Podcasts Archive > Seite 8 von 11 > MC Winkels weBlog

  • Da freut man sich über das schöne Wetter. Da fährt man bestens gelaunt und in freudiger Erwartung, alle Viere von sich zu strecken, an den Strand. Mit kühlen Getränken die Mittagssonne einen guten Mann sein lassen und den souligsten Shizznit via MP3-Player in die… Moment… scheiße. Zuhause liegen lassen! Ob man sich trotzdem entspannen kann und was man verpasst, wenn… Weiterlesen

  • Wasserbetten. Ich besitze und liebe sie nun schon seit 1989. Als Schüler mit schmalen Taschengeld träumte ich bereits: wenn ich einmal Geld verdiene, wird meine erste Anschaffung ein Wasserbett sein. Und so sollte es sein, mein damaliges Auszubildendengehalt belief sich auf 610DM und entgegen den Standards der übrigen Lehrlinge schiss ich auf den Führerschein, noch mehr auf ein Kraftfahrzeug. Freunde… Weiterlesen

  • DirektRadioHamburg Und hier das ganze Interview (Songs rausgeschnitten) mit Diddi Menkens/Radio Hamburg („Deutsche Nacht“) im Audio-Podcast (ca. 10 Min.): [audio:http://mcwinkel.podspot.de/files/bas_radiohh.mp3] Ach ja, und dann waren wir diese Wochen noch in unserer Lokalzeitung „Kieler Express“ mit einem bescheidenem Foto auf der Titelseite (Bericht ab Seite 3). Die am Ende des Interviews angesprochene, nächste Single „Von Anfang an“ wird es Ende Oktober… Weiterlesen

  • 1000 x MC Winkel seit Juli 2004! Das bedeutet(e): – 29.694 Kommentare (Ihr seid die Derbsten!) – 54 Schwanks aus der Jugend – 114 Filme – 33 Audio-Podcasts – Eine Band – Ein Starschnitt – Ein Jacuzzi – Eine Holsten-Flatrate – Eine Lesereise – Ein Doofguck-Bilder-Sammelsurium der Blogosphäre – Eine Abmahnung – 587 Fotos – 540 x Daily-Fratze – 2,4… Weiterlesen

  • Beim letzten „Strikin‘ Tuesday“ wurden die Stimmen lauter, dass eine Audio-Datei für solche Zwecke wohl die bessere Alternative sei. Stimmt. Deshalb hier und heute der nächste Strike, diesmal versucht Clemens Hagedorn (Hafenarbeiter im Vorruhestand) an der Hotline eines Mobilfunkproviders, seinen passenden Tarif und sein Lieblingshandy (Siemens S10) zu bekommen. Ein weiteres Meisterwerk, aber hört selbst: [audio:http://mcwinkel.podspot.de/files/handyfuerclemens%20%281%29.mp3] Insgesamt 8 Minuten; dabei… Weiterlesen

  • Wie gewünscht und weil’s tatsächlich schon wieder etwas länger her ist, gibt es heute meinen Komedo-Text von gestern als Podcast: [audio:http://mcwinkel.podspot.de/files/recreate.mp3] ______________________________________ Heute Morgen Nacht ist es übrigens schon so weit! Kommt um 0.01h hier vorbei und seht exklusiv das neue BaS feat. MC & Nilz-Video (diesmal sogar noch mit Überaschungsfeature!)…

  • (Logo © Trackback/Spreeblick) Jetzt ist der Spinner auch noch im Radio?! Wollte ich Euch doch schon längst präsentiert haben: MC Winkel war am 17.02.2007 für ein kleines Telefon-Interview zu Gast bei Trackback (Der Show mit Spreeblick). Moderator an diesem Abend war der Holgi (Danke nochmal für die Erfüllung des Musikwunsches und die Aufklärung ganz am Ende des Mitschnitts!). Hört mal… Weiterlesen

  • Eine meiner weiteren, schlechten Angewohnheiten ist es ja, dass ich immer alles hörbar moderieren muss, was ich gerade tue. Wenn ich allein bin. Ich mache es nicht bewusst, weil ich irgendetwas einzustudieren versuche. Es ist auch nicht so, dass sich sonst kein Mensch mit mir unterhalten möchte und ich etwaige Untersozialisierungen auszugleichen habe; es passiert einfach! Manchmal erwische ich mich… Weiterlesen

  • „Ja, ja, schon gut..“ Ich schraubte die Lautstärke minimal runter, es war aber auch zu lächerlich! Das alles nur wegen Frau Sieloff, die ein Stockwerk unter uns wohnte, Frau Sieloff mit dem ungeheuren Atombusen, wie Vater mir immer zuzwinkerte. („Hot Love“ – 500 Beine) [audio:http://mcwinkel.podspot.de/files/hot_love.mp3]

  • [Fortsetzung hierzu – Podcast unten!] Violetta war schon wieder angetrunken. „Was soll ich denn machen, ich saß über 2 Stunden auf kalten Marmorstufen?“, sagte sie und zog aus ihrer weißen Kunst-Krokodilledertasche eine Flasche Lidl-Gorbatchow-Verschnitt. Verflucht, an wen war ich hier nur geraten. „Was willst Du denn eigentlich?“. „Ich wollte dich wiedersehen. Ich dachte, wir reden. Und vielleicht auch mehr…“, hauchte… Weiterlesen