Ego Ella May veröffentlicht neues Album “Honey For Wounds” // Streams

Mal wieder etwas Neo-Soul gefällig? Dann seid Ihr hier wie immer richtig – hier ist Ego Ella May mit ihrem Debut-Album “Honey For Wounds”, welches jüngst über das Londoner Label UpperRoom Records veröffentlicht wurde. Es hält etwas Jazz, etwas RnB und ganz viel modernen Soul bereit und spätestens bei “Never Again” fällt Euch bestimmt auf, dass ein Paar (also wirklich 2) der Produktionen doch tatsächlich von Alfa Mist kommen. Weitere Produzenten sind Mini D, Wu-Lu, Sam Posener, Eun, Tom Excell, Melo-Zed und Worky Logic. Absolut runde Sache, für entspannte Stunden, die Ihr Euch so oft es nur geht machen solltet, ja oder nein? Beautiful!

“Ego Ella May is releasing her debut album, called Honey For Wounds, via UpperRoom Records this June. Drawing on jazz, r’n’b, and neo-soul, Honey For Wounds features collaborations and production from artists including Alfa Mist, Theo Croker, Oscar Jerome, Wu-Lu, Andrew Ashong and Sons of Kemet’s Eddie Hick.” Described as “music to heal to,” the album’s lyrics draws on personal themes including self-help, protest and loss.”

Ego Ella May – “Honey For Wounds” // Spotify Stream:

Ego Ella May – “Honey For Wounds” // apple Music Stream:

Ego Ella May – “Honey For Wounds” // Bandcamp Stream:

Videos: Ego Ella May – “Give A Little”

Videos: Ego Ella May – “Girls Don’t Always Sing About Boys”

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.