Dermatological Seduction

Am Freitag habe ich getan, was ich schon so lange aufgeschoben habe: ich war endlich beim Hautarzt. Vorab: ich habe keinen festen Dermatologen und so durchstöberte ich das online-Telefonbuch nach einer Praxis, die naheliegender sein sollte als Schweiß im Dampfbad. Ich hatte Glück und fand gleich zwei Dermatologen in der Nähe, beide waren mir bislang unbekannt. Die Praxis Dr. Sabine V*** zog ich aus zwei ganz einfachen Gründen der Praxis Dr. Heinrich G*** vor: ‚Sabine‘ klingt a) weiblicher und b) jünger als ‚Heinrich‘. Nichts gegen Heinrich, aber sollte mein Anliegen eine Operation nach sich ziehen, wären mir die jungen, zitterärmeren Finger der Sabine schon lieber und – da muss ich jetzt mal eine Lanze für weibliche Mediziner brechen: Herr Doktor neigt gemeinhin zum Klugschiss, Frau Doktor ist in der Regel weniger überheblich. Fast wie im echten Leben.

Also angerufen, ein wenig charmant zu der Arzthelferin gewesen und direkt noch einen Termin bekommen. Mein Anliegen: wie Ihr wisst, bin ich ja nicht so der eitle Typ mit Hang zum Narzissmus, der sich ständig im Spiegel ansieht. Aber dennoch ist mir ein Leberfleck aufgefallen, der mir eines Tages gefährlich werden könnte. In der Mitte dunkel, nach außen etwas heller und in der Form so ählich wie das Halbseiten-Profil von Philip Seymour Hoffman. Aber was rede ich, hier ist er:

leberfleck1.jpg

Ich war zuletzt 1990 in Sachen Leberflecken-Scan beim Hautarzt und habe mit Erschrecken festgestellt, dass das nun auch schon 18 Jahre her ist. Ferner erschrak ich bei dem Gedanken, dass die Säuglinge von ’90 inzwischen auch Tabak und Vodka bekommen würden und wo denn wohl die Zeit so geblieben ist, lenkte mich aber schnell mit iPhone-Senso im Wartezimmer ab. Mache ich übrigens bei bösen Gedanken immer; deshalb habe ich oft gute Laune und werde 150 Jahre alt; es sei denn, Sabine macht mir gleich einen Strich durch die Rechnung.

Und das tat sie. Wenn auch ungewollt. Ich frage: wie kann es angehen, dass man mit Ende 20 bereits promoviert hat und bei all diesem Stress auch noch top in Schuss ist? Wieso hab‘ ich das nicht geschafft? Ach ja, ich hatte ein Leben. Aber Gratulation. „Herr Winkelsen, dann machen Sie sich mal frei. Wir scannen dann mal gleich den ganzen Körper und analysieren das später am Bildschirm!“. In meinem Kopf staut sich Blut. „Äh, okay,“, sage ich leicht gehemmt, „auch die Beine?“. Frau Doktor lachte, „A-L-L-E-S, Herr Winkelsen! Wenn es wirklich schon 20 Jahre her ist, sollten wir das wirklich mal tun!“. „Achtzehn!“, sage ich und ziehe nun auch Hose und Socken aus. „Naja,“, sagt sie, „fangen wir erstmal an.“. Wie, was, fangen wir erstmal an; ich stehe hier nur in Boxershorts – was denn noch? Ich meine, die will doch wohl nicht… du Scheiße…! Also jetzt ehrlich, die will doch nicht gleich noch den Lendenbereich scannen? Ich kann der Tante unmöglich den Löris präsentieren. Es ist Freitag, die Sonne scheint, sie ist jünger als ich und … sie kniet – das kriegen wir hier und heute auf gar keinen Fall hin! „So, Herr Winkelsen, nun genieren Sie sich mal nicht so. Wenn, dann wollen wir das auch richtig machen!“. Von wir konnte keine Rede sein.

Am Freitag, kurz vor sechs, da hatte ich nur einen einzigen Wunsch.
Er hieß Heinrich.

Kommentare

41 Antworten zu “Dermatological Seduction”

  1. Westpfalz-Johnny sagt:

    Ich dachte vor einigen Monaten schon, es hätte mich erwischt. Aber es war nur ein Blutschwämmchen…
    (Sehen aber verdammt ähnlich aus, diese Dinger)

  2. hans sagt:

    also ganz spontan hätte ich eher auf einen mückenstich im schlecht rasierten genitalbereich getippt….

  3. Guitar Hero sagt:

    Das ist ja mal mehr als harmlos, also der Leberfleck. Voll dat miniteil.

  4. Andre sagt:

    Eine Urologin muss dann der Alptraum sein…
    Kurz gegoogelt: Passenderweise heisst die scheinbar einzige Frau Doktor in Kiel auf diesem Gebiet Hügelmann, was uns das wohl sagen soll?!

  5. Christoph sagt:

    Winkelseln, du Weichei. :P

  6. smallFire sagt:

    Also ich musste beim Screening nie die Hosen runterlassen – zumindest nicht soweit. Vielleicht fand Frau Doktor V. ja auch gefallen an dir und wollte schon mal vergleichen.

  7. Jetzt stell mal ein Bild von dem Leberfleck hier rein, mein Lieber!

    Achja: Großartige Pointe !

  8. Acki sagt:

    Moinsen Herr Winks!

    ja ich kann dieses Anliegen nach „Heinrich“ gut nachvollziehen! Bei mir ging es nur nicht um Leberflecke (obwohl auch da gibt es bei mir eine Frau Dr.!). Ich glaube es ist knapp 2 Jahre her, ich hatte ein Fußballspiel und wollte unter allen umständen ein Tor verhindern und sprang dem Spieler entgegen! Nur leider zog der Spieler ab und ich hatte die Beine schon gespreizt!!!!! Und jeder der schonmal gebufft hat kennt diesen nicht mehr auffhörenden Schmerz! Und tatsächlich hörte der Schmerz im Lendenbereich nicht auf, ich dann also am nächsten Tag zu meinem Hausarzt (also männl.) setze mich schmerzverzerrt ins Wartezimmer, kurze Zeit später werde ich aufgerufen und dachte noch…“hmm…ist dat ne neue Helferin!?“ Nein es war Frau Doktor und auch recht nett anzuschauen und die sollte nun mein Glockenspiel begutachten!!!! Hervorragend dachte ich udn schon fummelte sie unten rum, zum Glück waren die Schmerzen so groß das sich bei der kleinen Massage nix regte! Jaja so ne Hodenprellung kann ganz schön hemmend wirken! ;-)

    PS:
    Wie war eigentlich der Gig im MAX?

  9. Mr.Reed sagt:

    Da hätte man doch dann gleich einen Krebstest anhängen können…wenn man schon mal beim Arzt ist und nur in Boxerhosen darsteht… :)

  10. flyhigher sagt:

    Ich darf wohl davon ausgehen, dass es nichts damit zu tun hat, dass du ein überbewertetes Schamgefühl hast, oder? ;-)

  11. pro-viel sagt:

    Ist doch gut, wenn sie die geschlechtsspezifischen Merkmale gleich mitscannt….nicht, dass man da irgendwann über ne Amputation nachdenken muss….das wär‘ doch nun wirklich blöd….

  12. Herr Winkelsen,

    ich habe wirklich Mitleid mit Ihnen. Ich hoffe Sie haben den Schock überwunden? Alles Ok bei Ihnen? *pucker*
    Aber das ist nichts im Vergleich mit dem was MICH Morgen erwartet. Ich habe endlich einen Termin beim Orthopäden und da wird abgeklärt, ob ich einen Banscheibenvorfall im Halswirbelbereich habe. Ich wusste auch nicht, dass der so weit nach oben rutschen kann. Also Drücken Sie mir die Daumen.

    Ihre Frau Ährenwort

  13. kuschti sagt:

    Erzähl die Story mal weiter… interessant :)

  14. FrauvonWelt sagt:

    Hoch gepokert, mein lieber Herr Winkelsen.
    Haben Sie Überlebenschancen?

    Neugierig
    Ihre FrauvonWelt

  15. Promotante sagt:

    Hat mich beim ersten Mal auch kalt erwischt, die Ansage „Klamotten runter, aber komplett“! Aber seitdem gönn ich mir den Spaß einmal im Jahr..also, beim Arzt =). Is auch besser, als hellhäutige Nordeuropäerin mit Sommersprossen bin ich schließlich 1a Hautkrebs-Kandidat.

  16. Erdge Schoss sagt:

    Das, werter Herr Winkelsen,

    sieht mir mehr aus nach einem Zeckenbiss.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  17. Sebastian V. sagt:

    sagen sie herr winkelsen: wie lange braucht man, bis man auf so einen vergleich wie mit dem schweiß im dampfbad kommt? neben der pointe mein highlight ihres heutigen postings. was die leberflecken betrifft: alles gute. wird schon nicht so schlimm sein.

  18. MC Winkel sagt:

    @ WPJ: Blutschwämmchen? Und füpr sowas lass ich die Boxer fallen? Also wenn das bei mir nix Heftigeres ist, gibt’s Stunk!
    @ hans: Mückenstich? Das ist mein primäres Geschlechtsmerkmal, Hans! Frechheit! :)
    @ Guitar Hero: nanana, sie wissen ja nicht, wie nach rangezoomt wurde…
    @ Andre: „Sabine“ Hügelmann?
    @ Christoph: Ja bidde?!?!
    @ smallFire: Mag sein. Werde mal einen adipösen Arbeitskollegen zum Austesten hinschicken… :)
    @ Anzugträger: Äääh?!
    @ Acki: Lederball; kenne das! Mein Beileid. Da sammelt sich vor Schmerz Speichelflüssigkeit. Im Ohr! Zum Gig: War super. Wo waren Sie?? Ich hoffe, nächster Montag FH klappt?!?
    @ Mr. Reed: Also lieber Mister; ich gehe mal davon aus, dass das auch der nächste Step sein wird.
    @ flyhigher: Dei Grenze zwischen Schamgefühl und Lattenangst ist hier schwimmend!
    @ pro-viel: Naja, wg. eines Muttermales gleich so ein harter cut? Ich weiß ja nicht… :)
    @ Frau Ährenwort: Jaaa, alles (wieder!) okay. Was Sie betrifft: ALLES GUTE! Klingt ja wirklich fies. Echt jetzt…
    @ kutschi: … mal sehen, ob das Folgende noch erzählenswert ist… ich glaube aber: ja! :)
    @ FrauvonWelt: 50/50, werte FrauvonWelt!
    @ Promotante: Auch bei Sabine? :)
    @ Erdge Schoss: Das, werter Herr Schoss, ist mein primäres Geschlechtsmerkmal. Leider.
    @ Sebastian V.: … entweder sowas kommt spontan oder es wirkt gekünstelt – und dann lass ich’s. Und Danke! Auch wg. der Genesungswünsche…

  19. Acki sagt:

    @ MC Winkel:
    Danke! Das Farbenspiel war auch recht anschauend! ;-)

    Tja manchmal gibt es Dinge die kann man nicht beeinflussen! Nächsten Montag werde ich natürlich rot anstreichen! Wo genau FH Kiel?

    Schöne Grüße an Jockel! Dem muss ich auch noch beichten das ich Donnerstag nicht da war! *schäm*

  20. Na Herr W. blieb sie auf den Knien, nachdem sie sich freigemacht hatte oder musste sie die Lupe zur Hilfe nehmen? Sie und Scham, irgendwie passt das doch nicht!

  21. die_schottin sagt:

    Wenn es die Dermatologin ist, die ich denke, dann kenne ich sie privat aus einem Urlaub in der Karibik. Wollte mich eh mal wieder bei ihr melden, dann kann ich sie gleich mal nach Deiner Ausstattung befragen!

  22. westernworld sagt:

    „Wieso hab’ ich das nicht geschafft?“

    winkelsen du sollst nich immer so steilvorlagen geben tun …

    die nette antwort, für uns beide, würde sex, drugs&rock’n roll lauten, die ehrliche erspar ich uns.

    apropos sparen, den allfälligen wink mit der poppertoaster- zehnerkarte zahl ich auch auf das konto mit den gesparten ratschlägen ein …

    ah btw, stell doch deinen auftritt ins netz, den an der fh.
    livewinkeln ist immer gut.

  23. Andre sagt:

    @MC: In diesem Fall ist es eine Angelika

  24. Dr.Sno* sagt:

    Verdammt. Jetzt merk ich’s erst: Ich hatte gar kein Leben!!!
    (Dass ich ein Klugscheisser bin, wusste ich allerdings schon bevor ich das hier gelesen habe)

  25. Cait sagt:

    hä? dat auf dem foto.. dat is nen mitesser.. ;)

  26. singhiozzo sagt:

    Uhu, schön Hosen runter! Wie neulich bei meinem Urologen-Termin, war zum Glück ein Typ und keine hübsche Frau Doktor. Insofern also keine Latten-Angst!

    BTW: das iPhone wieder heile? Du sitzt doch nicht mit einem verbeulten iPhone im Wartezimmer, oder?

  27. juf sagt:

    Ich war ungefähr in der gleichen Situation. Nur war meine Hautärztin deutlich älter als Deine. Als ich schließlich nur in Unterhose vor ihr stand und sie meine Leberflecken am Körper durchgecheckt hatte, schaute sie mir tief in die Augen. Diese fragten: „Soll ich?“ Dann ging es blitzschnell: Sie lupfte meine Unterhose, schaute blitzschnell rein, ließ den Gummi dann wieder zurückfluppen und sagte „Können sich wieder anziehen“ – bevor sie ruckzuck das Zimmer verließ. Zu schnell für mich, um in irgendeiner Form zu reagieren

  28. pro-viel sagt:

    @MC: naja…bei nem Leberfleck sicher nicht…mir wurde das Fehlen einiger Zentimeter mal mit einer Operation entschuldigt…äh…. erklärt natürlich…meinen Sie, der hat mich angelogen? ;-)

  29. Waever sagt:

    Herr Winkelsen, ich bin stolz auf Sie! Aber irgendwie ist die Geschichte nicht zu Ende erzählt. Wie ging es aus? War was, kam was nach? Was war es und vor allem wie war es – retrospektiv!

  30. memo an mich: im office nicht mehr so laut lachen, sonst könnte der große häuptling noch denken, meine arbeit macht mir spaß!

    genial mc winkel, genial!

  31. zoee sagt:

    wieso musste ich heute spontan an dich denken, als ich an der u-bahn-haltestelle lattenkamp stand?

  32. MC Winkel sagt:

    @ Acki: Bunker-D, direkt an der FH.
    @ L_u_K: Lupe? Für meinen Mikrolöris braucht es ein Mikroskop, Frau L_u_K!
    @ Schottin: Aber die kennen Sie doch. Größtenteils IKEA. :)
    @ westernworld: na jetzt möchte ich aber die ehrliche hören, lieber Herr westernworld!
    @ Andre: Aight!
    @ Dr.Sno*: Doch, schon! Lesen kann auch toll sein! :)
    @ Cait: Sie sind Hautärztin?
    @ singhiozzo: Neee, immer noch angebeult. Und inzwischen auch schon leicht verkratzt. So ist das mit Sachen, die man gebraucht, wohl.
    @ romsen: Bissenzeck!
    @ juf: Sie haben hoffentlich auf eine etwaige Brillen-Cam geachtet?
    @ pro-viel: Ich vermute es.
    @ Waever: … nun warten Sie doch ab! :)
    @ little-wombat: Oh, Dankeschön! Schreiben Sie bald auch mal wieder ‚was?
    @ zoee: Hehehe, das wäre ein schöner Nachname. :)

  33. wenn mich der muse-rich mal wieder küsst, klaro!

  34. äh, soll ich dich eigentlich siezen? ich mein, kein thema, hab schon immer respekt vor älteren männern gehabt… *duck*

  35. Arik sagt:

    Bestimmt hat sie dich erkannt und du bekommst in den nächsten Tagen Erpresser-E-Mails, von jemandem der Fotos davon im Netz veröffentlich will. xD

  36. creezy sagt:

    Wer mit so ’nem Leberfleck zur Dermatologin rennt (aber ich unterstelle Dir da natürlich ganz andere Gründe), der muss einfach Hypochonder sein. ,-)

  37. Mimi sagt:

    Herr Winkelsen, Sie haben mich mal wieder herzhaft zum Lachen gebracht (zum herzhaften Lachen gebracht? Egal). Spitze!

  38. Robby sagt:

    Sowas nennst du Leberfleck? Da sind meine (Anzahl im zweistelligen Bereich) Leberflecken dann wohl schwarze Löcher gegen?! Nuja, man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen. Entweder mit’ner jungen Ärztin, die vor einem kniet oder eben, dass man wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennt.
    Wenn es danach geht, was man alles schon hat (BSE, Maul- und Klauenseuche, Vogelgrippe und ähnliche Tierwehwehchen) oder habe könnte, kann man sich gleich präventiv-einschläfern lassen :D

  39. Cool sites…

    […]we came across a cool site that you might enjoy. Take a look if you want[…]……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.