Jeff Koons Designs Mega Yacht „Guilty“ for Dakis Joannou (12 Pictures)

Der griechische Industrielle und Kunstsammler Dakis Joannou hat sich von Jeff Koons (kennt Ihr hierher) und der italienischen Yacht-Designerin Ivana Porfiri eine formschöne Mega-Yacht entwerfen und schließlich auch bauen lassen. Das schwimmende Kunstwerk nennt sich „Guilty“ und ist mit 35m das bislang größte Artwork des Herrn Koons. Das Design basiert auf dem British Naval Camouflage aus dem ersten Weltkrieg, kombiniert mit geometrischen Elementen wie gelbe Rauten, rosafarbene Dreiecke oder blaue Polygonen. Die Innenwände und die Decken hat man im schlichten Weiß gehalten und um die Durchflutung des natürlichen Lichtes zu maximieren, hat man größtmögliche Fenster einbauen lassen. Im Bereich der Hauptkabine wurde mit Neon-Schriftzügen gearbeitet, vom Hauptschlafzimmer kommt man auf die private Terrasse (Bild #9), in den vier Gäste-Kabinen findet man Museen-reife Kunstwerke, was die Innenausstattung betrifft handelt es sich um Italian Radical Design Mobiliar. Viel Spaß beim Cruisen, Mr. Joannou!

„Greek Cypriot industrialist and art collector Dakis Joannou recently commissioned Jeff Koons and Italian yacht designer Ivana Porfiri to design him a mega yacht. A floating piece of art, “Guilty” measures in at 115-feet long and ranks as Koons’ largest project to date. Inspired by British naval camouflage from World War I, the yachts exterior features bold geometric designs that include alternating yellow rhombuses, pink triangles and blue polygons.“




___
[via highsnob]

Kommentare

2 Antworten zu “Jeff Koons Designs Mega Yacht „Guilty“ for Dakis Joannou (12 Pictures)”

  1. Guilty, die stylische Luxusyacht

    Was für ein Bötchen. Künstler Jeff Koons hat gemeinsam mit der iatlienischen Yacht-Designerin Ivana Porfiri diese Prunkstück entworfen, das auf den Namen Guilty hört. Eine 35-Meter-Yacht, die jetzt in Besitz des griechischen Industriellen Dakis Joannou…

  2. Marco sagt:

    Über Geschmack läßt sich streiten, allerdings darf man hier wohl bezweifeln das die Yacht einen hohen Wiederverkaufswert hat, denn wer will sich mit so einem ungewöhnlichen Design schon identifizieren ? Die Masse hat wohl eher an „normalen“ Modellen wie auf http://www.luxusyacht-kaufen.de Interesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.