Boreal Sun: Ein leuchtendes Debüt mit “Dawn”

Boreal Sun Dawn

Mit ihrem Debütalbum “Dawn” präsentiert die Formation Boreal Sun eine meisterhafte Verschmelzung von Jazz, Groove und modernen musikalischen Einflüssen. Die Kollaboration zwischen dem Produzenten und Multi-Instrumentalisten Matt Roberts und der Vokalistin Liselotte Östblom führt die Zuhörer auf eine musikalische Reise, die sowohl nostalgisch als auch innovativ ist.

Ein Kollaboratives Meisterwerk

Boreal Sun ist mehr als nur ein Musikprojekt; es ist eine Gemeinschaft talentierter Musiker aus Londons lebendiger Jazz- und Groove-Szene. Matt Roberts, bekannt durch seine Arbeit mit SAULT, Cleo Sol und dem Outlook Orchestra. Und Liselotte Östblom, die bereits mit Sput und Ghost-Note zusammenarbeitete, haben einige der besten Talente der Stadt um sich versammelt. Das Album “Dawn” vereint Künstler wie den Bassisten Robin Mullarkey (Brotherly, Jacob Collier). Auderdem den Saxophonisten Emma Rawicz, den Perkussionisten Yahael Camara Onono (Balimaya Project) und viele andere.

Eine Hommage an die Goldene Ära des Jazz

“Dawn” ist eine Ode an die goldene Ära des Jazz Fusion der 1970er Jahre, eingebettet in die Moderne mit Elementen von Broken Beat und zeitgenössischem Jazz. Die Einflüsse von Größen wie Herbie Hancock und Wayne Shorter sind deutlich zu hören, doch Boreal Sun schafft es, diese Inspirationen in ein frisches und aktuelles Klangbild zu überführen. Der Vergleich mit Bands wie Weather Report, KNOWER und Kaidi Tatham zeigt die Bandbreite und Tiefe ihres musikalischen Ansatzes.

Themen und Komposition

Das Album erkundet Themen wie Hedonismus und die Herausforderungen der modernen Gesellschaft. Während es gleichzeitig eine optimistische Erzählung über eine bessere Zukunft schafft. Die Musik ist geprägt von synchronisierten Grooves, weitreichenden Orchestrierungen und erhebenden Gesangshooks. Die kraftvollen lyrischen Themen und die explorativen Improvisationen schaffen eine reichhaltige, fesselnde Klanglandschaft, die die Vielfalt der Einflüsse des Duos widerspiegelt.

Resonanz und Anerkennung

Die Singles aus “Dawn” haben bereits große Unterstützung von namhaften Persönlichkeiten der Musikszene erhalten, darunter Gilles Peterson, Jamz Supernova und Deb Grant auf BBCR6, sowie Jamie Cullum auf BBCR2 und Tony Minvielle auf Jazz FM. Diese breite Anerkennung zeigt die Relevanz und den Einfluss, den Boreal Sun in der zeitgenössischen Musikszene bereits gewonnen hat.

Fazit

Mit “Dawn” haben Boreal Sun ein beeindruckendes Debüt geschaffen, das sowohl eine Hommage an die Vergangenheit als auch ein Schritt in die Zukunft der Jazzmusik ist. Die meisterhafte Kombination von traditionellen und modernen Elementen, zusammen mit der außergewöhnlichen musikalischen Virtuosität der beteiligten Künstler, macht dieses Album zu einem Muss für alle Liebhaber von Jazz und Groove. Boreal Sun zeigt, dass die Verschmelzung von Vergangenheit und Gegenwart zu einem einzigartigen und fesselnden Hörerlebnis führen kann.

Boreal Sun – “Dawn” // Spotify Stream:

Boreal Sun – “Dawn” // apple Music Stream:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.