Hidden Gems of L.A. [Documentary]

Erinnert Ihr Euch noch an Johnny Knoxville und seine Führung durch Detroit? Die Reise geht weiter, diesmal allerdings nach L.A., der Stadt voller Hotspots und begehrter Touristenattraktionen. Die wirklich interessanten Schätze gehen dabei oft unter; diesmal hat sich die (wesentlich hübscher anzuschauende) US-Schauspielerin Odette Annable der Sachen angenommen und zeigt – genau diese.

Im Rahmen des Film- und Foto-Projekts „Exploration“ dokumentiert das VBS.TV Filmteam für Palladium ihre Erkundung. Odette, die in Los Angeles aufwuchs und eine Hollywood-Karriere startete, führt das Team an die ungewöhnlichsten Orte der Metropole. Gemeinsam besuchen sie die mysteriösen Watts Towers in South Central L.A. (die eisernen Türme waren vor Jahren als One-Man Kunst-Projekt erbaut wurden und sind heute vom Abriss bedroht). Im Brewery Arts Complex treffen sie auf das größte Künstlerkollektiv der Stadt, das sich im Lagerhaus einer ehemaligen Brauerei niedergelassen hat und vom Dach des legendären Rosslyn Hotels offenbart sich dem Team ein heftiger Blick über Downtown Los Angeles. Schließlich erkunden sie in den Hügeln von Malibu ein unvollendetes Haus des amerikanischen Stararchitekten Frank Lloyd Wright, der schon das Guggenheim Museum erbaute. All das – nach dem Jump:

Die gesamte „Hidden Gems of L.A.“ Dokumentation ist auf palladiumboots.com zu sehen.

Kommentare

2 Antworten zu “Hidden Gems of L.A. [Documentary]”

  1. JJ sagt:

    Interessant zu sehen was manche Städte abseits der „normalen“ Welt zu bieten haben.

    Bodenständig + Megan Fox = Odette Annable

  2. […] Entdeckungstour. Wie immer in den interessanten Palladium-Dokus (Johnny Knoxville in Detroit, Odette Annable in L.A.) machen sie die Moderatoren, in diesem Fall also Herr Williams, auf die Suche nach versteckten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.