Glamour-Tag beim MC: Ofenputz


Es ging einfach nicht mehr. Seit über 6 Jahren wohne ich nun in dieser Wohnung und ich kann mich nicht erinnern, irgendwann einmal den Backofen gründlich geputzt zu haben. „Pfui Spinne, ist das eine alte Sau!„, höre ich Euch fassungslos schreien. Das stimmt nicht ganz – ich erzähle mal kurz, wie es ist.

Nachdem eine Ex-Freundin im August 1999 aus der damals gemeinsamen 4-Zimmer-Wohnung auszog begann eine weitere Episode des MC’schen Lotterlebens. Ich war selten daheim. Und wenn, dann gab es morgens ein paar Toastbrote und abends Schwarzbrot. Mittags wurde – und das halte ich auch heute noch so – stets auswärts gegessen. An den Wochenenden gab es maximal eine TK-Pizza, am Sonntag Döner; optional Pizza-Bringdienst. Ungesund und fettig – regelmäßige Besuche im Fitness-Center und ein aktives Sexualleben Onanie erlaubten mir dies jedoch. Zwischendurch gab es immer mal ein paar Bekanntschaften, die mich bekochten. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, ich hatte 2001 sogar mal eine Bekanntschaft, die mir den Ofen schrubbte. Aber selbst das wäre jetzt 4 Jahre her.

Seit 2 Jahren wird hier wieder öfter gebacken. Häufig gibt es Hackfleisch-Feta-Nudelauflauf (optional mit Kartoffeln – wichtig ist nur der Schafskäse!) und andere Leckereien. Bei regelmäßig stattfindenden Entspannungsabenden gibt es neben UV-Bestrahlung, Fußbädern, Holsten-Longdrinks und Sportzigaretten auch Chicken Wings. Versucht mal, die berauscht und ohne großes Gesiffe aus dem Ofen zu zerren. Und Kekse will man ja auch mal backen, nicht wahr?! In den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass der Ofen schon beim Vorheizen tropft, leuchtet und raucht. Irgendetwas kokelt, obwohl bis auf das Blech nichts drin ist. So kann das nicht weitergehen; her mit dem SIDOL Backofen-Aktiv-Schaum!

Vorab sauge ich den Ofen aus. Komisch, was sich hier im Laufe der Jahre so angesammelt hat. Das letzte Mal schepperte es im Saugrohr so, als ich hart gewordenen Hudekot aus meinen Chuck´s-Profilsohlen saugte (musste damals anschließend dringend den Beutel wechseln). Dann nehme ich mir Blech&Rost vor. Wird beides in der Badewanne (fliegt ja eh bald raus!) mit mehr Schaum eingesprüht als Debbie ’79 in Dallas. Einwirken lassen. In der Zwischenzeit sprühe ich den Ofen ein. Nach 20 Minuten gehe ich mit dem Küchenschwamm zurück ins Bad und mache mich mit der kratzigen Seite über den Dreck her. Naja.

Wo bekommt man neue Bleche? Karstadt?

Beim Ofen dann mehr Erfolg. Eine IKEA-Nachtischlampe soll mir helfen, die verwinkeltsten Ecken auszuleuchten. Ich lasse über eine halbe Stunde einwirken und putze. Mein Unterarm ähnelt nach nur 3 Minuten dem von Ralf Richter im Super-Stau. Nach weiteren 3 Minuten weiss ich nicht mehr, was Schwamm und was Hand ist. Irgendwie wird das hier aber nichts. Ich putze, kratze und schrubbe – so richtig tiefenrein ist das hier jetzt nicht. Also nochmals Einschäumen. Von oben bis unten besuhlt mache ich mich in der Einwirkzeit mit den dreckigen Putzutensilien auf den Weg zum Müllcontainer und kann die Nachbarn nur schwer davon abhalten, die Polizei bezüglich eines vermeintlich muffelnden Afrodeutschen zu holen, der um 22h in den Müllcontainern im Hof randaliert. Und als ich beim zweiten Durchgang die IKEA-Lampe im Putzwahn umkicke und somit zerstöre, fällt mir der Licht-Schalter am Ofen auf. Ach so.

Egal. Jetzt ist erstmal wieder für 5 Jahre Ruhe. Und vielleicht finde ich ja inzwischen noch meine Telefonrechnungen plus Einzelverbindungsnachweise von 2001.

Kommentare

44 Antworten zu “Glamour-Tag beim MC: Ofenputz”

  1. jana sagt:

    wie immer danke ich für die lachtränen. zu geil, dass man mittlerweile genau weiß, wie du alles betonst!
    so durfte ich grad meinen tee bei der stelle

    „Nach 20 Minuten gehe ich mit dem Küchenschwamm zurück ins Bad und mache mich mit der kratzigen Seite über den Dreck her. Naja.

    Wo bekommt man neue Bleche? Karstadt?“

    einmal durch die nase spucken, sehr schön! vielen dank auch.

    du bist echt der allerschürfste!

  2. Daniel sagt:

    Hammer! Jetzt tropft und kokelt es zwar nicht mehr, aber dein Auflauf schmeckt nach SIDOL!
    Ne neue Kreation?

    Ich hoffe die Nummern aus 2001 snid noch aktuell… ;-)

  3. m3d1z1nm4nn sagt:

    Das erinnert mich leider sehr an meinen Backofen…

    Allerdings ist da extra ein Blech ganz unten drin um den Siff aufzufangen:-) So bracuht man öfters ein neues Backblech, muss aber weniger putzen.

  4. luckystrike sagt:

    echt? da muß man auch putzen? muß ich glatt mal nachgucken gehen. ich dachte immer, wenn man da ne stunde länger anläßt, verbrennt alles unnötige?
    ach egal. ich krieg im januar ne neue küche und n neues bad von der hausverwaltung geschenkt. aber ich muß nicht kaufen, nur nochmal 5 jahre mieten. allerdings kein jacuzzi, hrhrhrhrhrhrhrhr!
    vom restgeld kauf ich ahoi-brause bis es brizzelt….

  5. pulsiv sagt:

    habbich gestern abend auch mal halbherzig gemacht, nachdem das lachs-blattspinat gratin irgendwie zu rauchen begann… seit meinem einzug vor 2,8 Jahren hat sich da einiges drin gesammelt…

  6. Neri sagt:

    Sidol war ja schonmaldie richtige Wahl, Herr Winkel. Die Erfahrung zeigt, daß man bei Backofenreiniger nicht sparen sollte. Allerdings gilt auch für die von Ihnen gewählte teurere Variante: Nicht 30 Minuten, sondern am besten über Nacht einwirken lassen. Dann klappts auch ohne Flex. Und hinterher nochmal 8 Stunden Auslüften lassen vor der ersten Benutzung nicht vergessen…

    Immer wieder erstaunlich, wie Sie es vermögen, mit Alltagscontent die Massen zu begeistern *amüsiert den Kopf schüttel* Nur frag ich mich grade, wieso den Job Ihre Putze nicht übernommen hat ;)

  7. GL sagt:

    Wir sind ja nun zum Glück grad erst umgezogen und die Vormieter (im Gegensatz zu mir als Vormieter) haben den Ofen schön sauber gemacht… Und wenn ich da an meinen Nachmieter denke… Die arme Sau…

  8. derLampe sagt:

    Kaum gehört einem der ganze Kram, da achtet man gleich ganz anders drauf. Demnächst nur noch mit Socken übers Parkett?

  9. r0ssi sagt:

    backofenputzen? whudat?
    sie sollten beantragen noch einen dieser selbstreinigenden dinger als prämie zum wohnungskauf zu kriegen.

  10. Michael sagt:

    Fantastisch.

    Passend dazu könnte ich mal die Geschichte der kleinen Eiszeit in meinem 3l Gefrierschrank zum besten geben.
    Mit dem Eis hätte man nicht nur die Drinks zu einem Bondfilm mischen können, hätte mit Sicherheit noch für die eine oder andere Eiszeit gereicht.

  11. Mikel sagt:

    Die IKEA-Nachtischlampe kommt mir aus einer anderen (zu meinem Bedauern leider nicht veröffentlichten) Geschichte lebhaft bekannt vor :-))

  12. Bateman sagt:

    Wie wär’s mit einer „Nacktputze“, auch wenn Raumpflegerinnen teilweise klauen (wissen Sie ja)?

  13. MC Winkel sagt:

    @ Jana: Danke. Muss auch mal wieder einen Vertonung eines Beitrages vornehmen, damit sich die Tonalität noch mehr einschweißt!
    @ Daniel: Das Rauswischen des Sidols war sehr zeitaufwenig. Aber wenn ich putze, dann ordentlich! :) Mal sehen, wie die nächste Ristorante Salami schmeckt.
    @ medizinmann: Notiert!
    @ luckystike: Dann lieber 1x putzen und Pool! Auf den Verbrenn-Theorie bin ich doch auch reingefallen.
    @ pulsiv: 2,8 sind nicht 4 (oder 6, ich weiss es ja nicht genau).
    @ Neri: Auf der Dose stand 10 Min. für die Schnellbehandlung und 20 Min. für gründlich. Nach 15 min hatte sich der Schaum auch vollends aufgelöst.
    @ GL: Sie alte Sau! :)
    @ Lampe: Die Einbauküche gehörte mir auch schon vorher, Herr Lampe. Vielmehr habe ich am WE in Köln den Ofen eines Freundes gesehen, der gerade erst geputzt wurde. Ich wurde neidisch.
    @ r0ssi: Die lassen jetzt gar nicht mehr mit sich reden. Gestern habe ich gefragt, ob die mir den Elektriker noch bezahlen, weil der FI-Schutzschalter ja eigentlich schon seit Jahren Pflicht ist: NIX mehr zu machen! Pool reicht!
    @ Michael: Da sagen Sie was. Uptown muss ich auch mal wieder.
    @ Mikel: Und um genau diese Lampe handelt es sich auch! :) Macht also nix, dass die jetzt kaputt ist.
    @ Batey: Weiss nicht. Die machen mir mit Ihren Fingernägeln nur das Ceran-Kochfeld kaputt.

  14. glam sagt:

    ich hab das mit dem putzen unterlassen und ein schild „kohleofen“ dran geklebt. schlichte tricks…

  15. Burnster sagt:

    Weil ich auch keine Telefonrechnungen aufhebe, beschäftige ich eine Putzfrau. Die heißt im Übrigen Frau Kamin. Kein Witz.

  16. luckystrike sagt:

    meine heißt matthias und riecht streng.

  17. GL sagt:

    Und stolz drauf, damit durchgekommen zu sein… :-)

  18. eigenart sagt:

    In meinem Ofen tropft nix! Leicht paranoid landet alles nur in Brätern, Formen, auf Papier (mit Extrapapier unten, um eventuell herabtropfenden Käse aufzufangen. Der Ofen blitzt. Leider ist letztens das Schutzglas, das die Birne abdeckt, explodiert und hat sich in vielen kleinen Splittern über das leckere Hühnchen verteilt. Arschloch!

  19. sabbeljan sagt:

    herr winkel! sie sind ein ganz elender nach SIDOL stinkender erinnerungsdienst, das will ich ihnen mal sagen. habs so schoen lange ausgehalten mit dem dreckigen rohr. und jetzt das! ihnen wuensche ich vielleicht eine fette rute zum fest. doahh.

  20. Stoerti sagt:

    Mein Mitbewohner hatte da eine ganz eigene Technik entwickelt und ausgefeilt: Irgendwie scheint er mitbekommen zu haben, dass es da so thermo-dings-zeuchs gibt, hatte-keine-ahnung-wie-es-geht-aber-probiert-es-mal aus, eine stunde bei Umluft und 250° und die küche war ein wabernden blauen Dunst gehüllt …
    mittlerweile hat er seine Technik ausgefeilt und ist auf die chemo-thermische Variante ausgewichen, will sagen backofenschaum rein, ofen an, eine stunde warten … fertig.
    a) ein Männerhaushalt hat ein enormes Aufkommen an Brötchen, fertig-Pizza, und käse-krams, entsprechend häufig wäre reinigung angesagt, aber
    b) es geschieht seeehr selten und bei den o.g. versionen möchte ich nicht wissen was sich
    c) für stoffe in die Küchenluft auflösen.

  21. Malcolm sagt:

    Mir ist bein einem kurz gelachten „Hrmpf!“ Kartoffelbrot in die Nase gerutscht.
    Auch nicht schön.

    InZukunft meide ich deine Seite während der Mittagspause…

  22. Melville sagt:

    Professor. Sie fisten Ihren Backofen?

  23. Robert sagt:

    MC, well done ;) Da du jetzt grad so in der Übung bist, wie wäre es beim nächsten Köln-Besuch mit einem Abstecher nach Wuppertal – hier wartet ein ebenfalls hoffnungslos verkrusteter Backofen auf seinen Meister =) Ich geh jetzt erstmal meine Autoscheiben putzen. Ser’s :)

  24. […] Mit Erstaunen habe ich gerade den Beitrag des McWinkels gelesen, in dem er uns von seiner Ofenputzaktion des gestrigen Abends berichtet. Warum liest Du das jetzt erst? Bist Du so spät aufgestanden? Wohl gestern rumgesumpft? Werdet ihr euch fragen Die Antwort ist einfach und erklärt, warum ich den besagten Beitrag mit Erstaunen gelesen habe: Ich habe gerade meinen Ofen geputzt! Ähnlich wie beim MC hatte er, mein Ofen, es dringenst nötig! Schon lange konnte man vorne durch das, was mal eine Scheibe war, nicht ins Innere des Ofens hineinschauen, um die Pommes, die Pizza oder den Auflauf begutachten zu können. Aufgrund dieses Umstandes konnten wir uns schnell ausrechnen, wie der Rest des Innenlebens aussehen musste. […]

  25. Ole sagt:

    In Frankreich gibt es, was es hier gar nicht gibt, Schrubbschwämme aus hartem, biegsamem Plastik, die weit besser als die hiesigen gelbgrünen hartweich Schwämme putzen und nicht sofort in ihre Einzelteile zerfallen oder keinen Druck aushalten und gleichzeitig den Lack nicht so ankratzen wie die Drahtschwämme. Ich glaube, ich sollte einen Importhandel für…. oh! keine Geschäftsideen verraten hier. Demnächst kannst Du unter Umständen tolle Backofenputzutensilien über mich beziehen, MC. :D

  26. MC Winkel sagt:

    @ Glam: Hätte ich in einem halben Jahr auch gemacht.
    @ Burns: Und die hat MEINEN Nordstrand-Schlüssel!
    @ Luckystrike: Zurück nach Ungarn mit Ihr!
    @ GL: Gut gemacht. Ich sollte mal in einer alten Wohnung den Schimmel in einer feuchte Ecke professionelle entfernen und die Ecke neu tapezieren. Habe stattdessen dann 20L weiße Farbe verbraucht. Und vom Schimmel war nichts mehr zu sehen. :)
    @ e!genart: Mathe auch!
    @ sabbeljan: Das ist gemein! Dennoch: Viel Spaß beim Putzen. Hat gestern 2,5h gedauert, die Scheiße.
    @ Störti: Deshalb 2,5h – alles gründlich rausgewischt!
    @ Malcolm: Ach komm´!
    @ Melvile: Jo. Und den Müllcontainer auch. Ich kleines Schweinchen, hm?!
    @ Robert: Leider wenig Zeit…
    @ Hirnkaries: Oh, ein Leidensgenosse!
    @ Ole: Ein dreckiges Dutzend, bitte!

  27. Finja sagt:

    Oh. Vielleicht sollte ich mir das mit „ich will ne größere Küche mit vier Herdplatten und Backofen“ noch mal überlegen.
    aber mein freund und ich haben herzlichst gelacht. ein glück, dass er seinen wackelpudding grad runtergeschluckt hatte.

  28. „Häufig gibt es Hackfleisch-Feta-Nudelauflauf (optional mit Kartoffeln – wichtig ist nur der Schafskäse!)“

    Und ich dachte die ganze Zeit, dies sei eine Schöpfung meiner Freundin und ich wäre der Einzige, der Weltweit in diesen Genuss käme… ich bin schockiert!

  29. Hmm bei erneutem Lesen fällt mir dann auf dass zur Perfektion des Gerichtes noch Mais in Ihrer Beschreibung fehlt, Herr MC. Probieren Sie das mal aus!

  30. maren sagt:

    und ich dachte schon, BEI UNS wärs ein saustall, weil ich ein jahr nach meinem einzug in die WG den backofen erstmals saubergemacht habe (und davor ist er vermutlich zuletzt bei der WG-gründung vor 3 oder 4 Jahren geputzt worden) :D

  31. Hendrik sagt:

    jaja, der gute hackfleisch-schafkäse-auflauf. kenn ich. mach ich auch immer, knorr oder maggi oder so.
    jetz, wo der ofen wieder frisch ist, empfehle ich auch hackbällchen toscana.

    ich möchte auch ne putzfrau. bin aber als einziger in meiner wg dafür. das wäre als student zu dekadent. scheiß drauf, ziehe ich halt aus.

  32. schroeder sagt:

    Was hat denn deine Putzfrau die letzten 5 Jahre in der Küche gemacht. MC? Dass die jetzt erstmal entlassen wurde nach dem Wohnungskauf ist klar… aber vorher? *hihi*

  33. slump sagt:

    dein schwamm im beitrag ist viel zu sauber

  34. mc, das war wieder ein oberklasse-posting :))) so habe ich heute wenigstens ein mal gelacht. danke!

    ich werde mir das mit den chickenwings in den ohren merken. muss ich unbedingt ausprobieren.

    ach so, noch was: gibt es nicht mittlerweile selbstreinigende backöfen? wie das gehen soll, ist mir zwar auch nicht klar, aber wer weiss? vielleicht kannst du das noch mal im zuges des wohnungskaufs nachverhandeln.

  35. pulsiv sagt:

    joa… aber der herd war schon drin, und nicht mehr neu…

  36. xit sagt:

    Der Kauf von Backblechen birgt übrigens Tücken: Die Dinger sind nicht genormt und jeder Hersteller hat leicht unterschiedliche Maße. Wahlweise gibt’s deswegen ausziehbare Backbleche… die passen überall, sind allerdings nicht richtig dicht.

  37. david sagt:

    Bei uns hat letztens so eine schwedische Firma angerufen bezüglich eines Vorführtermins ihres Super-Vakuum Dampfreinigers. Haben wir natürlich ja gesagt, die können glatt mal unseren Ofen sauber machen dachten wir uns.
    An der Tür meinte der Vertreter direkt “ Sie sind Studenten?“. Seine Motivation war dahin schließlich kostet das Teil in der Sparversion über 1000 Flocken. Aber versprochen ist versprochen. Der Ofen wurde dann auch echt sehr sauber und das ganz ohne lästige Handarbeit! Als ich dann noch aufgrund des beeindruckenden erfolgs „alter Schwede“ gesagt habe war der schwedische Vertreter dann endgültig mit den Nerven am Ende.
    Aber der Ofen glänzt als wäre er neu, kann das nur jedem empfehlen!

  38. nea sagt:

    @david: ha! das habt ihr ja äußerst geschickt eingefädelt! bin begeistert…haha.. :D

  39. Melville sagt:

    Übrigens Kompliment: Sogar aus Ofenputz machen Sie noch einen romantischen Essay. Neid, Neid. Aber für irgendwas sind Sie ja auch Professor, ain’t it true?

  40. andy sagt:

    der hackfleisch-nudel-feta-auflauf (optional auch mit kartoffeln) klingt echt gut, jetzt weiß ich, was ich dem toba demnächst mal kochen kann! danke schön

  41. The Exit sagt:

    Zum Thema Ofen

    Auf allgemeinen Wunsch: Hausfrauencontent.

    Jetzt wo die Plätzchen alle gebacken sind, wird Platz geschaffen, für die Weihnachtsgans, die dann mehrere Tage vor sich hin schmort, das arme Vieh.

    Und wenn die Gans dann so schmort, dann schmoren mit…

  42. Kata sagt:

    Ja ja das gute Sidol, ich muss ganz ehrlich sagen ich hab vorgestern meinen Ofen auch mal wieder zum blitzen gebracht und das Zeug ist echt gut. Vorallem ich hatte meinen Ofen bestimmt auch schon 2 Jahre nicht mehr rereinigt ;-)

  43. alt sex story repository

    Modern view of alt sex story repository.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.