Ein Mundwerk, lockerer als Milchzähne

Ich freue mich ja immer Menschen zu sehen, die im Fernsehen auf die Frage nach Ihren positivsten Charakter-Eigenschaften mit „Ich bin halt wie ich bin und sag‘ immer direkt, was ich denke. Äy.“ antworten. An sich unfassbar, dass man 14 Jahre nach Tic Tac Toe immer noch davon ausgeht, dass unüberlegtes Antworten mit Realness oder Authentizität zu tun hat. Vielmehr ist so ein ewig lockeres Mundwerk doch ein Zeichen für Unprofessionalität, wenn nicht sogar Idiotie. Und damit wären wir beim Thema: MC Winkel.

Natürlich trug auch ich jahrelang das Herz auf der Zunge, sah aber auch nie einen Grund, dies zu ändern. So dreist meine direkten Erkundigungen auch waren – in über 90% der Fälle waren sie erfolgreich. Noch heute bekomme ich im Freundeskreis stehende Ovationen für Mareikes „Meinetwegen. Aber dann schnell!“ auf meine Andeutung, dass es zu mehr als für mich passiven, französischen Verkehr nicht kommen würde. Gut, dass ich den lokalen Polizeibeamten nicht unbedingt hätte sagen müssen, dass ich mir das Sicherheitsgurt-lose Fahren halt so angewohnt habe, liess mich meine Taktik kurz überdenken. Da der Kosovo-Albaner mit mehr Rückenhaar als australische Beutellöwen (R.I.P.) meine Wirbelsäule auf die Frage, warum er sich denn hier in der Sauna nicht entkleiden würde, ungebrochen zurückliess, setzte ich mein Leben zunächst in gewohnter Manier fort.

Bis zu dem Tag, an dem mich Herr Erdmann, mein Vorgesetzter im Baumarkt während eines Sommerferienjobs, kurierte. Ich hatte ja keine Ahnung, dass es sich um seine Tochter handelte, der ich nur zu offen kundtat, dass es jetzt nicht ganz sooo schlimm sein würde, wenn sie den Club mit ihrer Freundin für eine Weile verliesse und wir uns gegebenenfalls und trotz vorheriger Absprache nicht mehr sehen würden. Schließlich gäbe es es hier ja jede Menge weiterer Mädchen mit ähnlichen Attributen. Neben einer Ohrfeige, bitterer als grüne Pampelmusen, bekam ich am folgenden Wochenende eine Versetzung: von der Werkzeug- in die Fliesenabteilung des Baumarktes. Denn eine Sache wusste Herr Erdmann genau: wer tagsüber händisch 1500qkm Marmorfilesen verfrachtet, bringt am Abend keine blöden Sprüche mehr.

Dann fing ich mit dem Bloggen an.

Kommentare

18 Antworten zu “Ein Mundwerk, lockerer als Milchzähne”

  1. Pssst! sagt:

    lieber himmel, hr. mc machine, seien sie froh, dass sie little-wombat (R.I.P.) nicht kannten! die hatte nicht nur haare auf dem rücken!

  2. Elepferd sagt:

    @Pssst!: Wieso denn R.I.P. für little-wombat? Und wieso ist der Tellerdreher-Blog down?

  3. Gürtel sagt:

    MC = Große Klappe? Würde ich uneingeschränkt unterschreiben. Bist ja quasi der Mick Jagger von Büro am Strand…(der dauert ein bischen..Mick Jagger…Große Klappe….)

  4. Johanna sagt:

    Ich bin ja mehr so der Hintenrum-Läster-Typ, was ein deutlich unschönerer Charakterzug ist, wenn man ehrlich ist…

  5. danimateur sagt:

    ich muss ja, was milch angeht, aufpassen. wegen laktose und so.

  6. GIZA sagt:

    Damals nannte man so ein Verhalten frech und/oder vorlaut. Aber was sollten wir machen? Hatten ja nix anderes. Gab ja auch nix.

    @Gürtel
    Joah, kann man bringen. ;o)

  7. zoee sagt:

    die paar marmorplatten sollen dich kuriert haben? glaube ich nicht. du kokettierst doch nur!

  8. Herr Schmidt sagt:

    Du blogst schon seit 34 Jahren? :-P

  9. FrauvonWelt sagt:

    Ich war immer brav.

  10. Erdge Schoss sagt:

    Unter diesen Umständen, werter Herr Winkelsen,

    würde ich mich vor dem nächsten Fliesenkauf zwecks Beratung gern an Sie wenden.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  11. Thomas sagt:

    Menschen, die von sich behaupten, sie sagen doch nur das was sie denken, denken oft ziemlichen Mist.

  12. MC Winkel sagt:

    @Pssst!: Stimmt, warum R.I.P., Frau Psssst! Gibts keine Wombats mehr? :)
    @Elepferd: S.o., guter Punkt! :)
    @Gürtel: *lol* also sooo schwer war der nicht, Dicker. Man spürt aber Deine Vorfreude. Viel Spaß Euch heute Abend!
    @Johanna: Büschen tratschen ist okay, aber immer dran denken: Great Minds Discuss Ideas; Average Minds Discuss Events; Small Minds Discuss People. Weisst schon. Aber etwas Gossip ist Pflicht. :)
    @danimateur: Auch ein Asiate! Willkommen im Club!
    @GIZA: Im WESTEN? Aber der war doch schon immer toll?!?!
    @zoee: Aber pssssst! ^^
    @Herr Schmidt: Seit 43, um genau zu sein!
    @FrauvonWelt: Und der Papst ist Buddhist! :)
    @Erdge Schoss: Nur zu, Herr Schoss. Sie wissen doch um meine Stilsicherheit Bescheid! :)
    @Thomas: So kann man diesen ganzen Beitrag auf einen Satz auch reduzieren, mein Lieber. Chapeau! :)

  13. Pssst! sagt:

    naja, sie konnte dem bloggerleben nicht mehr stand halten und hat sich in bloggershausen vonner brücke geworfen, erzählt man sich. ich weiße es selbst nicht genau. ich glaube, sie hat es zwar überlebt, ist aber in einem christlichen orden als nonne….. unvorstellbar….

  14. Die Leute, über die ich gerade lästere, füllen lieber den Server von FB mit dümmlichen Massenleckfotos, als dass sie sich auf Weblogs rumtreiben. Gut für mich, freie Fahrt zu lästern.

  15. Daniel sagt:

    Hallo MC,

    mit welchem “Schneideprogramm” erstellst du immer solch chillige Videos?

  16. CRen sagt:

    Also loses Mundwerk ist ja wohl Pflicht in der 2.0-Branche. Da darf man sich auch von randalierenden Teenie-Trollen und klagefreudigen Dönerbudenbesitzern nicht einschüchtern lassen, jawoll, sog’I!

  17. Na Herr W., wenigstens haben Sie sich in ihrem Weblog daran gehalten nie bloede Sprueche zu machen und verzichten auf ueberhebliche Selbstdarstellung. Das ist doch sympathisch.

    Ach schoen, wenn man die Fresse so weit aufreissen kann, weil man am anderen Ende der Welt ist und nix zu befuerchten hat. :-)

  18. der Kaiser sagt:

    das nennt dann wohl schmerzliche erziehung, oder?

    @Frau L_u_K
    sie glauben doch nicht das Herr W. so etwas vergessen könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.