And all I got was this lousy Maxisingle

Ich war mal unsterblich in Marina verliebt. Gut, so unsterblich wie oberflächliche Anfangszwanziger halt verliebt sind, die von den Rundungen handelsüblicher Coke-Flaschen schon fragmentarisch erigieren. Aber Marina war super, eine Halbbrasilianerin und für mich seinerzeit eine Mischung aus Salma Hayek, der jungen Grace Jones und Udo Kier. Also vom Kier nur das Jochbein. Aber immerhin. Marina war eines dieser Mädchen, die auf die Frage nach der Nummer mit „Eins!“ antworteten – und damit auch noch Recht hatte.

Natürlich versaute ich es mir gleich mit Marina. Überdurchschnittlich gutaussehende Frauen haben mich immer schon verunsichert, was man als halbstarker Heranwachsender natürlich nur so mittel akzeptiert und dann das macht, was selbst der liebestollsten Amazone einen Hauch von Abscheulichkeit einherbringt: man setzt ein juvenil prekäres Machogehabe auf und stellt sich somit unfreiwilliger blößer™ als Aktmodelle bei der Tomographie. Was würde ich geben für ein „Best of embarrassing MC“-Tape aus den 90er-Jahren?! Neben der monetären Komponente auf jeden Fall auch ein sattes Pfund von vorverdautem Labskaus. Ich glaube bis heute, mein genierliches Verhalten in den frühen Neunzigern ist der Grund, warum man mit der Entwicklung von Kamerahandys bis ins nächste Jahrtausend wartete. Aber zurück zum Thema, immerhin wollte ich Marina bimsen.

Ich hielt es für angemessen, meinen insgesamt recht voluminösen Tanzstil so eindrucksvoll wie möglich zu vermitteln. Dass Marina immer dann die Tanzfläche verliess, als ich mich gerade im Zenit meiner Vollkörper-Schaustellung wähnte, musste ein Zufall sein. Also folgte ich ihr irgendwann an die Bar und gestand sanft meine Gefühle. Vielleicht lag’s am Joop Nightflight, vielleicht aber auch am vierten Sekt, welchen ich inzwischen spendierte; Marina hörte mir zu. Sie fühlte sich ansatzweise sogar geschmeichelt und begann, mich gar nicht mehr so verabscheuungswürdig zu finden. Vielleicht wäre mein Plan am Ende sogar noch aufgegangen, wenn…

… ja wenn ich nicht während Marinas kurzer Waschraumkonsultation mit Alicja, der abgeschmackten Stangen-Tänzerin aus der Haifischbar, herumgeknutscht hätte. So bekam ich neben dem Zungenabszeß und einem Korb unfreundlicher Verdammungsurteile auch noch den Ruf des begriffsstutzigsten Flirtskill-Schlußlichtes. Zurecht.

Ich wusste: da helfen jetzt weder Freigetränke noch auswendig gelernte Liebes-Aphorismen, da sind jetzt andere Mittel gefragt. Ich tat also das, was ein Mann tun muss, wenn die Luft dünner wird als Anorexia-Patientinnen: ich bestellte Blumen und liess ihr diese mitsamt (Achtung: bitte nicht mit vollem Mund weiterlesen!) einer R.Kelly-Maxisingle ins Büro liefern. Die Zeiten haben sich geändert, aber glaubt mir: damals™ funktionierte sowas noch! Marina rief sofort nach dem Erhalt der Blumen an, sie war aus dem Häuschen wie Mutter Ziege und verabredete sich mit mir fürs Kino. Zwei Tage später dann auch wieder für den Club. Sie brachte ein paar Freundinnen mit, die Stimmung war ausgelassen wie der Herd im Urlaub und am Ende der Nacht liess Marina es dann tatsächlich zu; es kam zur Kopulation! Doof an dieser Stelle nur, dass ich damit nichts zu tun hatte.

Ich habe das meinem Freund Hansen bis zum letzten Samstag nicht verziehen. Da traf ich Marina nämlich wieder. Ihre Handaußenflächen und meine Krokodillederschuhe könnten Geschwister sein.
War wohl kein Warnhinweis auf der Maxisingle.

Kommentare

33 Antworten zu “And all I got was this lousy Maxisingle”

  1. Kaal sagt:

    1. An (Schreib)stil fehlt es ihnen heute zweifelsfrei nicht mehr.
    2. Ein grauschläfiger Playboy sagte mir mal, dass Brasilianerinnen mit Vorsicht zu genießen sind, da sie immer nur bis kurz nach der Hochzeit schön sind. Sollte da etwa was dran sein?

  2. Andre sagt:

    Ist Labskaus nicht eh vorgekaut… sieht jedenfalls so aus. Alicja also, die ostblockeuropäischen Frauen werden dafür scheinbar magisch angezogen, siehe Violetta!

  3. Finja sagt:

    Sie haben aber auch immer ein Glück mit den Frauen!

  4. Gordon sagt:

    BTW: Wie steht´s heutzutage um Ihre Flirtskills, werter Herr Winkelsen? Man munkelt Sie seien, trotz Weltruhm, nocht nicht in der Oberliga angekommen!? :-)

  5. Ha, der Winkelsen hat in die Röhre geguckt, oder auch nicht :-) Aber ich sage ja immer „Wer weiß wozu es gut ist!“ Kopf hoch! Irgendwann klappt das mal :-)

    Ihre Frau Ährenwort

  6. Dabei haben Sie doch sonst so einen Schlag bei Frauen, Herr W.! Ich wette Sie haben das nach den 90er nachgeholt.

  7. Meg sagt:

    Mädchen, die R. Kelly gehört haben, wurden an meiner Schule nicht ernst und somit überhaupt nicht genommen.

  8. chrisse sagt:

    das sich die dame mit dir nach der knutschaktion überhaupt noch eingelassen hat spricht ja echt für die dame…. nooot! ;)

  9. Thomas sagt:

    ich weiß jetzt nicht, was genialer ist, „die Stimmung war ausgelassen wie der Herd im Urlaub“ oder der mutter ziege vergleich. wieder einer ihrer besseren einträge, herr winkelsen.

  10. zoee sagt:

    du trägst krokodillederschuhe? wenn ich marina gewesen wäre, hätte ich dich auch mit hansen betrogen.

  11. nilz sagt:

    hansen for sexminister!…;)

  12. Gürtel sagt:

    Brasilien-Woche bei whudat?
    Gestern wolltest du Brasilianer einbürgern, heute die Marina-Story, kommenden Samstag Caipi …

  13. MC Winkel sagt:

    @ Kaal: 1. Danke! 2. Ja nun, irgendwann wird jede Frau 26, hm?! *habichjetztnichtgesagt*
    @ Andre: Labskaus ist nicht vorgekaut, Labskaus ist lecker! Und wg. des Ostblockisms; fragen Sie mich nicht!
    @ Finja: Und dabei ist das niemals meine Schuld! :)
    @ Gordon: Die Munkler haben Recht; habe mich wenig verändert. Ich verkaufe es immer als „gesunde Naivität“, gerne auch als „Authentizität“; nur wir beide wissen, dass ich eigentlich ziemlich doof bin! :)
    @ Frau Ährenwort: Ich hoffe doch! Mit Mitte 30 noch Jungfrau – ein hartes Los!
    @ Lenny_und_Karl: Eben drum! Deshalb bin ich ja auch so froh, der Winkelsen zu sein!
    @ Meg: Damals™ auch schon?
    @ chrisse: Wieso? :)
    @ Thomas: Danke!
    @ zoee: Zum Glück hast Du mit Marina ja nichts am Hut, nech?! :)
    @ Nilz: DER sollte am Samstag mal die Laudatio halten, Dicker. Wie geil wäre das?! (Könnt übrigens echt noch was werden…)
    @ Gürtel: … und morgen verrate ich, wohin es in den nächsten Urlaub geht! :)

  14. zoee sagt:

    gottseidank. sonst müsste ich mit hansen schlafen.

  15. „Ihre Handaußenflächen und meine Krokodillederschuhe könnten Geschwister sein“ :mrgreen:

    DEN hab ich mir notiert! *gröhl*

  16. Herr Schmidt sagt:

    R. Kelly-Maxi?!? Marina war aber schon volljährig, oder?!? :-P

  17. Jo sagt:

    Was war es denn für ein R.Kelly Welthit? (Warum interessiert mich das eigentlich…?)
    vielleicht war marina auch von ihrem zungenabszess abgeschreckt oder war der zwischenzeitlich ausgeheilt? vielleicht wollte sie aber auch nur rache, auge um auge und so, zungenabszess um zungenabszess. wie sah es denn mit mundhygiene beim herrn jansen aus? (warum interessiere ich mich eigentlich heute für derlei merkwürdigkeiten…?)

  18. Ach Winkelchen, da sag ich nur: Marina, Marina, Marina – Ti voglio al piu‘ presto sposar..

  19. oLiGaRcH sagt:

    „ausgelassen wie der Herd im Urlaub“ – geil.

    Absolut super Story wiedermal. M-C-W at it’s best.

    Wegen sowas lese ich whudat.

  20. schaezle sagt:

    Kann ich diesen Herrn Hansen mal kennenlernen bitte?

    (FYI: Ich seh aus wie eine Mischung aus Pam Anderson, Drew Barrymore und Rosanne Bar, aber meine Hände gehn noch als Calf durch.)

  21. Cara sagt:

    Lieber Herr Winkel,
    ich glaube Ihnen kein Wort.
    Entweder konnten Sie Fräulein Marina ihr Leben lang nicht vergessen und haben den ganzen Schmerz in dieser Geschichte rausgelassen,
    ODER
    Sie sind in Wahrheit in den allerbesten Händen eines ganz zauberhaften Wesens, das sie rundrum glücklich macht und zu all diesen Stories inspiriert.

    Anders jedenfalls kann ich mir ihre unvergleichliche Fabulierkunst nicht erklären.
    ;)

  22. creezy sagt:

    Ich überlege, was ich einem Mann antun würde, käme der mit mit einer R. Kelly-Single ins Haus …

  23. Acki sagt:

    ….tztztz R.Kelly also wirklich! Da hätte man auch gleich ne Maxi von Mr. President liefern können!

  24. Robby sagt:

    Apropo Hansen, mir kam da heute eine glorreiche Idee zum Domainnamen whudat *lach*

  25. CrocDundee sagt:

    „Ihre Handaußenflächen und meine Krokodillederschuhe könnten Geschwister sein.“
    littleWombat hat Recht: Phantastisch!

  26. MC Winkel sagt:

    @ Zoee: :)
    @ little-wombat: Danke. Nur: ist mein Feedreader kaputt oder hast Du lange nichts mehr geschrieben?
    @ Smithy: Aus biologischer Sicht: ja.
    @ Jo: „I Wish“ war’s glaub ich. Und Hansen war regelmäßiger odol-User!
    @ CTC: Was auch immer das heißen mag! :)
    @ oLiGaRcH: Danke! Und für solche Comments schreib ich sowas. :)
    @ schaezle: Rindsleder? Na dann man to!
    @ Cara: Werte Frau Cara; sie sind und waren schon immer meine Lieblingsreininterpretateurin! :)
    @ Creezy: Vielleicht einfach Nora Jones auflegen; da laufen alle Männer schnell weg!
    @ Acki: Coco Jambo!
    @ Robby: Und zwar?
    @ CrocDundee: Danke! :)

  27. jetzt kannste die augenbinde wieder weg nehmen! nee, nix putt, nur bissi… ähh… sentimental und einfallslos gewesen, aber I am back!

  28. Robby sagt:

    Winkelsen (Winks), Hansen und die anderen Trottel.
    Zumindest fielen mir keine Personen mit den Anfangsbuchstaben U, D, A, T ein, die hier öfter in Geschichten auftauchen und obige Alternative sprang mir dann als erstes entgegen :D

  29. Acki sagt:

    Rrrrrrrichtich!!! ;o)

  30. Takarina sagt:

    Man man man Winkelsen du warst in diesem zarten Alter noch nett! Letztes Jahr als mein Töchterchen ihren 15ten hatte, lies ich mich nötigen mit ihr in einen Tanzschuppen zu gehen. War echt ein Fehler!! Meine Muttertriebe wurden wach als ich das „Grünzeugs“ auf der Tanzfläche hüpfen sah.
    Versprochen war versprochen so kam ich nicht drum rum mich unters pubertäre Volk zu mischen….betänzelte mich nicht ein Jüngling von erst 17-18 Lenzen. Ich schon fast krankhaft am ausweichen und hab mich gewunden wie ein Goldfisch im Glas. Es nützte leider nichts. Darauf hin habe ich ihn angesprochen (wurde mir echt zu blöde) meinte der nachwuchs Testosteronbomber….“ach komm ich steh auf ältere Frauen“….
    Das hat gesessen :-( Am liebsten hätte ich ihm den Hintern versohlt oder in die Ecke stehen lassen.

  31. schaezle sagt:

    Kälbchen *richtigstell*

  32. Sonja sagt:

    Sehr geehrter Herr Winkel,

    können Sie bitte Näheres zu Herrn Hansen mitteilen?
    Ich glaub´ich kenne den :D
    Herzlichen Dank und freundliche Grüße
    S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.