„Ghost of a Dream“ – Losing Lotto Tickets become Cars, Rooms and Boats (11 Pictures + Clip)

Wie oft die Menschheit wohl schon so Sätze wie „für all die gekauften Lotto-Tickets hätte ich mir einen Kleinwagen kaufen können“ gesagt hat. Und wie oft sie damit recht gehabt hat Ich finde ja, Lottospieler sind die Traurigsten aller Hoffnungslosen, bei einer Chance von Eins zu einer Quadruplefantillion ist es über alle Maßen hinaus dämlich, Woche für Woche sechs Kreuze in Erwartung auf ein glückliches Leben in Reichtum zu setzen. Statt Lotto zu spielen sollte man sich lieber überlegen, wie man sicherer an Geld kommt, selbst das Crystal Meth-Verticken am Hauptbahnhof hat mehr Würde als Lottospielen. Das wusste auch das aus New York kommende Künstler-Ehepaar Adam Eckstrom (Maler) und Lauren Was (Bildhauerin) und um das ein für allemal klarzustellen, haben sie weltweit Lottoschein-Nieten zusammengesammelt und daraus Luxus-Karossen wie auf den Bildern 1-7 gebastelt. Oder Bernsteinzimmer (ich weiß) und Schnellboote. Bei dem SUV handelt es sich übrigens um einen Hummer H3, hättet Ihr das erkannt? Unter den Bildern gibt es noch einen Clip dazu:

„Ghost of a Dream is the collaboration of sculptor Lauren Was and painter Adam Eckstrom. Focusing on installation, sculpture, and collage, the married couple have had numerous solo and group shows around the world, and they’ve been featured in Art Forum, Whitewall magazine, The Independent, and Time Out New York, to name a few. A few months ago we met up with them and got a chance to explore their works in progress, look at the variety of materials they use (like old lottery tickets), and hear how they came to develop the pieces that first formed their partnership.“



More Pics and the clip on page 2 – click below!

Seiten: 1 2

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.