Jill Scott Original Samples Compilation (Free Download)

Some Soul, y’all! Lasst uns diese Woche mit etwas Smoothness beginnen, mir ist jedenfalls gerade danach. Solltet Ihr ebenso wie ich großer Jill Scott-Fan sein, dann ist das hier ein absolutes Highlight: eine Compilation mit den Original-Soul-Songs, die Jill für ihre Stücke gesamplet hat. Ich bin mir sicher, dass Ihr ein paar dieser Nummern hier sofort zuordnen könnt, Einiges hiervon wird Euch aber vermutlich – ähnlich wie mir – noch unbekannt sein, was aber nichts macht, schließlich ist das hier Alles guter Soul! Wir haben Tracks von Roy Ayers, Marc Moulin, The Escorts, Barry White, Stanley Clarke, Dorothy Ashby und vielen mehr, eine durchweg schöne Compilation aus dem Hause BamaLoveSoul. Ein lütter Player mit 3 Beispiel-Tracks (insgesamt sind es 15) und den DL-Mirror gibt es nach dem Jump:

„We’re offering this Jill Scott sample set with the hope of getting the non-vinyl music lovers, or those who don’t dig through older soul tracks to do so. It’s always great to hear the inspiration for the producer/artist and it provides a deeper appreciation for the music and how immutable it can be.“


Tracklist:

I Monster – Daydream in Blue
Moe Koffman – Days Gone by (Egyptology)
Marc Moulin – Tohubohu Part I
Roy Ayers – No Stranger to Love/Want You
Joe Williams – Get Out of My Life
Mannheim Steamroller – The Sky
Brass Construction – Changin’
24-Carat Black – Ghetto: Misfortune’s Wealth
Roy Ayers Ubiquity – We Live in Brooklyn, Baby
The Escorts – Look Over Your Shoulder
Barry White – Mellow Mood (Pt. 1)
Mahavishnu Orchestra – You Know You Know
Stanley Clarke – Got to Find My Own Place
The Sons of Champlin – You Can Fly
Dorothy Ashby – Come Live With Me

Download-Mirror: Jill Scott Original Samples

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.