Joy Denalane ft. Max Herre „Niemand“ | Wiz Khalifa „Roll Up“ | King Fantastic „Why Where What“ [Videos]

Drei Musikvideos, die aus wichtigen Gründen hier auf whudat nicht fehlen dürfen: zum Einen haben wir die neue Joy Denalane-Nummer, die sie am Donnerstag bei den Echos live performed hat (ja, ich habe sie und Max auf der Aftershowparty noch getroffen, vor die Kamera wollten sie leider nicht. Vlog kommt die Woche!) – hier allerdings ohne Marteria (seinen Feature-Part hat er extra für die Echos geschrieben, wie er mir sagte). Dann Wiz Khalifa, in dessen neues Album „Rolling Papers“ ich auch bereits reinhören durfte (kommt offiziell am 29.03.). Hier das Video zu „Roll Up“, das ganze Album hört sich mindestens genauso entspannt an, wie das Mixtape des Jahres 2010, „Kush & OJ“. Und dann haben wir noch King Fantastic, ein Halb-NSFW’iges-Video, in welchem eine junge Putzfrau lipsync’end eine Wohnung zerstört – alle drei nach dem Jump:


___
[joy via itsrap, wiz via drlima, kingfantastic via Till @ facebook]

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

4 Antworten zu “Joy Denalane ft. Max Herre „Niemand“ | Wiz Khalifa „Roll Up“ | King Fantastic „Why Where What“ [Videos]”

  1. Gürtel sagt:

    fand die joy nummer echt stark, als ich sie beim ersten mal aufm echo gehört habe

    AntwortenAntworten
  2. derby sagt:

    „bereits reinhören durfte“ ich auch! ;) starke platte!

    AntwortenAntworten
  3. o. sagt:

    Dachte mir nix schlimmes und dann … oh Gott ich brauch meine Tropfen :-S

    AntwortenAntworten
  4. […] die ich in den letzten Tages nicht ohne Flashnism zur Kenntnis nahm: wir haben Joy Denalane mit der zweiten Maureen Live-Session, die Nummer heisst “Der Tag Ist Nah” und ich freue mich einfach, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zion I – The Livity Mixtape (Mixtape)
Kanye West and Anja Rubik - A Video Short Dedicated To Eroticism
Drake - "Hotline Bling" (Official Video)
Trey Songz - "She Lovin It" (Official Video)
Freddie Joachim dropt 4-Track starke EP "Untitled"