Frei

„MC Winkel, bitte erkläre uns die Faszination HipHop!“

Gerne. Hier:

Ich bin mit dem Scheiß aufgewachsen, dieser Blödsinn ist meine Kultur. Menschen, die wissen wie es sich anfühlt, wenn HipHop durch die Adern fließt, werden bei diesem Track eine Gänsehaut respektive feuchte Augen bekommen. Dieser Track („Classic“) reflektiert meiner Meinung nach die gesamte Kultur, komprimiert auf 5 Minuten und 24 Sekunden. Produziert von DJ Premier, dazu einige der besten MCs aller Zeiten (Rakim, Nas, KRS1 und Kanye West): liebe Freunde, DAS da oben ist HipHop, DAS ist genau meine Musik. Meine Welt.
(Und jetzt werde ich mal meine alten Rakim-Platten wieder hervorkramen!)
_________________________________________________

Rundumschlag durch die deutsche Blogosphäre gefällig?
_________________________________________________

Reinheit.

(Mir fällt gerade auf, ich muss mit dem Hund raus!
Ist ein Boxer-Bullterrier-Mischling, sieht cool aus. Seinen Namen verrate ich nicht. Ist aber auch cool, der Name. Inspiriert durch süditalienischen Nudeln. Diesen kleinen Nudeln. Klein und rein.)

Kommentare

30 Antworten zu “Frei”

  1. Nemox sagt:

    Hmm also entweder des video geht nich oder meien internetleitung is so lahm das man 5 minuten (mindestens, gefühlte 20 min) hinehmen kann. und dann startet des ding noch ned mal.

  2. MC Winkel sagt:

    Hmm, bei mir läuft’s ganz gut…
    Probier’s sonst mal hier bei youtube!

  3. Nemox sagt:

    ok danke. und viel spass beim ps3 zocken.

  4. r0ssi sagt:

    geiler track, so muss hiphop sein! ich weiß noch wie ich mit 12 „paid in full“ rauf- und runtergehört hab und die texte gelernt hab. „thinkin of a mastaplan…“ :)

  5. Wemser sagt:

    Der Köter heißt Gnocchi. (Schreibt man das so?)

  6. madddin sagt:

    Netter Track! Nur läuft bei mir die dutub alternative auch besser als obige! Noch ne frage zum vorherigen Contest: reine Fotosache oder auch kurzvideoclips erlaubt?

  7. MC Winkel sagt:

    @ Nemox: Danke! Du kommst vorbei?
    @ r0ssi: Ganz genau! Dieses Teil öffnet nach langer Zeit im aktuellen Game mal wieder das Herz!
    @ Wemser: Neee, der heisst anders. Aber lassen wir den jetzt in Ruhe. Hat schon wieder Durchfall.
    @ maddin: Geht alles! Je origineller, umso besser! :)

  8. Ole sagt:

    HipHop und ich. Wir gehen in letzter Zeit öfter mal gemeinsam einen trinken. Wir freunden uns an. Nicht, dass wir uns früher nicht gemocht hätten, aber die Bande werden dicker.

    By the way: Wenn’s Dir ins Konzept passt, liegt in Absurdistan noch ein abgebrochenes Stück Holz für Dich rum. :)

  9. crosa sagt:

    *Gänsehaut* Danke, tut so gut, bei dem ganzen Bushido, Sido sonstwas müll der ständig überall auftaucht. Mitte der 80 mit dem Ghettoblaster durch die Vorstadtidylle ziehen und the message hören. zurückspulen, the message hören, zurückspulen, the message hören, so hat es angefangen. viele andere musikrichtungen sind dazugekommen, viele wieder gegangen, der hipphopp ist geblieben. danke fürs geniale video. ein halbes königreich für die playlist von herrn mcs ipdod ;)

  10. T. sagt:

    C.R.E.A.M – Cash rules everything around me … hör mal an wenn Du es nicht kennst das ist es wo der ganze Mist endet !

  11. Kiki sagt:

    Meine erste Begegnung mit Hiphop fand (wie bei vielen anderen meiner Generation Golf) irgendwann ca. 1983 statt, als Wild Style in der Nachtvorstellung im Broadway lief. Ich war sweet sixteen und lief fortan mit anderen Ohren durch die Welt. Naja, ok, es waren noch dieselben, aber Ihr wisst was ich meine.
    Einer der obercoolsten Tracks ist für mich nach wie vor Ice T’s Fried Chicken auf seinem Meisterwerk O.G. Gute Laune garantiert. Checkt das aus!

  12. Kaes Vadius sagt:

    Mal wieder ein Hip-Hop Lied was mir gefällt – wobei ich Kanye nicht unbedingt zu den Classic MC’s zähle. Ansonsten aber wirklich sehr schönes Video!

  13. Wenn ich solche Tracks höre, merke ich immer wieder, dass ich dem Hip Hop immer noch irgendwie verbunden bin. Ich hatte schon gedacht, die Geldmaschine mit Arsch, Titten, Drogen, Klunkern und fetten Autos hätte alles verdrängt – aber wenn ich solche Musik höre, dann wird mir wieder ganz warm ums Herz. So muss Hip Hop sein, ganz natürlich und ohne großes Gepose.

  14. Steffi sagt:

    ich bin zurzeit in paris (auslandssemester) und habe einen todlangweiligen nebenjob an einer hotelrezeption.wenn ich nicht mehr weiss was ich tun soll, dann lese ich mc winkels blog. jedoch stellt sich mir schon seit laengerem die frage, was macht der mann beruflich?
    gruesse aus paris

  15. LINGUIST sagt:

    Mitten aus dem Herzen gepostet, denn genau so muss es rocken MC-W, thx !

  16. SirParker sagt:

    Hiphop stinkt! ;)

  17. andI611 sagt:

    Als im Osten mit Beat Street sozialisierter Mensch, der sich mittlerweile auf die eher punkrockige Seite geschlagen hat, kann ich nur sagen: geil! Ich bin echt dankbar, dass ich nicht monomusikalisch aufgewachsen bin. Ich liebe Musik. Und Musik ist nur gut oder schlecht, egal, welcher Background…

  18. subcess sagt:

    give us just a little more boom bap!

    dicker track, aber es gibt bessere! is so und wird immer so sein, aber ich bin mit dir sowas von einer meinung, so muss hip hop klingen, schick, mit nem dicken sample angezogen und mit juten mcs unterwegens!

    hab ich schon gesagt, das epmd nach münster kommen??

  19. […] (Natürlich) Bei Nightwash entdeckt: Nils Heinrich nimmt die Berliner Aggros auf’s Korn und zeigt sicher auch MC Winkel, was richtiger Rap ist. […]

  20. gürtel sagt:

    ganz große nummer…und das studio mag ich auch..nettes mischpult…hätte hier schwierigkeiten, das unterzubringen…

    müssen auch bald die nächste studio session machen..da kriegt man ja wieder bock!

  21. […] Der MC weckte damit die Erinnerung an das Einscanvorhaben meiner Sammlung. tags:90er, Berlin, Graffiti […]

  22. Sven sagt:

    Rein subjektiv betrachtet habe ich schon besseren Hip Hop gehört. Ich hab‘ aber auch gar keine Ahnung, was ein gutes Lied in dieser Sparte ausmacht und assoziiere den Begriff Hip Hop mit Rap, Blumentopf, Dendemann, Wu-Tang Clan und Tupac gleichzeitig.

  23. Der andere Andre sagt:

    Mir kamen die freudentränen besonders bei Krs one endlich klang er mal wieder fett.

    Danke Winkel hast mir absolut den Tag versüsst!

  24. NicdaQuick sagt:

    MC,
    gratuliere. Genau meine Wellenlänge. Da ich noch etwas jünger bin und jenseits der Mauer nicht ganz so viel Hip Hop hören konnte, hier 3 songs die meine persönliche Hip Hop Generation repräsentieren:

    Bush Babees – Remember We
    Souls of Mischief – 93 till Infinity
    Black Moon – Two Turntables and a Mic

    könnte diese Liste endlos fortsetzen…

  25. steve sagt:

    „ich bin mit dem scheiß aufgewachsen. dieser blödsinn ist meine Kultur.“

    ich glaub, ich muss kotzen. was für eine pathetische wannabescheiße!
    alter, erzähl das deinem frisör…

  26. Flo sagt:

    Gut, ich hab früher auch ne Menge Rap gehört. Public Enemy, Silver Bullet, NWA und so was…
    Ich kann aber seit Jahren nichts mehr damit anfangen und neulich fiel mir auch auf wieso.

    Auf ner Party lief ständig HipHop und es ging mir ziemlich auf die Eier. Und irgendwann sagte ich „Wenn Hip Hop läuft, ist das so, wie wenn ich in ner Bar am Tresen stehe und neben mir steht ein nerviger, aufdringlicher und arroganter und überheblicher Typ, der mir ständig Sachen ins Ohr labert, die ich nicht hören will…“

    Sorry MC, meine 2 Cents ;)

  27. Robert sagt:

    Mein lieber Hiphop, wo bist du nur wenn man dich braucht… :-) Hübscher Track. Hiphop ist eben ein Muss.

  28. buerlyspiele sagt:

    Es gibt Augenblicke in deinem Leben die in zwei Teile geteilt werden .
    Die Zeit davor und die Zeit danach

  29. Buerlyspiele sagt:

    Es gibt Augenblicke in deinem Leben die in zwei Teile geteilt werden die Zeit davor u. die Zeit danach.Buerllyspiele.Denk mal drueber nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.