Getränkestock

Muddern Bonnie hat mich eingeladen und der René will es nun auch wissen. Na gut – hier meine Antworten zum aktuell kursierenden Drinkstick: „Mit welcher Musik (genauer: mit welchen Titeln) verbindest Du folgende Getränke?“:

Champagner
„What We Do“, von den Roots. Schönes, sarkastisches Video der größten HipHop-Band aller Zeiten. An dieser Stelle möchte ich auch nochmal darauf hinweisen und auffordern, keinen Cristal-Champagner mehr zu trinken. Frederic Rouzaud, Manager bei Roederer (produziert Cristal) findet es nämlich unangenehm, dass deren Champagner mit vielen, großen Rap-Stars in Verbindung gebracht wird. Es gibt auch Dom Perignon oder Krug-Champagner.

Sekt auf Eis
„Dirty“, von Christina Aguilera. Weil ich den dreckigsten recht verruchten Sex hatte, nachdem ich einer neuen Bekanntschaft den ganzen Abend diesen Shizznit servierte. Ich werde übrigens immer wieder sehr verlegen, wenn ich mitbekomme, jemand bestellt ‚Sekt auf Eis‘.

Weißwein
„Sweetest Taboo“, von Sadé. Weißwein halt. Nicht mehr und nicht weniger.

Rotwein
„I Wanna Sex You Up“ von Color Me Bad. Erinnert mich irgendwie an Rotwein im TetraPak. Und jetzt muss ich zu meiner Schande auch noch gestehen: Ja, ich fand‘ den Song damals echt gut! (Anfang der 90er befand ich ja, wie Ihr wisst, in einer schlimmen Phase!)

Martini
„Addictive“ von Truth Hurts feat. Rakim. Warum? Weil Rakim in diesem Video ähnlich trocken ist.

Whisky
„Eat The Rich“ von Aerosmith. Als „Get A Grip“ draußen war habe ich in einem Lloret de Mar-Urlaub sehr viel Whisky getrunken. Und mir gefiel dann sogar die Musik. Jack’s a hell of a drug!

Averna
„Tarantuhla In The Darkness“ von Deichkind. Ganz klar: „Achtung Cosmic Shit aus Ochsenwerder, Kid. Wenn Du uns besuchst bitte bring Averna mit!“.

Anisette
„Because I Get High“ von Afromen. Lief 2001 rauf und runter als ich eine Zeit lang mit Leuten unterwegs war, die dieses widerliche Zeug tatsächlich gerne getrunken haben.

Cachaça
„Territory“ von Sepultura. Heißer, kranker, brasilianischer Shizznit.

Wodka
„Wu-Tang Clan Ain’t Nuthing Ta F’ Wit“ vom WuTang-Clan. Wenn ich nämlich Wodka trinke, sehe ich sehr schnell aus wie alle WuTang-Mitglieder auf einmal.

Tequila
„Insane In The Brain“ von Cypress Hill. Nuff said!

Raki
„Sikidim“ von Tarkan. Soweit ich weiß, trinkt mein Look-a-like das hin und wieder. Auch sonst habe ich nur schlechte Erinnerungen, wenn ich an Raki denke. Zum Zahnschmerzen betäuben soll es aber gut sein.

Absinth
„Susanne Zur Freiheit“ von Fischmob feat. Dendemann, Smudo & Michi Beck. 5L Absinth und dann bei Spar rumgelaufen, um Nahrung zu kaufen. Latexallergie. Ihr wisst schon.

Grappa
Damit würde ich mir nicht einmal die Fußnägel entlackieren!

Kubanischer Rum
„Respiration“ von Blackstar feat. Common. Blackstar (Mos Def & Talib Kweli) unterstützen die von der kubanischen Regierung in 2002 gegründete ‚Agencia Cubana de Rap‘ mit eigenem Rap-Label und Magazin, um dem Volke die Kultur näherzubringen. Außerdem einer meiner All-Time-Favorites!

Jamaican Rum
„Is This Love“ von Bob Marley, ganz klar. Punkt.

Bier
„Ich Liebe Dich“ von Lotto King Karl. Die Ode an mein Holsten!

Jägermeister
„Kick, Push“ von Lupe Fiasco. Nicht zuletzt wegen des Albumtitels „Food & Liqor„.

Doppelkorn (wer trinkt das?) Ich ersetze das mal durch Gin
„Gin & Juice“ von Snoop Dogg. The Shizzle Dizzle always keeps his mind on Gizzle Tizzle!

So Freunde – wer möchte, greift sich dieses Stöckchen und beschreibt eigene Erfahrungen/Assoziationen. Den Link dann bitte in die Kommentare – diesen Stock hier finde ich nämlich zur Abwechslung mal recht interessant!

Kommentare

36 Antworten zu “Getränkestock”

  1. Makku sagt:

    Puh, da muss man ja echt mal überlegen…

    Aber: Color me Badd – wie lange ist das denn her! GoiL!

  2. rene sagt:

    Alter, Eat the Rich geht nur von Mötörhead…
    http://www.youtube.com/watch?v=odeNhMeh7wM

  3. frau k. sagt:

    ich bin enttäuscht, ich dachte Du trinkst immer nur Holsten ;-)))))

  4. 500beine sagt:

    ich trink am liebsten wasser aus dem kran
    und denk an die fußbroichs*.
    aber das ist keine musik.
    nur worte:
    *: Fred Fußbroich: „Für mich persönlich
    is Wasser uninteressant.“

  5. schade, dass man nach schnaps in verbindung mit musiktiteln fragt. ich faende es interessanter zu wissen, mit wem und wie man nach betrinken mit den jeweiligen marken im strassengraben gelandet ist!

    wenn ich jetzt mehr zeit haette, wuerde ich das stoeckchen so umformatieren.

  6. Kiki sagt:

    Durch welchen Gin soll denn der Doppelkorn ersetzt werden, wenn nicht durch Bombay Sapphire?

  7. Kittyluka sagt:

    Warum kann man bei dir eigentlich keine Trackbacks setzen?

    Mein Senf dazu: Kollektivbesäufnis

  8. MC Winkel sagt:

    @ Makku: 1991! Herrlich, oder?! :)
    @ rené: Kannte ich gar nicht. Finde die Äérôsmíth-Nummer auch irgendwie besser! :)
    @ frau k.: Das hier soll um Himmels Willen nicht heissen, dass ich das auch alles trinke!
    @ 500: Der Fußbroich jr. brachte mir jüngst übrigens mal 100€ ein! Eine Wette, die ich gewann. Ausgerechnet gegen den Kölner Nilzenburger… :)
    @ bsc: Ich lag nur einmal im Straßengraben. und da war ich auch zu Fuß unterwegs.
    @ Kiki: Habe den aus der Liste gestrichen, weil ich eine virale Kampagne vom BS-Marketing hinter diesem Stöckchen vermute. Etwas weiter unten dann globaler den „Gin“ wieder aufgenommen. Geschickt, nech!
    @ Kittyluka: Hmmm. meistens funktioniert das mit den Trackbax… Aber Danke!

  9. @Herrn Winkel: Das finden sie wohl witzig?

    Ok, ist es auch. Ich hab wirklich gelacht.
    Ich verstehe das jetzt übrigens als Angebot. Da haben sie sich aber was eingebrockt. Wie kommen sie jetzt wohl aus dieser Situation wieder raus, mmh? :-)

  10. creezy sagt:

    Du wirst bei „Sex auf Eis“ verlegen? Recht verruchter Sex …?

    Was es nicht alles gibt in Kiel.

  11. St. Burnster sagt:

    Susanne zur Freiheit ist so ein Alltime-Knaller! Luvin it!

  12. djmq sagt:

    Hieß es nicht „chauvinistischer als Latexallergie„? Würde zumindest total Sinn machen, dachte ich.

  13. yvonne sagt:

    ich nehme das Stöckchen sehr gerne an….allerdings muss ich dann erstmal einige der Getränke testen … wenn es soweit ist, findest du auf http://www.steuertuse.blogianer.de meinen Eintrag dazu….

    das kann allerdings so 2-3 Stunden dauern ;o)

  14. frau k. sagt:

    aber hoffentlich nicht durcheinander ;-)

  15. Kiki sagt:

    Aha. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen; mein Gehirn ist wohl noch im Urlaubsmodus (Marketingfreie Zone), aber stimmt… außer Martini und Averna gibt es sonst nur generische Beschreibungen und keine Markennamen in der Liste. Naja, wo 2Pac so schön Tanqueray straight from the bottle empfahl, ist die Auswahl ja dann umfassend, auch musikalisch.

  16. […] Der Nerdcore-René und der Whudat-Mathias wollen wissen, welche Lieder zu welchem Gesöff passen. How could I dare to refuse? […]

  17. Ole sagt:

    Ich werd mal in mich gehen, meiner Leber den Fragebogen zustecken, auf dass die sich mit dem musikalischen Großhirn zusammen setzt. Vielleicht kommt ja was dabei Rum. Und wenn, sag ich B-scheid!

  18. r0ssi sagt:

    color me badd. uargh! du hast aber auch leichen im keller… :-)

  19. Der Mitch sagt:

    Bei der Hälfte der Getränke habe ich automatisch mein eigenes Kotzgeräusch im Kopf… :-)

  20. Andreas sagt:

    So, wie MC Rotwein einfach nur als Rotwein listet, klingt das schwerstens nach nicht entwickelten Geschmacksnerven. Biertrinken hat wohl nicht nur Spätfolgen.

  21. MC Winkel sagt:

    @ creezy: Ihr Berliner denkt glaub‘ ich wirklich, Eure Stadt ist der Shit, oder?!
    @ Butze: Allerdings! Kanns immer und immer wieder hören…
    @ djmq: Ja klar, scheiße, Tippfehler. Hab’s korrigiert.
    @ yvonne: Na gut. Ich warte! :)
    @ frau k: Das Holsten? :)
    @ Kiki: Aus welchen 2Pac-Song ist diese Zeile?
    @ Ole: Mach‘ das!!
    @ r0ssi: Wieso? :) Guck‘ Dir das Video mal an… wie die da alle aussehen… hihi
    @ Mitch: :) dto!
    @ Andreas: Rotwein ist halt nicht meins. Biertrinker. Und das wird auch so bleiben. Könnt‘ ich ja gleich Golf spielen gehen… :)

  22. kleinski sagt:

    hm, irgendwo ist bei dir der Bombay Sapphire verloren gegangen – der einzig richtig leckere gin, imho.

    schade, hätte gerne den Doppelkornschmu gelesen.

    ach so: ganz davon abgesehen, dass ich mir die aerosmith-version von eat the rich nicht geben mag, hier die kritik zum flick mit herrn kilmister in einer der hauptrollen.

    und schön, dass dir das stöckchen gefällt und mir, welche runden das macht…

    bestes, der kl1ki

  23. Jonsen sagt:

    Bier: So What – Metallica

    Überflieger!

    Grüße, vom Römer

  24. Raducanu sagt:

    Eigentlich fehlt ja noch das ekligste Getränk ever: Kümmerling. Vor etwa zehn bis zwölf Jahren hab ich mir frühmorgens nach durchzechter Nacht nen Kümmerling aufschwatzen lassen, weil der Veranstalter der lokalen Festivität keinen anderen Schnaps mehr da hatte. Der sollte dann auch noch auf ex getrunken werden. Danach war das leere Bierglas, das ich schon ne Weile in der Hand hielt, mit einem Schwall Schlag wieder randvoll gefüllt. ;-)

  25. Kiki sagt:

    Das ist aus It Ain’t Easy vom Album Me Against The World. ;-)

  26. Didier sagt:

    Why women and money…. don’t mix like drinkin‘ and drivin !!

    Cheers
    Didier

    Hier der Clip zum
    Tequila Sunrise

  27. Touri320 sagt:

    Also ne ne mc, holsten ok,…. aber korn unterschlagen??? Korn ist toll wenn es denn halbwegs guter ist und kein son wischwasser wie bauer jans weizenstolz oder son dreck.
    es gibt übrigens sogar sehr guten korn aller „alter hullmann“ das ist nen 10 jähriger korn der bei zimmertemperatur getrunken wird!

    @raducanu, also wenn man bei uns inner fh inner schmierbude war (unsere frittenbude), gehts einem so richtig dreckig, die burger sind soooo fettig aber leider auch soooo lecker, da gehts dir nach nem kümmerling tatsächlich besser, naja aber zum so saufen würde ich ihn auch net nehmen.

  28. Andreas sagt:

    Ich möchte Weintrinker sein,
    Mit Kumpanen abends vor der Sonne sitzen
    Und von Dingen Reden, die wir gleich verstehn,
    Harmlos und ganz einfach meinen Tag ausschwitzen
    Und nach Mädchen gucken, die vorübergehn.

    Ich möchte Weintrinker sein,
    Und nicht immer diese hellen Schnäpse saufen,
    Nicht von Dingen reden, die nur mich angehn,
    Mir nicht für zwei Gläser Bier Verständnis kaufen,
    Nicht mit jenen streiten, die am Tresen stehn.

    Ich möchte Weintrinker sein,
    Bei ’nem herben roten oder leichten weißen
    Um ’ne Runde spielen, nach der keiner fragt,
    Ein paar Witze über den Verlierer reißen,
    Der ganz einfach nur darüber lacht.

    Ich möchte Weintrinker sein,
    Nicht um ein paar Zehntel Skat mit Hirschbock spielen,
    Wo man gierig Geld in seine Taschen wischt,
    Nicht dem Nachbarn heimlich in die Karten schielen,
    Ihn nicht schlagen, wenn er sich zwei Asse mischt.

    Ich möchte Weintrinker sein,
    Mit Kumpanen lachend ein paar Lieder singen,
    Die sich um Trinken, Mädchen und um Liebe drehn,
    Nebenbei ein bisschen reden von den Dingen,
    Die am Tag in einer kleinen Stadt geschehn.

    Ich möchte Weintrinker sein,
    Nicht ab Mitternacht Frau Wirtins Verse grölen,
    Kein Soldatenlied und nicht den Tag des Herrn,
    Nicht vom Mittelabschnitt irgendwas erzählen
    und auch nichts von Hungerpest in Hongkong hörn.

    Ich möchte Weintrinker sein,
    Auf dem Nachhauseweg wie Kinder darauf achten,
    Dass man beim Bürgersteig nicht auf die Ritzen tritt,
    Und im Bett dran denken, wie die Mädchen lachten
    Und im Schlaf noch lachen über meinen Schritt.
    Ich möchte Weintrinker sein.

    (Franz-Josef Degenhardt)

  29. frau k. sagt:

    och mönsch…den anderen Mist da aus Deinem Stock

  30. creezy sagt:

    Och nö, wir Berliner haben eher so’n Anymus die Stadt ertrinkt bald im Shit und gucken uns deshalb schon mal nach alternativen Getränkstätten um … ;-)

    P.S. Natürlich ist Berlin der Shit, warum glaubst Du hat Burnster hierher rübergemacht?

  31. […] Der MC hat aktuell ein Getränkestöckchen am Start, welches ich gerne aufgreife. […]

  32. sirstick sagt:

    Color me Badd!!!!!! Hier muss ich mich auch schuldig bekennen! Neulich kam das Video nochmal auf MTV, ich habe mich echt nassgemacht! Die Klamotten! Das Getanze! ROTFL!

  33. Sekt auf Eis – Fürst Metternich – der King – Elvis – „Why me, lord“
    Weißwein – zum Fisch – „Take on Me“ – Reel Big Fish
    Rotwein – perfekter Sonnenuntergang in der Bretagne- „La mer“ – Jacques Brel
    Martini – James Bond – „The Living Daylights“ – Aha
    Whiskey – Marke und Song – Rebel Yell – Billy Idol.

  34. […] MC wuesste gerne, mit welcher Sorte Sprit wir welche Musik verbinden. Ich bin jetzt nicht wirklich die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.