Lil‘ Wayne, Eminen, Drake und Travis Barker live bei den Grammys

Dieser Clip hier oben triggerte mich direkt bei 1:16 Min. (dann nochmal bei 5:04 Min.) – und bei Gänsehaut muss ich nicht lange nachdenken, da wird sofort gepostet (auch wenn der Sound Explicit-Lyrics-bedingt partiell ausgeschaltet wurde) . Eminem hat es einfach, für mich aus technischer/flowender Sicht der beste MC weltweit. Lil‘ Wayne ist meiner Meinung nach übrigens auch zurecht dort, wo er sich gerade befindet und was Drake betrifft… also ich weiß da ja nicht so für. Gut, ohne Label in aller Munde – da gehört schon was zu. Aber was genau ist an dem jetzt so außergewöhnlich? Und hier nochmal Gänsehaut:

Celine Dion (Naja. Nun seid nicht so.), Usher, Carrie Underwood und Jennifer Hudson mit einer weiteren Live MJ-Tribute-Nummer. Ich kann da nichts für, aber ich bekomme da immer noch einen Kloß im Throat. Weitere, sehenswerte Videos findet Ihr hier, bei rap.de gibt’s wie gewohnt ein wenig Gossip und wiki kennt alle Gewinner des gestrigen Abends, für den ich in Sachen L.A.-Anwesenheit so einiges gegeben hätte. Aber hier ist ja auch schön, gerade. NICHT! aber ich habe mir geschworen, nicht mehr über den verkackten Winter zu meckern, das wird mir selbst gerade zu langweilig.

Kommentare

10 Antworten zu “Lil‘ Wayne, Eminen, Drake und Travis Barker live bei den Grammys”

  1. Mathis sagt:

    Stummschalten ist ja noch grotesker als die normalen „beeps“ oder weggelassenen Wörter!

  2. EM ist einfach der King, höre keinen Künstler schon solang und ununterbrochen wie ihn. Freu mich wenn er endlich wieder nach Europa kommt und ich ihn mal Live sehen kann :)

  3. André sagt:

    Em ist definitiv unbestritten der Godfather of Flow’n’Stylze. Speziell sein aktuelles Album hat mich wirklich positiv überrascht und macht auch nach den 150. anhören noch Spass. Genau auf jeder Silbe zu lauschen, jeder Reim, eine audiophiler Orgasmus in meinen Ohren. Danke deswegen für diesen Mittschnitt, war zu der Zeit schon am pennen :)

    Lil‘ Wayne kann ich nicht ab, liegt nicht an den Flows, sondern seiner stimmlichen Lage seines akustischen Organs, Geschmäcker sind verschieden und so…

    Die anderen kenn ich nicht mal, Gott, ich werde alt und bin noch paar Jahre u30 o_O

  4. Mike sagt:

    Is immer noch nicht kompeltt uncut aber schon etwas besser! ;)

    http://www.youtube.com/watch?v=f5zs_J5v-P8

  5. MurdKiel sagt:

    Em killt das ganze schon ziemlich hart… finds auch richtig derbe das er wieder so ein bisschen den alten flow auspackt und nicht mehr so viel sing sang schizzle macht… know mean :)

    zu drake kann ich nur sagen das er bei dem auftritt vielleicht nicht so gut rüber kommt… aber schon ein paar starke tracks hat.. ich weiß jetzt auch nicht was der so besonderes hat aber ich finde schon das er sich von der masse ein wenig absetzt und recht eigen ist ..
    was warscheinlich der grund für seinen derzeitigen erfolg ist…
    bin mir auch sicher das wir in nächster zeit noch einiges von ihm hören werden…

  6. Tanja sagt:

    Ich glaube dich kickt Eminem genau aus dem gleichen Grund wie er mich kickt. Die Sound-Pausen sind trotzdem nervig. Was die da wohl singen? Etwa FUCK „ouups“.
    Der Earthsong ist auch sehr schön … Usher bekommt die 10 Punkte und über Celine müssen wir nicht sprechen. Nein, müssen wir nicht. Obwohl, klang gar nicht so schlimm nach Heulbojie.

  7. Diesmal gab es nach Dions Auftritt zumindest keinen Untergang :P

  8. Thang sagt:

    Ich muss zugeben, dass Eminem echt die Line droppt! Absolut grossartige Raps!

    Und danke Mike für die Youtube Variante ohne ausgeblendete Stellen, das Video im Post hier konnte man sich ja nicht wirklich geben!

  9. Tyce sagt:

    Cooles Ding. Der Beat schockt. Eminem ist wirklich sehr gut.
    Aber diese kurzen Unterbrechungen…

  10. emanuel sagt:

    Wheezy, Em, Drake alle Top. Forever ist einfach eine krass gelungene Nummer. ‚Ye hat noch gefehlt. Gut, dass es Travis wieder gut geht. So schade um DJ AM… Final Destination und so…

    Celine Dion geht für mich sooo gar nicht. Ganze Nummer am Arsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.