KitschKrieg – „KitschKrieg Album“ // Feat. Trettmann, Cro, AnnenmMayKantereit, Jamule, Max Herre, Peter Fox, Jan Delay, Kool Savas + mehr

Ich war sehr gespannt auf dieses Album, sehr lange schon, und jetzt ist es da: „KitschKrieg“, das Producer-Album der Minimalismus-Experten, die für die beiden Erfolgsalben „#DIY“ und „Trettmann“ von Trettmann verantwortlich waren. Vor drei Jahren kam bereits die erste Nummer „Standard“ raus, ein absoluter Hit. Die Nummer „5 Minuten“ mit Cro, AnnenMayKantereit und Trettmann kam im letzten Jahr raus (war auch auf der Marbs Playlist 2019 vertreten) und es wurden immer mehr Featuregäste für dieses Album bekannt.

Natürlich würde man etwas mit Jan Delay machen, auch Gzuz und BonezMC werden wohl (leider) mit dabei sein, dies das. Letzten Freitag kam das Album dann heraus und ich… war so mittel angetan. Also die Featureliste kann sich tatsächlich sehen lassen, ist nur leider so, dass nicht jeder Artist gut auf den Kitschkrieg-Beats klingt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so oft vorskippen würde, es gibt da halt wirklich ein paar Nummern, die ich mir aus unterschiedlichen Gründen einfach nicht anhören kann – und das gilt leider für die meisten Songs. Da ich aber kein Hater sein möchte: die Nummern „5 Minuten“, „Sonora“ mit Max Herre und Skinnyblackboy, „Lambo Lambo“ mit Peter Fox und Trettmann, „17:30 Uhr“ mit Jan Delay und „Keine Angst“ mit Alli Neumann und Trettmann sind gut oder zumindest okay. Bei dem Rest ärgere ich mich wieder, dass man Songs bei Spotify nicht einfach aus so Alben löschen kann. Aber dann wird ich dieses Album vermutlich nicht so oft hören – aber macht Euch ein eigenes Bild, ich bin halt auch nicht Zielgruppe, Peace.

Kitschkrieg – „Kitschkrieg Album“ // Spotify Stream:

Kitschkrieg – „Kitschkrieg Album“ // apple Music Stream:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.