„Chained“ – Climbing Man Installation by Edoardo Tresoldi and Gonzalo Borondo

Unfassbar großartiges Mural von dem italienischen Bildhauer Edoardo Tresoldi, der sich für dieses Projekt an der Mailänder Universität Bicocca mit dem hier auf WHUDAT seit Ewigkeiten gefeierten Streetartist Borondo zusammengetan hat. Das Artwork zeigt im unteren Bereich fünf männliche Figuren, die im Kreis stehen und sich umarmen, gemalt von Borondo in seinem Signature-Style. Darüber befindet sich ein Mann, der bis zu den Beinen ebenfalls noch gemalt ist. Ab dem Oberschenkel-Bereich wird dieser Mann (erschaffen von Edoardo Tresoldi) zu einer Art dreidimensionaler Netzfigur, die aus dem Kreise zu flüchten und über die Mauer zu verschwinden versucht. Ein paar weitere Bilder dieser Installation gibt es nach dem Jump:

At Milan’s Università Bicocca, italian sculptor Edoardo Tresoldi has collaborated with artist Gonzalo Borondo to realize ‘chained’, a mixed media work that interacts with architecture of the site. On the red façade of the building, Borondo has painted five male figures that embrace each other in a circular configuration. Large, coarse brushstrokes and a minimal palette grant the larger-than-life sized figures an abstract sensibility.


___
[via dyt]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.