‚DISSLIKE‘ – Sido lässt sich von seinen Hatern verbal anspucken

Wir beginnen die neue Woche zusammen mit Sido: Das Berliner Rap-Schwergewicht hat es sich jüngst beim Hyperbole-Format DISSLIKE im Sessel bequem gemacht. Heute heißt es nicht Aggro Berlin, 30 – 11 – 80 , Royal Bunker oder Ich und keine Maske, sondern Scheiße in dein Ohr. Sido lässt sich von seinen Hatern verbal anspucken, lässt aber auch ein paar Seitenhiebe vom Stapel. Ladies and Gentlemen, der Astronaut hebt ab und landet bei DISSLIKE… Happy Monday!

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.