80’s Flashback – Das Bo, Samy Deluxe, Jan Delay & Dendemann, Deichkind, Denyo, Nico Suave uvm.

Absoluter hochkarätiger Empfehlung des Hauses: der Hamburger Produzent ‚Petone‘ hat sich überlegt, ein paar Classics aus den 80ern (beliebige Stilrichtung) neu und sehr hiphop-affin zu arrangieren. Für die Texte hat sich Petone einige der prominentesten deutschen Rap-Künstler ins Boot geholt, hier einmal die Tracklist:

1. Intro – Wilhelm Wieben
2. Das Blech – Das Bo & Petone (Das Blech von Spliff)
3. Bin Da Da – Samy Deluxe (Din Da Da von George Kranz)
4. Sturm & Drang – Jan Delay & Dendemann (Shout von Tears for Fears)
5. Hot Hot Hot – Dieter Dallas & Miss Marx (Eigenproduktion)
6. Ich brauch schlaf – Sido (I need Love von LLCOOLJ)
7. Flashback – Afrob & Emory (Take on me von AHA)
8. Eisbär – Harris & HP Baxxter (Eisbär von Grauzone)
9. Kokain – Denyo & Rocko Schamoni – (Kokain von Extrabreit)
10. Bis es knallt – Snaga & Pillath (Colorz von ICE-T)
11. Wir wolln Euch antörn – Das Bo & Petone (Vamos a la Playa von Righeira)
12. Oh mein Gott – Illo & Emory (Straight up von Paula Abdul)
13. Wir rolln – Nico Suave & Henning Wehland (Fade to Grey von Visage)
14. Bleib bei mir – Emory & Illo & Samy Deluxe (Mai Tai von History)

Grundsätzlich war und bin ich ja immer sehr skeptisch, was Musik aus den Achtzigern betrifft. Ich fing in den 80ern an, mich für Musik zu interessieren und bin mit dieser aufgewachsen. Später musste ich dann mit erschrecken feststellen, wieviel Unfug in dieser Zeit eigentlich veröffentlicht wurde, 80er-Jahre Partys verabscheue ich regelrecht und meide sie bis heute. Dieser Sampler ist fast ausschließlich grandios – jammerschade, dass Snaga & Pillath diese runde Produktion im letzten Drittel noch ordentlich nach unten zieht. Die hervorragenden Leistungen von Bo (endlich wieder in Höchstform!), Dendemann, Samy und Nico Suave retten das Album dann aber schließlich und machen es zu einem einzigartigen, hübschen Gesamtbildnis. Sogar der Track von Harris (Specializtz) und HP Baxxter (Scooter) ist aufgrund seiner ehrlichen Selbstironie sehr erfrischend. Aber hört Euch den Krempel doch selbst an:

… während Ihr spielt. Oder so.
(Für mich sind solche Spiele ja nichts, aber PR-seitig eine sensationelle Idee, wie ich finde.)

Links:
http://myspace.com/80flashback
http://www.80s-flashback.de

Kommentare

16 Antworten zu “80’s Flashback – Das Bo, Samy Deluxe, Jan Delay & Dendemann, Deichkind, Denyo, Nico Suave uvm.”

  1. Matze sagt:

    Harris & HP Baxxter? Im Ernst?

  2. MC Winkel sagt:

    Ab_so_lut!
    Und gar nicht mal schlecht! Die Specializtz mochte ich nie und Scooter… muss man nichts zu sagen; aber der Track ist nice. HP Baxxter war ja auch schon beim Mixwell & Flashdance-Projekt als Moderator mit am Start; privat komen die wohl gut miteinander aus, wie mir scheint…

  3. GIZA sagt:

    Sehr cool! Jetzt fehlen nur noch der Chiemseepulli mit dem Springer auf dem Rück und neogelbe Schnürsenkel. :)

  4. robert sagt:

    80s werden auch nicht besser, wenn man sie von minder (scooter) bis hochtalentierten (dendemann) leuten remixen lässt.

    Und jede Scheibe, auf der Hans Peter Becker sein Unwesen treibt ist doppelt so schlimm wie ohnehin schon.

    also, find ich…

  5. LINGUIST sagt:

    … das waren noch Zeiten als die Pässe noch grün waren ! Wo is‘ er denn, der gute, werte Torch ?!

  6. creezy sagt:

    Das Spiel ist lustig, wenn die Musik nur was besser wäre … ,-)

  7. LB sagt:

    Da war er Berichtsmäßig doch um längen schneller als meiner Einer – Hut ab 80sWinkelsen

  8. JackPi sagt:

    Oh man, was für geile musik. Ich glaub man muss auch ein Stück weit die Originale kennen um die famosen Neuinterpretationen schätzen zu können. So mancher Ohrwurm lässt sich dort finden. Und allein das Intro mit Wilhelm Wieben… Das nenne ich mal ein gutes Intro. Charmanter kann eine Platte kaum beginnen. Und bei jedem Lied is ordentlich Wumms dabei. Nach langer Zeit mal wieder ein Sampler auf dem mir jedes Lied gefällt.

    Als mir in der 7ten Klasse im Musikunterricht das Lied „Das Blech“ vorgesetzt wurde und ich mir dachte, „was will der Autor mir damit sagen“, hätte ich mir nicht träumen lassen dass es mal jemand schafft mir diesen Ausdruck als angebracht zu verkaufen.
    Aber wenn das Bo natürlich macht, was ein Bo eben so macht, dann ist alles möglich.

    Volle Punktzahl!

  9. Johannes sagt:

    Ich warte auf das Ding schon ewig – und auch wenn ich 80er-Mucke nicht so toll find, der Flashback-Sampler ist teilweise wirklich geniale Partymusik. Besonders die Parts mit Jan Delay/Dendemann, Nico Suave, Samy Deluxe und tatsächlich auch sido sind schon allererste Sahne.

  10. nordvest sagt:

    Wie geil ist das denn?
    Und heißt das wirklich, dass Malte als Solo-Künstler zurück ist?
    Alles wird gut. Jawoll.

  11. Burnster sagt:

    Hat dich ein Online-Promoter bemustert? Das klingt so nach Rezension.

  12. MC Winkel sagt:

    Bekomme manchmal tatsächlich Anfragen, aber für dieses Projekt höchst definitiv nicht! Hab’s freiwillig etwas nach Rezension klingen lassen.

  13. Burnster sagt:

    Ich habs nicht gehört aber bei H-Blockzxzxckxz Henne muss man sicher auch einige Augen zudrücken.

  14. Der Mitch sagt:

    Hab mir die Platte jetzt besorgt und ich muss zugeben: Geiler Mist! Danke nochmal für den Tipp!

  15. Edge Nial sagt:

    Bin da da, bin da, Bin da da, bin da…. wie dörbe ist das ganze Album bitte?
    Ich flash auf jeden Track, lediglich S&P sowie Meister Sido langweilen mich ein wenig. Von der Dende/Delay Kombo hätte ich mir auch noch ein wenig mehr „Gänsehaut“ erwartet aber dafür ist das Bo zurück mit dem was ein Bo eben so macht!

    Ich kann’s wärmstens empfehlen.

  16. […] man empfehlen, hatte er gemacht, kann man kaufen, habe ich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.