World Largest Monument: Crazy Horse Memorial (5 Pictures)

Wenn diese riesige Skulptur erst einmal fertiggestellt ist, wird sie die größte der Welt sein: das „Crazy Horse Memorial“ entsteht gerade in den Black Hills von South Dakota, es zeigt den „Oglala Lakota Warrior“ (Anführer der Oglala-Indianer, einer Abteilung der westlichen Sioux) auf einem Pferd. Bereits in 1948 wurde mit der Arbeit an diesem Monument begonnen, es wird am Ende knapp 200m lang und 160m hoch sein.

„The Crazy Horse Memorial is the world largest mountain craving in the Black Hills of South Dakota, US.“




___
[via]

Kommentare

10 Antworten zu “World Largest Monument: Crazy Horse Memorial (5 Pictures)”

  1. Mithrandir sagt:

    Ich weiß ja nicht wie viel WErt du auf korrekte Grammatik legst, aber „Bereits in 1948 …“ ist nicht korrekt. Das in mit Jahreszahl gibt es bei den Amis und Engländern, aber nicht bei uns.
    Korrekt wäre „Bereits 1948…“
    Ach ja, sehe es gerade „.. an diesem Monument..“ nicht „an dieser Monument..“
    Verschdesch du allder?

  2. MC Winkel sagt:

    @Mithrandir: Das mit den Jahreszahlen ist mir Lattenhagen, ich finde es klingt geiler mit „in“, werde dafür sorgen, dass es sich hierzulande durchsetzt.

    DieseR war ein Tipper, ist klar. Danke sage ich trotzdem nicht, weil Klugscheissen ja immer schon suckte. :) Sucken ist übrigens nicht korrekt, das gibt es bei den Amis und Engländern, aber nicht bei uns. Korrekt wäre „saugen“. *lol*

  3. Judy sagt:

    whooooohoooo, großartig!

  4. Tobi sagt:

    Was heißt denn „am Ende“? Wenn der Bau schon 70 Jahre dauert, dann dauert die restliche Skulptur ja noch mal mindestens 70 Jahre. Wer ist denn dafür zuständig bzw. wer zahlt den Bau?

  5. MC Winkel sagt:

    @Tobi: Spendengelder. Feel free: http://www.crazyhorsememorial.org/development/join-now.html (und keine SEO-Links, bitte)

  6. Übrigens ein Affront gegen die amerikanischen Ureinwohner in mehrerlei Hinsicht.

    1.) Wird hier ein heiliger Berg verschandelt.
    2.) Wollte sich Crazy Horse nie abbilden lassen.
    3.) Mit dem Finger zu zeigen ist angeblich für viele Ureinwohner eine vulgäre Geste.

  7. MC Winkel sagt:

    @Kotzendes Einhorn: … und dann schnitzen die Einheimischen über 200 Jahre ohne größeren Struggle an dem Viech herum? Haters gonna hate, huh?! :)

  8. @MC Winkel: Steht auch in Wikipedia (http://en.wikipedia.org/wiki/Crazy_Horse_Memorial#Controversies). Keine Ahnung, was da die (rechtliche) Grundlage ist. Haben bestimmt das Bergchen gekauft, da kann ja dann keiner was sagen. Ist scheinbar dennoch das berühmte gut gemeint…

  9. mario_nette sagt:

    der berg wird eh nie zuende behauen werden. dann fiele nämlich der grund für die spendengelder weg. die cleveren besitzer werden diesen mistberg noch 2 jahrhunderte bearbeiten und auf dem rücken anderer die kohle scheffeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.