MCs „Belly Off“- Projekt (Blogger nehmen ab!)

Ein Ernährungsberater hat mir vor ein paar Jahren einmal erklärt, dass man grundsätzlich zwischen vier verschiedenen Konstitutionstypen unterscheidet: Den Pykniker (mittelgroß, gedrungen, Hang zur Fettleibigkeit), den Athletiker (große, breitschultrig und kräftig), den Astheniker (mager, zart, flachbrüstig, dünne Extremitäten) und den Dysplastiker (kleinwüchsig). Da muss ich entschieden wirdersprechen, denn ein prägnanter Typ fehlt hier: Den Emceniker (groß, mittelbreitschultrig, Arme normal – dafür dünne Beine plus Hang zum Bauchansatz). Von allem etwas, gewissermaßen. Wie ich da gerade drauf komme:

MEINE WAAGE TEILTE MIR UNLÄNGST MIT, DASS ICH FÜNF KG ZUGENOMMEN HABE!

Einfach so. Ohne, dass ich das wollte. Eigentlich auch völlig unschuldig. Na gut, dolce vita und Fastfood während der Lesereise, jetzt die Tage ausgiebig gelebt und gegrillt, im Gym war ich auch schon seit 3 oder 4 Wochen nicht mehr und zu den beiden Holsten gab es allabendlich Erdnussflips – aber sonst habe ich doch nichts gemacht! Und wie mir der Blick auf den Kalender heute nachmittag signalisierte, steht der Sommer bereits mehr in der Tür als die Zeugen Jehovas – ich muss was tun!

Gut, 86kg bei 186cm macht einen BMI von 24,86 und ist somit gerade noch hellauf im Normalwert, aber wenn das mit meinem Bauch so weiter geht, muss ich dem einen Doppelnamen geben. Mit Nachnamen. Und Titel. Vier Kilos müssen runter, darum habe ich mir jetzt Folgendes überlegt:

Männer – wir sitzen alle im selben Boot und nur gemeinsam können wir es schaffen! Lasst uns die nächsten paar Wochen ein kleines Sport- und Ernährungsprogramm absolvieren und zurück zu alter Form finden. Ich werde ab sofort und für die nächsten 5 Wochen jeweils am Donnerstag einen aktuellen Status hier liefern, dazu gehören: gegenwärtiges Körpergewicht, sportliche Aktivitäten, ein Auszug aus dem Ernährungsplan (nur die bedeutungsvollsten Veränderungen) und ein Bild des Bauches – aus ästhetischen Gründen jedoch nur im Profil. Ich fange heute damit an:


MC, 02.05.2007 (Beginn des Projektes – das „Vorher“-Bild, quasi)

Und jetzt brauche ich natürlich nur noch Freiwillige, die bei diesem Projekt partizipieren. Ihr macht es mir einfach nach und stellt ebenfalls 1x die Woche (möglichst Donnerstags) aktuelle Zwischenstände in Eure Blog, ich sammle die Links dann gerne bei mir. Für die Leser ist das ganz bestimmt eine willkommene Abwechslung und wir haben dann wenigstens einen Antrieb, diszipliniert zu bleiben. Freiwillige Teilnehmer outen sich gerne in den Kommentaren oder per Mail an mcwinkel[ät]gmail[dot]com.

Wir wollen, dass der oberste Hosenknopf wieder Sinn macht – let’s battle against our Hüftmumps!

[Hinweis: Natürlich dürfen auch die Damen mitmachen. Aber ich bin Realist; Mut hat Grenzen!]

Weitere Teilnehmer sind:
René
Jeriko
SirParker
Pyrael
Akshaya
Lt.Stoned
HTWO
Logopäde
LennyUndKarl
aiiiia
Der Bassist
Frau K
Frau A.
Christina
evileyekitten
Schnute
Madame Sauvage
ChliiTierChnübler
Dingsprozessor
Rozana
Schröder (wieder da!!!)
Malcolm
Blabbermouth
Suzan
Adel A.
Chilldogg

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

185 Antworten zu “MCs „Belly Off“- Projekt (Blogger nehmen ab!)”

  1. […] MC´s Vadder sein Sohn kennt seine Laster. 5KG hat der Kieler Jung diesen Leckereien zu verdanken. 5KG (inkl. Sitzfalte), die einfach zuviel MC sind. Und das auch noch vor der Oben-ohne/ Grillsaison! Aber hier vom Essen zu reden ist wohl der falsche Ansatz. […]

  2. […] Und jetzt geh ich mal gucken, was die anderen Mitstreiter so geschafft haben. […]

  3. […] Soweit mein Zwischenstand! Wie sieht’s bei Euch aus (Bitte links in die Comments (oder per Mail), ich trage sie dann hier nach)? Graipfruit SirParker LennyUndKarl Malcolm HTWO Akshaya Pyrael Evileyekitten […]

  4. […] Heute ist Donnerstag. Donnerstag ist Belly-Off Tag. […]

  5. DEN GÜRTEL ENGER SCHNALLEN

    …muss man ja auch schließlich erstmal können…
    vgl.

  6. […] Da ich bei diesem Projekt  nicht wegen dem Abnehmen, sondern um wieder mehr Sport zu machen mitgemacht habe, sollte ich mich auch daran halten und was tun. […]

  7. […] Deutschland soll abspecken, zumindest will das die Bundesregierung. Die Bloggerwelt ist da schon weiter und setzt das Vorhaben bereits in die Tat um. Initiiert durch den MC Winkel purzeln nun die Pfunde bei diversen Bloggern. Der heutige und die nächsten vier Donnerstag werden alle Teilnehmer ihre Ergebnisse präsentieren und nein, ich nehme nicht daran teil. Vielmehr habe ich mir als Ziel gesetzt zumindest einigen Bloggern das Abnehmen zu erschweren…. Dabei greife ich auf die Kunst des Voodoos zurück. Habe kleine Puppen gebastelt und sie in dunklen Zeremonien “bearbeitet” […]

  8. Mainbube sagt:

    Ich kann jetzt leider nicht mehr mitmachen, denn gemeinsam mit Frau Fjella bin ich schon seit Ende Dezember im BMI-Wahn und habe es Stand gestern auf -5,6kg gebracht.

    Nur langfristig macht abnhemen Sinn, wenn auch die Ernährung umgestellt wird und die Laufschuhe regelmäßig auf die Straße oder das Laufband gebracht werden.

    AntwortenAntworten
  9. […] Alles neu macht der Meuai haben sich einige Blogeristen gedacht und ihren eigenen Bauch als Feindes-Land ausgemacht. Eifrig wurden die Krisenreaktionkräfte “Belly-Off” zusammengestellt. Eine Kompanie Reissäcke,  ein Battailon Hähnchen ausgestattet mit einer Prise Freiluftsport und unterstützt Muckibudenaufenthalten schickt sich an den BMI unter die magische Marke von 25 zurückzudrängen. Aber nicht mit dem Commander cfk. Die acht kaanschen Köstlichkeiten (gemeinhin auch als Eight-Pack bekannt) haben ihre Daseinsberechtigung. Deshalb nehme ich auch jetzt bei den vom rationalstürmer angeführten Protestessern teil, der den netten Button kreiert, welcher ab sofort in meiner Button-Halde auf betrachter wartet. […]

  10. […] MCs “Belly Off”- Projekt (Blogger nehmen ab!) Start 03.05 […]

  11. […] In Anlehung an die wieder neu aufkommende Welle des bekannten Massen-Exhibitionismus-Bloggens starte ich heute einen Selbstversuch , nicht unter Experten-Aufsicht, ohne Kontroll-Gruppe und ohne Aufruf zum Wetteifern. Nachmachen und entsprechende Berichterstattung ist natürlich nicht verboten, aber wer macht so nen Scheiss schon wirklich … ausser mir. […]

  12. […] Ich weiß, wer morgen Muskelkater haben wird. Nämlich ich selbst. Und das, obwohl ich nicht mal bei MCs Belly-Off-Dingens mitmache (auch wenn es derzeit nicht ganz sinnfrei wäre). […]

  13. Blabbermouth sagt:

    Blabber ist weiterhin am Start – wenn auch zukünftig etwas strenger mit sich selbst…. ich gehe derzeit davon aus, am Ende auf dem letzten Platz zu landen…

    AntwortenAntworten
  14. […] [Was bisher geschah: Anfang, Woche 1, Woche 2] […]

  15. […] God dam’n! Das war nicht nur eine kulturelle Reiz?berflutung, sondern auch ein gefundenes Fressen f?r meinen Appettit. Ich habe Hunger und nichts mehr zu essen hier. Als anonymer Teilnehmer des Belly Off Projekts von MC Winkel werde ich mir jetzt auch verkneifen irgendwelche ungesunde Kacke zu fressen und lieber heute Mittag eine Runde laufen gehen.   […]

  16. CYBERDIET sagt:

    Tja McWinkel, leider gibt es für nachhaltige Resultate nur einen einzigen Weg. Der führt über eine negative Energiebilanz. Dies wiederum bedingt streng Buch zu führen was man zu sich nimmt und was man so an Kalorien verbraucht. Eine grosse Hilfe dazu war für mich das elektronische Ernährungsprotokoll von http://www.formbalance.ch
    Gruss
    Cyberdiet

    AntwortenAntworten
  17. Viel zuviel…

    … ist in den letzten Wochen passiert. Da hat sich so vieles angesammelt, was ich gerne noch bloggen würde, aber mir fehlt schlichtweg die Zeit dazu.
    Also gibts nur einen kurzen Auszug.

    Am letzten WE hatte Frau beschlossen das sie den längst fä…

  18. […] [Was bisher geschah: Anfang, Woche 1, Woche 2, Woche 3] […]

  19. […] Eine grosse spektakuläre Aktion wie MC Winkels Belly off oder Ninifayes N.m.M.S.G. werde ich nicht veranstalten. […]

  20. […] [Was bisher geschah: Anfang, Woche 1, Woche 2, Woche 3, Woche 4] […]

  21. […] 16 Löwen, 9 Kästen Weizenbier, 24 Eisbären, 3 Hirsche und 16 Schweine, dazu Bandnudeln, aß René heute morgen zum Frühstück. Die Löwen schmeckten etwas zäh, böten aber einen hervorragenden Kontrast zum fast säuerlichen Geschmack der Eisbären, meinte er. Ja, Knut war auch dabei. […]

  22. […] Vor fünf Wochen hat der MC Winkel eine neue Aktion gestartet. Im Alltag allgegenwärtig und doch nicht zu sehen, für die Blogosphere eher neu. Abnehmen. Doch die Belly-Off Aktion ist mehr als simples hungern. Man überwacht sich gegenseitig, gibt sich Tipps und Anregungen. Eine wichtige Rolle spielt der Gruppendruck. Was machen die anderen? Wie viel haben sie schon abgenommen? Bin ich selbst auch so konsequent? […]

  23. […] Jetzt will auch der MC die Winterreifen wechseln gehen. Ist doch schon fast Sommer und da ist Pirelli nicht mehr das Wahre. Darum startet er auch gleich eine Aktion, sozusagen mit Druck der Blogmacht. Ich glaube, er will eh nur gut aussehen auf seinem Konzert vor 20′000 kreischenden Fans. […]

  24. […] MC Winkels Belly Off-Projekt ist in der 2. Woche und ich freue mich schon, weitere Erfahrungsberichte der Teilnehmenden zu lesen. […]

  25. […] Nachdem ich mich bis und mit Montag Abend von italienischem, türkischem und griechischem Essen und von den heissgeliebten Schnitteli verabschiedet habe, konnte ich am Dienstag Morgen endlich wohlgesättigt ins Belly Off-Projekt von MC Winkel einsteigen, ganz nach dem Motto: “Der Meister ruft und die BlogerInnen ziehen sich aus.” […]

  26. […] Kaum steigt das Thermometer mal über die 12°C-Grenze, reißen sie sich wieder alle die Hemden vom Leib und finden ihr nächstes Jammertal, bzw. den Jammerberg, den ach so schlimmen Bauch, herrje, was ging es uns schon wieder zu gut, runter damit, darben, hopphopp, so geht das nicht weiter. Aber warum denn nicht, möchte man Euch zurufen, so ein bißchen Bauchspeck macht den Menschen zwar nicht unbedingt sexier, aber ficken wird eh überschätzt und Genußfähigkeit hat nicht umsonst mehr Buchstaben als Verhärmtheit. Ist am Ende nämlich wichtiger, und unbezahlbar sowieso. (Außerdem regelt sich das alles wieder ganz von allein, mal geht der Knopf nicht mehr zu und dann hat man mal eine Woche Kotzerei, alles in allem bleibt die Welt immer gleich schwer, sonst würde sie ja eiern oder ihre Bahn verlassen, das ist allereinfachste Physik, und solange Kohl lebt und zunimmt, ist auch bei mir alles in Butter.) […]

  27. […] Es ist an der Zeit, MC Winkels Belly Off, neu zu beleben. Zumindest hier bei mir. […]

  28. […] Gemeinsam mit 10 Mutigen, starten wir heute MC Winkels Belly Off als “Reloaded”-Version. […]

  29. […] wage mich nun mit einem kleinen Experiment an die Öffentlichkeit. Eigentlich hatte MC Winkel so etwas schon letztes Jahr im Mai gemacht. Aber für mich ist nun einfach der Punkt erreicht, an […]

  30. […] hats gebloggt (wird dringend mal Zeit für die Blogroll…), Dominik hats erfunden und McWinkel hats […]

  31. […] Abnehmen zu einem besseren Wohlgefühl”.  Dass diese Idee einfach genial ist, zeigte schon MC Winkel im vergangenen Jahr gezeigt, denn er hatte in ungefähr einen Monat seinen Zeil von 5 Kilo abnahme […]

  32. […] wage mich nun mit einem kleinen Experiment an die Öffentlichkeit. Eigentlich hatte MC Winkel so etwas schon letztes Jahr im Mai gemacht. Aber für mich ist nun einfach der Punkt erreicht, an […]

  33. […] vorvernächtigenden Feier- und Esstage, will ich ein altes Projekt unseres allseits bekannten MC Winkel […]

  34. […] von Euch werden sich erinnern: vor knapp drei Jahren rief ich hier zum Gruppenabnehmen auf. Machen wir uns nichts vor – wenn man sich alleine vornimmt, etwas […]

  35. Sandra sagt:

    ja ist auch ein gratis chat einfach einloggen mit Nickname unter w.w.w.gimo.de

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Forget about Baldrian
New York 2: VW Partnerschaft mit dem Museum of Modern Art (MoMA) und MoMA PS1
Vorhin in der Notfallambulaz - Shloyd R. Trauma
Ich möchte nie wieder Bahnfahren.
VLOG: MC Winkel // WHUDAT at Curaçao - Part 1 (60 Pictures + Video)