Anderson .Paak dropt sein bisher bestes Album – hier ist „Oxnard“ // Executive produced by Dr. Dre

Auf diesen Tag habe ich gewartet: HAPPY RELEASE DAY, ANDERSON .PAAK! Hier ist sie, seine neue Pladde, hier ist „Oxnard“. Es gibt 14 neue Tunes auf dem Malibu-Nachfolger (und davor „Venice“ – ihr versteht?), die Features kommen von Dr. Dre (der an dem Album so hart gearbeitet hat, als wäre es sein Eigenes!), Kendrick Lamar („Tints“, ihr wisst!), J. Cole, Pusha T, SiR, Snoop Dogg, BJ The Chicago Kid, Q-Tip undundund. Dicker, ich halt jetzt die Schnauze – OXNARD!

„Anderson .Paak just revealed the tracklist for his highly-anticipated album. And looking at the features, the hype should get stronger. Equipped with 14 songs, the follow-up to Malibu will guest start Dr. Dre, Kendrick Lamar (on “Tints,” which now has a video that can be seen below), J. Cole, Pusha T, SiR, Snoop Dogg, BJ the Chicago Kid, Q-Tip, and more.“

Anderson .Paak – „Oxnard“ // Spotify Stream:

Anderson .Paak – „Oxnard“ // apple Music Stream:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.