Earthscapes: „The City Exposed“ Sand Drawings by Andres Amador (7 Pictures + Clip)

Sogenannte Sand Drawings hatten wir bereits 2x hier auf WHUDAT, zum Einen waren es die großartigen Artworks des Sand Drawing-Gurus Tony Plant und zum Anderen waren es die Big Scale Drawings von Jamie Wardley. Jetzt könnte man meinen, man hat im Bereich der Sand-Malereien Alles gesehen – weit gefehlt, denn hier haben wir haben wir Andres Amador.

Immer wenn ich von einer Reise nachhause komme, habe ich noch für ein paar Tage die jeweilige Destination im Kopf und achte besonders auf Content, welcher aus der entsprechenden Ecke kommt. Aktuell ist es natürlich San Francisco und auch wenn ich es nicht geschafft habe, auf meinem letzten Trip am weltbekannten Ocean Beach vorbeizuschauen, freue ich mich, diese Bilder und den Clip (siehe unten) gefunden zu haben, weil: man war ja gerade erst da. Wer von Euch mit dem Gedanken spielt, San Francisco einen Besuch abzustatten, der kann sich gerne hier informieren.

An besagtem Strand treibt sich der Künstler Andres Amador nämlich regelmäßig herum und malt unter vollem Körpereinsatz und mit einer Harke seine Artworks in den Sand. „Erased by the tide“ heisst es dann später, wenn die Flut die Werke wieder zurück ins Meer spült. Dennoch ist es jedes Mal eine spirituelle Erfahrung für Amador, der durch das Malen einen komplett freien Kopf bekommt, mit dem Sand und seiner Harke quasi Eins wird. Auf die Frage nach seinem Job, seiner Profession antwortet er selbstbewusst: I’m an Earthscape-Artist! Weitere Bilder und den sehr interessanten Clip gibt es nach dem Jump:

„Nothing else is on my mind when I’m doing my artwork. You can’t hear the cars. The city washes away. I kind of feel as though I’m painting. I’m using my whole body, and the end of the rake is my brush.“ – Andres Amador


Clip:

[vimeo]https://vimeo.com/80237736[/vimeo]
___
[via faithistorment]

Kommentare

Eine Antwort zu “Earthscapes: „The City Exposed“ Sand Drawings by Andres Amador (7 Pictures + Clip)”

  1. Sebastian sagt:

    Großartige Kunst und ich dachte früher immer, dass meine Sandburgen etwas Besonderes sein. Aber ganz ehrlich damit kann ich nicht mithalten. Sehr genial!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.