„Amnesia Connect“ – Mein neuer Wohnzimmertisch!

Da lacht das apple-Jünger-Herz: ein Tisch, der Content von Smartphones zwischen den verschiedenen Devices hin und her swapt und wenn ich mich nicht verzählt habe, waren das jetzt vier peinliche Anglizismen, soll man auch erstmal schaffen:

„Amnesia Razorfish has replaced the typical ‘send and receive’ interface with a more natural ‘gesture-based’ interface. A smartphone owner can now move their content freely between two devices by simply dragging content off their phone onto a Microsoft Surface Table and back onto another device instantly.“

Das Schlimme ist: ich würde mir den tatsächlich ins Wohnzimmer stellen. Empfindlicher als ein gewöhnlicher Glastisch ist der auch nicht. Staunet:

Kommentare

6 Antworten zu “„Amnesia Connect“ – Mein neuer Wohnzimmertisch!”

  1. An dem X-Ray-Feature, das nur durch Oberbekleidung, nicht aber durch Unterwäsche gucken kann, muss aber noch gearbeitet werden!

  2. Wendlander sagt:

    Schönes Spielzeuch – aber wo lässt man sein Bier? Das würde auf dem Ding ja doch immer im Weg stehen…

    Und warum zum Teufel hat der fotografierte Typ in dem Clip ein DDR-Shirt an?

  3. Michel sagt:

    Schönes Teil. Wer sich keinen Amnesia Connect leisten kann, mag ansonsten mit Hoccer Vorlieb nehmen:

    http://www.youtube.com/watch?v=-H-Empc8A4o

  4. Yaab sagt:

    geiles teil. würde mir das ebenfalls ins wohnzimmer stellen. aber wie teuer mag so ein ding sein? o.O

  5. Jerry B. Anderson (tm) sagt:

    Am besten einfach nen C64 oben drauf stellen.
    Damit da mal ordentlicher style raufkommt.
    Dieses ganze getouche wird mir langsam unheimlich.

  6. Axel sagt:

    Sowas gibs doch schon paar Jährchen von Microsoft. Heißt Surface oder so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.