Angelina Jolie Lookalike (98%). Und mehr.


[Die Herren: kommt hin, oder? Ganz leicht vorstehender Oberkiefer, ansonsten: 98%! Habe übrigens SALT gesehen und mich selten mehr gelangweilt. Fürchterlich, bloß nicht gucken!]

  • Neu von mir im Pringles-Blog: absolut wahnsinnige Yoyo-Performance!
  • Wie großartig ist das denn?! Super. Das ist KUNST, Kunst kann nicht zu weit gehen. Bin gespannt, wie weit die da mit ihren straf- und zivilrechtlichen Klagen kommen werden.
  • Ist 2 Jahre alt. "Wenn ich sterben müsste, das wäre das Letzte", "Ich habe gerade erst festgestellt, wie sensationell das hier ist". R.I.P., Alter. Du warst mit der Welt, einer der Wenigen. :( (Alle 3 Teile gucken, bidde!)
  • "Originality was big when I came up" – Rakim erzählt, dass er die Inspiration für seine Art zu rappen übers Saxophon-Spiel und über John Coltrane bekommen hat.
  • Selbst gefilmt vom Stadtkind (Rob) – Streetart in FFM. ( ein weiterer Film hier: http://is.gd/eAm1I )
  • Was für ein Brett! Notiert Euch den 14.09.!
  • Kommentare

    12 Antworten zu “Angelina Jolie Lookalike (98%). Und mehr.”

    1. Mone sagt:

      OMG! Das ist doch ihre Tochter! Eine solche Ähnlichkeit ist schon wahnsinning.

    2. FelixN sagt:

      @Mone: Du weißt schon wie ihre (adoptierten) Kinder aussehen, ne? ^^

      Aber 98% kommt hin. Wikipedia sagt deutsch-russische Wurzeln. Passt.

      Und, MC, hast du wirklich gedacht, dass SALT nur ansatzweise sehenswert werden könnte?

    3. Naja bis auf den Mund. Der hat im original doch das gewisse Etwas *räusper*

    4. ImHintergrund sagt:

      Danke für den Link zum Interview mit Christoph Schlingensief – wirklich ein wahnsinnig interessanter Mensch. rip

    5. Axel sagt:

      Die da ist hübscher!

    6. Sumit sagt:

      kommt definitiv hin. Aber die Lady von diesem „Ich kündige über paar Tafeln auf Bildern via Mail“-Fake das du mal gepostet hast – die hat nen Angelina Jolie Lookalike wettbewerb gewonnen glaub ich. Die hat (find ich) zwar keine 98%, sieht aber DAMN nice aus.

    7. tyce sagt:

      …und so viele Haare. Ein Wollpelz aus Haaren aus dem sie immer wieder eine Haarklammer herauszieht. Was da wohl noch alles drin steckt. – Feuerzeug und Kippen, Lippenstift, Tampons… *lol*

    8. sebastian sagt:

      Tja, schön blöd, wenn man dann auch noch Schauspielerin werden will. Double wäre sinniger, oder nicht? Wer castet denn schon ein Lookalike.

    9. MC Winkel sagt:

      @Mone: Erstaunlich, nech!
      @FelixN: Da muss aber auch irgendwas Albinoghanesisches mit drin sein. ALso, der Mund, Du weisst schon. :)
      @hirnstillstand: aight! :)
      @ImHintergrund: Absolut. Schade, dass sowas immer erst dann festgestellt wird, wenn es zu spät ist. Nehme mich da nicht raus. Als er bundesweit mit seinen Aktionen für Furore sorgte, war ich irgendwie noch zu jung. Oder unreif. Und jetzt, jetzt guckt man wieder nur doof. EIn wahnsinnig herzlicher Mensch.
      @Axel: Jünger!
      @Sumit: Echt – wo hast Du das gehört? Die hatte doch überhaupt keine Ähnlichkeit!
      @tyce: Eine Litfaßsäule, die Titanic, Kirgistan und whatnot! :)
      @sebastian: Weiß ich auch nicht. Schauspielerin wird die jedenfalls nicht. Aber vllt. Werbe-Ikone, so Vroni II. :)

    10. Scholli sagt:

      Mr&Mrs Smith war ja schon langweilig. Geht’s denn wirklich noch langweiliger? Ist kaum zu glauben.

    11. Tyce sagt:

      @tyce: Eine Litfaßsäule, die Titanic, Kirgistan und whatnot! :)

      Jetzt übertreibst du aber! :o)

      Hübsch ist sie aber.

    12. FelixN sagt:

      Emser! Schäm dich! :)

      Ehrlich gesagt schade, dass du nicht das Schlingensief-Interview als Aufmacher benutzt hast. Das war richtig krass.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.