Körperfett


Der Mensch besteht im Allgemeinen ja aus 72% Wasser. Sagt man so. Außerdem sagt man, je nach Alter würde man mehr als 20% Fett mit sich herumschleppen. In meinem Alter seien so 17,5% bis 27,5% gesund. Man kann sein Fettgehalt entweder mit konservativen Prozeduren wie der „Bauchumfang-Theorie“ oder mit diesem Gerät hier (oben) messen.
Für mich war mein Fettanteil bislang von weniger Interesse als die Strassenverkehrsordnung. Bis halt dieser eitle, Medizin studierende Beau ständig mit diesem Gerät im Gym umher rannte und Beteiligten wie Unbeteiligten um jeden Preiss wissen lassen musste, dass er unter 5% liegt. Meine Gedanken: A) Entweder, ich mache mir aus seinem Egoproblem einen Spass oder B) Ich versuche, seine Wertigkeit dieser Daten gegenüber zu reduzieren. A würde bedeuten, auf größere, prozentuale Abweichungen des Messergebnisses zu spekulieren, ggf. zu bescheissen. Die Ergebnisse mit obigem Gerät hängen von einer Menge verschiedenster Umstände, wie Flüssigkeitszufuhr, Körper-/Raumthemperatur, Herzschlag usw. ab. Außerdem hält man das Gerät zur Messung parallel zum Brustkorb nach vorne. Der Weg des geringsten Widerstandes dürfte somit Grundlage sein; man müsste quasi nach dem Training der Brustmuskulatur die besten Ergebnisse erzielen. B ist nicht möglich, inzwischen weiss ich, dass Ihm sein Fettanteil wichtiger ist als Erektionen. Kann man wohl nichts machen.
Gestern war es dann also wieder einmal so weit. MC vor 3 Wochen noch mit 18,1% (er 5,5%) über eine zweite Messung in vergangener Woche (MC 16,4%, er 6,0%), dann schließlich das Ergebnis (nach MC´s geheimen Bank- u. Schrägbankdrücken): 14,4%, er mittlerweile 6,6%! Man muss dazu sagen, dass er nie Bier trinkt, sich ausschließlich fettarm ernährt und täglich trainiert. MC nimmt´s bekanntermaßen nicht so streng. Am Wochenende gibt´s Holsten, gern auch Pizza+Döner. Ein leckerer Schokopudding ist nach dem Essen drin wie Nerds, Chips und Lakritzdrops gehören zum DVD-Abend einfach dazu wie Viagra zu Mick Jagger. Schließlich mache ich Sport, um zu leben – ich lebe nicht, um Sport zu machen.
Quintessenz: Ich bin ein coolerer Macker, weil ich entspannter bin, esse was ich will, auf Körperfett scheiße und trotzdem fantastisch aussehe! So, und jetzt 2 Hanuta!

Kommentare

5 Antworten zu “Körperfett”

  1. GL sagt:

    Muss auch ma wieder in den Schwedenshop… Orig. Marabou-Schokolade allein hat für mich schon mehr Lebensquali als irgendwelche Körperfettanteil-Maßnehmer…

  2. Sachar sagt:

    Kein Sport ist auch Leben! Und darauf noch eine Hanuta. Mahlzeit!

  3. Ben-Chi sagt:

    Ist das nicht irgendwann ungesund? Genauso wie die Steroide, die man zu sich nimmt um sowas zu erreichen?!?! Vermutlich trägt Mr. Fünf-Prozent-Tendenz-zum-Fett-werden Gummihandschuhe beim Körperfett protzen oder er hat eine Gummihand. Behalte das mal im Auge. Sehr verdächtig dieser Bursche.

  4. Mo sagt:

    FREAAAAAAAAK :) wenn ich immer auf mein körperfett achte….hey wo bleibt da der Spaß? Soll er doch nach den Körperfettraummaßen suchen…wünsch ihm viel spaß dabei.

    Aufs Bier gehört noch n Bier :)

  5. abc tv general hospital

    abc tv general hospital start page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.