D’Angelo & The Vanguard live @ 2015 Bonnaroo Music Festival (Full Concert)

dangelo-vanguard-bonnaroo_01

Es gab in diesem Jahr eigentlich nur ein größeres Konzert, welches ich mir unbedingt ansehen wollte: D’Angelo, live in den Hamburger Docks. Der Termin war dick im Kalender eingetragen, aber dann kam Atlanta dazwischen. Und so kommt es, dass ich D’Angelo noch immer nicht live gesehen habe, dabei bin ich doch wirklich einer seiner größten Fans. Und dann soll der Auftritt auch noch so extrem nice gewesen sein, ich war wirklich ein bißchen neidisch. Bis gestern. Denn seit gestern gibt es DAS KOMPLETTE BONNAROO-SET live auf youtube (hier kann man es sich bei Kim Schmitz runterladen), welches ich mit gestern Abend komplett angesehen habe. Bei „Charade“ (ab Min. 35:30) gab es übrigens Standing Ovations und lautes Geklatsche, diese Energie, diese Band, dieser Pino Palladino. Und dieser D’Angelo. Am Anfang könnt Ihr ein bißchen vorskippen und nach Sugah Daddy (ab Min. 1:05) kommt eine längere Pause, auch dort könnt Ihr ein paar Minuten vorspulen. Beste:

„Watch the full set from the funk-master D’Angelo himself while he serenades the dusty Manchester, TN crowd at this year’s Bonnaroo Music Festival.“

dangelo-vanguard-bonnaroo_02

dangelo-vanguard-bonnaroo_03

dangelo-vanguard-bonnaroo_04

Clip:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=eS5nEUmkJ5g[/youtube]

Setlist:

0:04:20 Ain’t That Easy
0:15:32 Betray My Heart
0:21:07 Spanish Joint
0:26:40 Really Love
0:35:38 The Charade
0:43:35 Brown Sugar
0:52:26 Sugah Daddy
1:08:03 Back to the Future
1:16:34 Left & Right
1:22:08 Chicken Grease
___
[via Soulguru]

Kommentare

Eine Antwort zu “D’Angelo & The Vanguard live @ 2015 Bonnaroo Music Festival (Full Concert)”

  1. Marc sagt:

    Nur Prince ist tighter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.