit gestartet bin (hatte natürlich den Nachteil, dass mich keiner für Moorhuhn spielen bezahlt hat ;-). Manchmal trifft man einfach Typen von früher, bei denen man denkt, dass die sich seit der „alten Zeiten“ kein Stück weiter entwickelt haben. Aber solche muss es auch geben.

    BTW: nur weniges ist schlimmer als ungepflegte Zähne!

  7. feronia sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass es das Wort „Bobel“ noch gibt…

  8. honki sagt:

    Kleiner Tipp von mir als Hobby Fotografen. Kauf dir lieber mehrere 8GB Karten auf denen du alles speicherst, anstatt auf einer großen Karte. Das hat den Vorteil falls einmal eine Karte kaputt gehen sollte, dass du nicht alle Daten verlierst und gut weiterarbeiten kannst.

    Hat auch ein wenig was mit Redundanz zu tun. Falls mal eine Karte schlapp macht isses kein Weltuntergang, hast ja noch 2-3 Andere.

    Rest dann wieder via Mail, wa? ;)

    LG

  9. denzel sagt:

    gute reise, homie! grüß mir die mates!!

  10. Dan sagt:

    Den Tip mit den mehreren Karten wollte ich auch noch bringen aber haben andere schon gemacht.
    Und tjä, ich dachte das die fallende Engel schon überall auf Axchse sind…
    ;-)
    Hier sind sie es schon : 50.85026, 4.35164

  11. Le Mag sagt:

    Was hat es mit dem Bild auf sich?
    Ich finde es optisch sehr ansprechend und würde es gerne in Full HD haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.