Die beiden Phasen im täglichen Hustle

Wollte Euch nach längerer Zeit heute mal wieder so ein bißchen die Welt erklären, es ist ja so: es gibt im alltäglichen Hustle zwei Phasen, einmal die Aktive und dann natürlich die Entspannte. Ich nutze beide und gehe dabei bis an die Grenzen. Die aktive Phase, die Arbeitsphase, die sieht bei mir tatsächlich sehr hektisch aus, weil ich ich sie ja schnellstmöglich hinter mich bringen möchte, um in die entspannte Phase einzutauschen. Das sollte nämlich das tägliche Ziel eines jeden Menschen sein – schnell die Scheiße runterreissen wie beim Entfernen alter Tapeten auf Schienbeinhöhe hinter der Abort und dann asap die Füße hochlegen.

Es gibt auch Menschen, die für sich eine dritte Phase beanspruchen, so ein Mittelding, quasi Stand-by. Beamte kennen das genauso gut wie Sachbearbeiter nach 5 Jahren im gleichen Job (manchmal werden es sogar zehn und am Ende muss man sich von einem weltfremden Waldschrat noch was erzählen lassen – da geht man ein wie nach dem Öffnen der Fahrstuhltür, ich sag Euch das). Oder Eheleute, meistens schon nach 3 Jahren, noch stand-by’er als Linienrichter. Ich will jetzt auch gar nicht weiter rumpauschalisieren, Ihr wisst schon, was ich meine. Und es gibt ja bestimmt auch aktive Beamte, motivierte Langzeit-Sachbearbeiter oder glückliche Ehepaare – ich kenne halt nur keine.

Das Einkaufen gehört natürlich auch in die aktive Phase. Ist doch klar, wer hat schon Bock mit Kackpappe, Dauerwurst und Erdnussflips an Kasse drei den Durchschnittlichen zu machen, sowas will schneller abgehakt sein als überstehende Laubhecken. Der Weg dorthin natürlich auch, verdammte Autofahrt, wieder mehr Behindertenparkplätze als Einwohner (inkl. Umland) und die Mütter mit Kind, die ihren Einkaufswagen mittig der Straße zurückbringen, darf man gemäß BGB auch nicht anfahren, wo leben wir eigentlich. In der ersten Reihe dann unverhoffter Dinge doch ein Parkplatz frei. Büschen eng, aber wird gehen, schnell schnell, aktive Phase. Gut, ich hab den da jetzt ein ganz kleines bißchen angekantet; aber dafür sind Stoßstangen ja da. Das wusste der ältere Herr (Standby-Dude), der drei Plätze weiter parkte, offensichtlich noch nicht. „Autsch! Na da müssen sie drüber reden!“. „Bidde?“. „Na da sind sie rangebummst, das hab‘ ich gesehen!“. „Ach watt – dafür sind Stoßstangen doch da!“. Er lacht. Und packt ziemlich langsam seine Einkäufe in den Kofferraum, während er mich genau beobachtet – wenigstens bis dieser Spinner weg ist muss ich warten und den Einsehenden mimen – und das in der aktiven Phase. Hatte den Ätna im Schlund, brauchte doch nur neue Vitaminkapseln. Musste mich aber beherrschen und warten, bis der Typ ko… ah, da kommt er.

„Nahmt!“. „Moin! Und … sorry, ich bin da gerade so ein ganz büschen gegen ihre …, sehen sie da? Keine Beule, nur halt abgeschürft an der Stoßst“. „DAFÜR SIND STOSSTANGEN DOCH DA, MENSCH! Mach Dir kein‘ feddich, alles gut, aber muss los jetzt!“. Aktive Phase, der Homie will schnell nachhause, chillen, ich sag’s ja. „Dafür sind Stoßstangen nämlich da!“, ruf‘ ich dem immer noch einpackenden Standby-Ranbumms-Typen zu und gehe rein, Vitaminkapseln kaufen. Welche man aus dem Sortiment genommen hat (Message an Doc: die sind weg, die Guten! Und nun?), es täte dem Filialleiter auch leid, aber er könne da nichts machen. Hab mir dann noch ’ne Schachten Mentholkippen mitgenommen, für die Entspannungsphase, welche genau JETZT (0.30h, kein Shice) beginnt, Peace.

Kommentare

20 Antworten zu “Die beiden Phasen im täglichen Hustle”

  1. JMK sagt:

    Stoßstangen sind ja auch nur für die Frauen eingeführt worden, damit sie die Kisten nicht komplett schrotten.. uuuh das gibt Ärger:-))

  2. Perot sagt:

    Aktiv- und Entspannungsphase kenne ich. Was genau ist aber die Standby-Phase?

    Vielleicht das hier: Ich gerate jährlich bei der Steuererklärung in die, so glaube ich, Standby-Phase: Ich überschreite jedes Mal die Abgabefrist, weil ich nie motiviert genug bin, um auf Aktiv-Niveau zu kommen, also trödle ich; und entspannend ist dieser trockene Kram auch nicht.

    Wie komm ich nun aus der Standby-Falle raus? Machst Du auch Lebensberatung? ;-)

    BTW: In unseren Parkhäusern gibt es auch immer Myriaden von leerstehenden Frauenparkplätzen; aber auch Myriaden von suchenden Herren, die keinen Parkplatz finden. Strange!

  3. Gürtel sagt:

    notiz an doc auch von mir: die haben da weder die vitamin-, noch die magnesiumteile. und die omega kapseln waren auch vergriffen. und nun? verdammt, mach doch was ;-)

  4. hog sagt:

    „Und es gibt ja bestimmt auch aktive Beamte, … – ich kenne halt nur keine.“…Frechheit!!!

    So, erstmal Mittagsschlaf! ;-)

  5. denzel sagt:

    „Oder Eheleute, meistens schon nach 3 Jahren, noch stand-by’er als Linienrichter.“

    ahhahahahhahahahahahah

  6. MC Winkel sagt:

    @JMK: :)) Ich sag da nichts zu!
    @Perot: Lebensberatung? Naja, mach ich doch – täglich auf whudat.de! :)
    @Gürtel: Nee, bei mir war ALLES da, aber die haben die guten Vitaminpillen aus dem SORTIMENT genommen?! DAS ist doch mal die Scheiße!!!
    @hog: Siehste! :) (Wie läufts denn so, alles chillig genug!)
    @denzel: Danke! :)

  7. singhiozzo sagt:

    Schmeisst du dir wirklich SO viele Pillen in den Hals? Ich kann mir immer nicht vorstellen, dass sowas was bringt! Was macht eigentlich der Luxusausbau des Badezimmers? Noch vor Weihachten über die Bühne gebracht?

  8. MC Winkel sagt:

    @singhiozzo: Angebot ist gekommen und ist sogar im Rahmen. Schaff’s vor oz nicht, geht aber in 2011 los und wird suuuper! :) (Urinal: soll ich oder soll ich nicht?)

  9. singhiozzo sagt:

    Definitiv Urinal. Gibt doch nichts bequemeres als schön baumeln zu lassen!

  10. feronia sagt:

    Und so kommt man von Standby zum Urinal. Schön!

  11. n1Ls sagt:

    @singhiozzo:
    sehe ich genauso.

  12. Fab5000 sagt:

    welche Tabletten schmeißte dir denn so rein? :D

  13. Flo sagt:

    Ja mal Namen der ganzen Pillen…die müssen ja gut sein.

  14. die anke sagt:

    lieber herr winkel (und an alle die auch auf vitaminepillen stehen), probieren sie doch mal die guten alten smaties, schreibt man die eigentlich so oder doch mit R, egal ich mein diese bunten schokobonbons, sie sind auch bunt und schmecken wenigstens, jedenfalls besser als diese vitanmindrops vom supermarkt, und helfen bestimmt so gut oder schlecht wie die pillen. bunte gruesse…

  15. […] auch täglich bis zu 10 neue Beiträge findet. Der heute erschienene Beitrag über den täglichen Hustle ist übrigens sehr lesenswert – sehr geil […]

  16. Vitaman sagt:

    leudeleude, wo wart ihr denn? Kann ich nicht glauben, LIDL soll Optisana 50+ mit Q10 und Lutein aus dem Sortiment genommen haben? Ich guck morgen nach.

    Sonst eben ALDI A-Z Generation 50+ mit Q10, bis auf Lutein fast baugleich. Da gibt es auch die günstigsten 300er Magnesium.

    Omega-3 1000mg natürlich von Altapharma von Rossmann.

    An die Zweifler: wer täglich mindestens 30 Minuten Sport macht, 5 Portionen Obst/Gemüse zu sich nimmt, nicht häufiger als 2x pro Woche Schwein-/Rindfleisch, dafür aber mindestens 2x pro Woche Fisch futtert, nicht raucht, keine Drogen nimmt und ausreichend schläft, der kann sich Nahrungsergänzungsmittel sparen. Herzlichen Glückwunsch!

  17. Fab5000 sagt:

    Netto, Rewe Tipps?

  18. Vitaman sagt:

    Stimmt tatsächlich, Lidl sortiert um, kann aber noch Ersatz kommen, sagte man mir. Also Aldi 50+. Lutein für die geplagten Glubscher ist inzwischen auch mit drin.

  19. o. sagt:

    Sehr schön ! Ich meine die Terminologie der Aktivitätsphasen. Kann sein, dass ich mir das mal merke und aneigne. Schließlich ist die Standby-Phase eines meine Grundilemmata. Hatte gerade Monate lang sowas, bevor ich die Diplomarbeit in den letzten 3 Monaten AKTIV runtergerissen habe…

    Urinal ist im übrigen der Burner ! Ein Kumpel hat eins und mal ehrlich: Dieses Sitz-Schiffen ist doch nix für uns Männer, oder ?

  20. […] keine Drogen nimmt und ausreichend schläft, der kann sich Nahrungsergänzungsmittel sparen. Herzlichen Glückwunsch!" – und genau das ist es, was er mir vor knapp 2 Jahren auch persönlich sagte. Seitdem nehme ich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.