Föhnwind aus dem Emmerntal

Falls Ihr Euch erinnern könnt: ich halte Füße so im Allgemeinen nicht unbedingt für das Aphrodisiakum schlechthin. Um ehrlich zu sein: ich halte Füße sogar für einen größeren Fall-Latten-Auslöser als inflagrantiös auftauchende Schwiegerväter. Bis auf die Füße von Mick Hucknall, bei denen handelt es sich nämlich wirklich um das erektionshemmendste Paar seit Albano & Romina Power – und das soll bei deren Zahnstein erstmal jemand schaffen. Wirklich untopbar; erwähnte ich, dass ich in meiner Zeit als kategorischer Zufrühkommer (kennt jeder Mann; der Zeitraum zwischen Pubertät und erstem Blowjob) immer an Hucknalls Extremitätsenden dachte, um Hinauszuzögern? Falls nicht: ich tat es.

Heute wurde meine Fuß-Antipathie erneut vertieft. Mein bisher widerlichste Fuß-Erfahrung (ein Mitarbeiter der lokalen Müllabfuhr, der sich während eines Alanya-Strandurlaubes auf die Liege unmittelbar neben meiner stellte um sich dort die Stahlkappen-Kunstlederschuhe sowie Lycrasocken (100% schweißbindend) auszuziehen – in Kopfhöhe!) wurde sogar noch getoppt:

Location: Fitnesscenter
Protagonisten: zwei dunkelhaarige Badeschlappenvergesser mit südosteuropäischem Migrationshintergrund (völlig wertfrei – kann bestimmt jedem passieren!), die stets Badeshorts-bestückt dem Dusch/Sauna-Vorgang zu frönen pflegen.

Die beiden Wellness-Freunde kommen also bebadeshortet, dafür komplett adilettlos aus dem Spa-Bereich getapst. Die Fußpilzgefahr einmal komplett ausgeklammert – ich muss nicht extra erzählen, dass neben Hautschuppen, Silberfischen und Fußnägelresten Dritter (ja, in deutschen Fitness-Centren gibt es tatsächlich noch Nägelschnitzer und Hornhautraspler; ich habe das Alles gesehen!) auch Brotkrümel oder Wollmäuse vorzufinden sind, die an nassen Fußsohlen besser haften als Zungen an Dezemberlaternen? Ich besocke mich gerade, als einer der beiden Herren zielstrebig Richtung Fön läuft. Was mich wundert – so hat der junge Mann doch gar keine nassen Haare? Ihr ahnt es:

DER TYP FÖNT SICH DIE FÜßE! DER HÄLT DEN SCHEIßFÖN DIREKT AN DIE SOHLE, DER FÖN BERÜHRT DEN FUß! DER GLEICHE FÖN, DER AUCH SCHONMAL MEINEN KOPF BERÜHRTE, ES NUN ABER GANZ SICHER NICHT MEHR TUN WIRD!

Das war’s jetzt, ein für allemal. Was Euer Frühstück betrifft: bon apetit.
__
[Weiß jemand, ob Fußfönerei ein fristloser Kündigungsgrund ist? Ich muss dringend das Gym wechseln!]

Kommentare

32 Antworten zu “Föhnwind aus dem Emmerntal”

  1. Scholli sagt:

    Mich würd jetzt mal interessieren, wie hoch der Fön hing. Abgesehen vom Ekelfaktor: ganz großes Kino! Überhaupt auf sowas zu kommen, also wirklich.:-)

  2. Jörn sagt:

    Sind wir nicht alle ein bisschen Monk?

  3. setann sagt:

    sollte es sich um d a s große gym am wasser handeln, schau dir da mal die klimaanlage von innen an! danach lässt du dir deine lunge desinfizieren und wirst jene föhnerei als niedliche bagatelle ansehen!
    (eine schadenersatzklage aufgrund des erlittenen fußföhntraumas würde ich auf alle fälle sofort einreichen! )

  4. chilibean sagt:

    Einen solchen hab ich in „meinem“ Fitnessstudio auch schon erlebt. Statt ein Handtuch zu nutzen hat der Typ sich die Zehenzwischenräume trocken geföhnt. Seit dem lass ich den Föhn immer ungenutzt in der Halterung und gehe lieber mit nassem Haar nach Hause…

  5. Svenja sagt:

    … über die dunkelhaarigen Badeschlappenvergesser mit
    Migrationshintergrund hab ich mich echt schlapp gelacht.

    Wo hast du sowas nur immer her?
    Super! Mehr davon, bitte.
    Liebe Grüße aus Kiel,
    Svenja

  6. Die DiVa sagt:

    Ich werter Herr Winkel, habe ja noch nie anderer Leuts Füsse angelangt, nichtmal mit dem Fön. Und an meine eingenen muss darf nur meine Pediküristin ran. Jetzt ist es raus!

    Herzlichst und fussphobistisch

    Ihre DiVa

  7. Johanna sagt:

    Habe zum Glück das Frühstück schon hinter mich gebracht. Puh!

  8. Bis eben war mir nur schlecht, aber ich glaube jetzt muss ich brechen. Danke Herr Winkelsen :-(

  9. Markus sagt:

    Bin ich vollkommen ekelfrei, wenn ich während des Lesens des Textes in Ruhe vor mich hin gefrühstückt habe? Ich glaube ich bin, beim Essen, einfach nur schlimmeres gewohnt…
    Hat mich aber sehr amüsiert!

  10. zoee sagt:

    hast du denn gar nichts gesagt? oder ihm den fön aus der hand gerissen?

  11. Erdge Schoss sagt:

    Wie, werter Herr Winkelsen,

    konnten Sie denn sehen, dass der Fön den Fuß touchierte?

    Lagen Sie etwa im Fusselbrei auf den Fliesen?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  12. Gürtel sagt:

    igitt. ein Fußföner. Das is wirklich sehr ekelhaft.

  13. timanfaya sagt:

    diese phase zwischen pubertät und blowjob, die kannte ich bisher nicht. tja, kiel …

  14. chrisse sagt:

    oh man köstlich amüsiert :)
    in meinem fitnessstudio habe ich schonmal einwegrasierer auf dem fussboden rumfliegen sehen. das hat meine einstellung als heimduscher nochmals bestärkt…

  15. Kaal sagt:

    Gibt es so was wie Kopfpilz?

  16. chilldogg sagt:

    Das Käsebrötchen schmeckte auch schon mal besser..

  17. juf sagt:

    Ich habe eine Abneigung gegen Nasen, aber leider tragen die wenigsten die von mir als obligatorisch geforderte Hannibal-Lecter-Maske

  18. MC Winkel sagt:

    @Scholli: Der ist angekabelt, reicht aber bis 20cm über den Boden. Bäh, sag ich!
    @Jörn: Also ICH nicht!
    @setann: JA, ist es! Sagen sie bloß, sie waren da auch mal?! Was die KA betrifft: NEIN, möchte ich nicht sehen! (Jetzt erklärt sich auch mein Lungezucken! Ich dachte erst, es wären die Menthol-Fluppen…)
    @chilibean: Siehste! Und solche Leute sind dann schuld an unseren Erkältungen, den daraus resultierenden Arbeitsabwesenheiten und dem gesamten Bruttosozialprodukt der Bundesrepublik. Schönen Dank!
    @Svenja: Alles aus dem weichen Hirn! :) Danke. (Und klasse Blog, übrigens!)
    @Die DiVa: Lassen Sie uns den ANTIFU e.V. gründen, ja?!
    @Johanna: Was gab’s denn?
    @Frau Ährenwort: Aber bitte nicht in die Tastatur! :)
    @Markus: Entschuldigung, aber: WAS kann noch ekliger sein? Feuchtgebiete/Fleckenteufel? :)
    @zoee: Ich spreche deren Sprache nicht. Schade. :)
    @Erdge Schoss: Wie jeder Superheld habe auch ich eine Mikroskopenblicksoption und meiner Superlinse. Warum?
    @Gürtel: In anderen Centren hier in Kiel soll es sogar einen Kimmenföner geben, wie man so hört. :)
    @timanfaya: Kann ja nicht jeder auf Lanzarote aufwachsen und bereits mit 12 einen geblasen bekommen, nä.
    @chrisse: Seitdem ich ein A-Celebrity bin (2004) dusche ich auch nur noch zuhause. Schlimm, dieses Leben als Rockstar!
    @Kaal: Der Kopfgärtner nennt es Marmel-Pruritus! :)
    @chilldogg: Tilsiter? :)
    @juf: An den Füßen? Also ich schon.

  19. rl.green sagt:

    ja super herr winkel, kaffee auf der tastatur. kann ich das wegföhnen?

  20. Mone sagt:

    Frauen sind da anders. Und bitte überzeugen Sie mich nicht vom Gegenteil.

  21. zoee sagt:

    du kannst kein eklig? das ist in diesem fall in der tat nicht sehr kommunikationsfördernd! :)

  22. Maegz sagt:

    Diese Praxis scheint auch in meinem Gym gebräuchlich. Du bekommst den Mensch aus der Steinzeit, aber die Steinzeit nicht aus dem Mensch. Gleiche Zielgruppe übrigens.

  23. Johanna sagt:

    Gott sei dank kein Käsebrot!

  24. juf sagt:

    Auch an Sie noch mal die Frage, weil Herr Schoss bockt: Ich würde gerne mal meinen Urin untersuchen lassen, habe aber eine hohe Selbstbeteiligung bei meiner Krankenkasse vereinbart und möchte die Kosten gerne sparen. Können Sie meine Probe bitte mal mit zu Ihrem Arzt nehmen und behaupten, es wäre ihre? Das Ergebnis können Sie dann als Kommentar bei mir posten. Ich befreie Sie vom Arztgeheimnis. Das wäre nett, dennoch danke ich Ihnen nicht dafür. Dank ist mir peinlich.

  25. vogelmann sagt:

    Yo MC, du hast ja eine richtige Fußophobie, vielleicht hülft ein Arzt?

  26. Markus sagt:

    Um die Frage zu beantworten was ekliger sein kann: Zumindest in meinen Augen; Wenn jemand bei Tisch anfängt über seinen Stuhlgang zu berichten, welcher dann wohl nicht die Festigkeit eines „üblichen Stuhls“ hat.

  27. Donna sagt:

    Ich werde ab jetzt nur noch auf meinen Händen gehen.

  28. sinahawk sagt:

    Buah. *schüttel*

    *fremdschäm*

  29. JP sagt:

    Ich mag mir das wirklich nicht vorstellen.

  30. Aquii sagt:

    Es ist nun mal so, das alle im Feuchtbereich eingefangenen Dinge unter Wärme deutlich besser gedeihen. Wussten Sie das nicht?

  31. Frauke sagt:

    Ist schon eklig, diese Fußföhnerei. Bei uns im Fitnesstudio hat die eine Trainerin letztens Zettel in die Duschen gehängt mit dem Hinweis: Bitte hier nicht rasieren. Fand ich auch extrem erschreckend. Sie meinte nur zu mir, solltest du jemals hier eine sehen, die sich rasiert. Zieh sie nackig die Treppe rauf und bring sie zu mir, ich zähl sie oben aus.

  32. danimateur sagt:

    first text without link. hab sogar ich komplett verstanden.
    und dafür jetzt ne fönfrisur.

    herzlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.