• Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an die Skull-Teekannen, waren ja auch aus Porzellan. Aber was Katsuyo Aoki aus Japan hier für kunstvolle Artworks auffährt, ist nochmal ein ganz anderer Schnack; so viel Liebe für’s Detail, erinnert mich fast ein bißchen an die Arbeiten von Kate MacDowell. Krasser Kram: „A series of intricate porcelain skulls by Katsuyo Aoki.“

  • Und noch ein Asia-Portrait, diesmal geht es neben Vietnam noch um Thailand, Laos, die Philippinen, Kambodscha und Indonesien. Erneut ein Urlaubsfilm, den man sich bei Freunden ausnahmsweise mal gerne ansehen würde – vier Minuten aus einer Welt, die eine halbe Welt entfernt liegt: „In 2011, I spent six months backpacking throughout South East Asia with two friends. We visited Thailand,… Weiterlesen

  • Wenn diese riesige Skulptur erst einmal fertiggestellt ist, wird sie die größte der Welt sein: das „Crazy Horse Memorial“ entsteht gerade in den Black Hills von South Dakota, es zeigt den „Oglala Lakota Warrior“ (Anführer der Oglala-Indianer, einer Abteilung der westlichen Sioux) auf einem Pferd. Bereits in 1948 wurde mit der Arbeit an diesem Monument begonnen, es wird am Ende… Weiterlesen

  • Mit dem September 2011 war ich soweit eigentlich down, Altweibersommer und so, an sich eine gute Sache. Ich könnte durchaus damit leben, wenn so ein Klima das ganze Jahr herrschen würde. Ich nähme dann auch in Kauf, dass es nie wieder wärmer als 30° wird, dafür aber auch nie weniger als 15°, würde die Gesamt-Lebensqualität ernorm steigern. Kennt einer von… Weiterlesen

  • Meine Damen und Herren – Musik: wir haben Drake mit „Headlines“, heute auf jedem zweiten Blog gesehen, Video ist okay aber mal so unter uns: mich nervt seine Stimme, könnte mir die nicht auf Albumlänge antun. Bin ich da der Einzige, der das so sieht? Anschließend: NEW SAMY! Aus der One Take Wonder-Reihe die #4, „Pimpskit“. Wahnsinn zu sehen, wie… Weiterlesen

  • Mit das Derbste, was mit an Streetart je untergekommen ist: eine gewaltige, dreidimensionale Graffiti-Skulptur, Ergebnis einer Kooperation des spanischen Illustratoren Belin und dem Bildhauer J.F. Ríos. Die Doku ist leider in spanisch, um den Ton geht es hier primär natürlich nicht – massive: „Documentation of the work created by J.F. Ríos and Belin in Jaen, based on „The leyanda of… Weiterlesen

  • Natürlich hättet Ihr auch so dran gedacht, aber heute geht es endlich mit Dexter weiter, weshalb DJ Concept aus New York gerade noch pünktlich ein oberfrisches Beattape mit Original Dexter-Voicesamples und natürlich auch verschiedenen Dexter-Themes bereitgestellt hat. Und ohne Shice: dieses Tape hier steht der Serien qualitativ ich nichts nach, das sind neun wahnsinnig gute Stücke, sofort in Eure Mediathek… Weiterlesen

  • Er ist der Gottvater des Faulancerism, die größte Inspiration seit Erfindung des Ottomanen, der fleischgewordene Chillfaktor und weltgrößte White Russian & Weed-Fan, El Duderino, kurz: Gott. Ihm zu Ehren gibt es seit 2002 jährlich in Kentucky das „Big Lebowski Fest“, hunderte von Dude- und Walter-Lookalikes spielen Bowling, trinken White Russian und entspannen einfach, Alter. Und wenn es jemanden gibt, der… Weiterlesen

  • Die Masken von Superhelden haben den aus Melbourne/Australien stammenden Graffiti-Artist Meggs zu diesen Artworks hier inspiriert, die er gerade unter dem Namen „Inner Demons“ in London ausgestellt hat. Sein Ziel ist es, Kindern an Schulen a) zu zeigen, wie man solche Murals anfertigt und b) bei der Gelegenheit aufzuzeigen, dass Streetart kein einfaches Dahinklatschen irgendwelcher Farben auf Wände ist, sondern… Weiterlesen

  • Ist das nicht diese tättowierte Asiatin von den schwarzweiß-Bildern, die ich neulich erst auf whudat entdeckt habe? Doch: „Levy Tran shaking her groove thing. Directed by John Agcaoili.“