Der große Bierbeschiss in den Stadien der Welt – Call The Cops! Und mehr.

  • Neu von mir im Pringles-Blog – geht mal gucken! :)
  • BLU kennt Ihr? Falls nicht – unbedingt hier bei mir im Suchfenster eingeben und stöbern – oder halt einfach diese Shorty hier gucken. Wenn's Euch gefällt: DVD ordern!
  • *lol*
  • Mein Beitrag bei den Blogrebellen – eine Beat-Compilation der Mitglieder des "Stones Throw Message Boards". Hätte ich den drüben nicht gebracht, wäre er auf whudat gelandet – also: checken!
  • Falls einer von Euch am Mittwoch zufällig nicht auf Weltreise gehen sollte: das hier könntet Ihr stattdessen mit Eurer Zeit anstellen! :)
  • Ouh man, das waren Zeiten! "Brown Sugar", y'all! Hier in einem großartigen Remix.
  • Jetzt online, das neue neue Blog von Elena (Ex-"Maimuse", werde ich sofort der Blogroll / dem Feedreader hinzuzufügen!)
  • Irgendjemand bat mich neulich, mal wieder "Radio Love Love" zu verlinken, es wäre mal wieder an der Zeit. Stimmt!
  • HAB ICH EINEN BOCK AUF SOMMER, DOH! :) (Noch 48 Stunden bis Abflug, so ungefähr!)
  • Kommentare

    7 Antworten zu “Der große Bierbeschiss in den Stadien der Welt – Call The Cops! Und mehr.”

    1. Gilly sagt:

      Uhm, das mit dem Bier ist jetzt aber nicht witzig! BETRUG!

    2. Goedi sagt:

      Des Rätsels Lösung : Das ist gar kein Bier !

    3. Babel sagt:

      Der Typ schaut doch aus wie nen Jedi, das kann nicht echt sein

    4. MadStan sagt:

      Call the cuuups :)! Ach komm, so blöd kann keiner sein. Da fällt doch keiner drauf rein!

    5. Elena sagt:

      vielen dank, mathias :)

    6. McHammer sagt:

      Da war sicher wirklich die Macht im Spiel. Der Kerl macht aus nem großen Bier ein kleines Bier und umgekehrt. Nebenbei hat er das Bier noch in Wasser verwandelt. Wenn ihr mich fragt, ist der Trick viel besser als der alte Hut Wasser zu Wein.

    7. […] das mitten im April! Hier ist das zweite Beattape der Members des Stones Throw Message Boards, den Vorgänger hatte ich hier bereits. Das “Stones Throw” allein sollte für die Qualität der Beats fast reichen, […]

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.