„Hide And Seek – Human Interaction In The Digital Age“ by Photographer Kamil Kotarba

Der polnische Fotograf Kamil Kotarba wirft mit seinen Projekt „Hide And Seek“ einen kritischen Blick auf das Digitale Zeitalter. In einer Serie von Aufnahmen betrachtet der Mann aus Warschau, die negativen Einflüsse von mobilen Screens auf unser tägliches Miteinander. Aus seinen Bildern von Alltagssituationen wurden die Körper der Protagonisten fast gänzlich, bis auf die Arme, welche das jeweilige mobile Endgeräte halten, entfernt. Eine eher verstörend daherkommende Reihe, die dazu angeregt, auch das eigene Nutzungsverhalten von Smartphones o.Ä. in der Öffentlichkeit, eventuell noch einmal zu überbedenken. Kotarba selbst sagt über sein Projekt Folgendes: „The real life happening around just eludes us. We are somewhere ‚in between‘. We don’t bother being. We choose the lack of participation. At the same time we are online – still in touch with our friends. We hide behind mobile screens. We play hide and seek.“ Einige Bespiele dieser absolut sehenswerten Reihe findet Ihr direkt hier unten. Just have a look:

In the series ‚Hide And Seek‘, photographer Kamil Kotarba reflects on how the rise of mobile screens negatively influences the way we connect and interact with others. His photographs capture daily scenes, such as a dinner for two and an evening on the couch, yet only show arms attached to mobile phones without the bodies.



[via ignant]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.