Dokumentation: Deutsche Hip Hop Szene 1998

Deutschland, in der musikalisch schönsten Zeit ever: 1998. Deutschrap in der absoluten Hochphase, Hamburg HipHop, Stuttgart, Heidelberg, ein bißchen München und noch kein Berlin. Tobi & Bo werden die „5 Sterne Deluxe“, Rabauke und Dende sind „Eins, Zwo“, die Stiebers rocken, wollen aber irgendwie gar keinen Rummel, Reensen bereits am Start (übrigens wirklich ein absolutes Freestyle-Genie) und kennt noch jemand Spax? Meine Güte, tat das gerade gut, den mal wieder zu sehen. Eine 3Sat-Doku, die 1998 so ausgestraht wurde. Guckt Euch das an, denn wie man damals sagte – da geht ging einiges:


___
[via]

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

13 Antworten zu “Dokumentation: Deutsche Hip Hop Szene 1998”

  1. Silliummmm das Metaphysikummmm, weil dein Körper sich bewegt und nur dein Geist reist!

    AntwortenAntworten
  2. ekrem sagt:

    ich erinner mich noch wo ich meine mom beauftragt hatte die sendung damals aufzunehmen :-) der groove attack ist übrigens orginal immer noch so wie im video… good old times…

    AntwortenAntworten
  3. daddiesgun sagt:

    Good times..

    AntwortenAntworten
  4. poldo sagt:

    1998 forever! Ich bin froh diese Zeit (96-2000) aktiv und passiv miterlebt zu haben. wooooord.

    AntwortenAntworten
  5. hudson sagt:

    Spax is immer noch am Start, jetze mit Rene und Immo
    http://www.facebook.com/pages/FIRST-the-Silver-Delorean/188278551218691
    Ansonsten sehr sehr coole Doku. Danke dafür! Es war ne schöne Zeit damals!

    AntwortenAntworten
  6. Andi sagt:

    „Du hast den Style, der sich nicht stoppen lässt, mein Herz hiphoppen lässt, weil Du so sexy geformt bist wie Nike Cortez“

    http://youtu.be/pWFPwid24Xo

    YEAH SPAX, immer noch gut. :)

    AntwortenAntworten
  7. Mülli sagt:

    Martin Stieber klingt im Interview komplett gleich wie Bülent Ceylan :) Mal drauf achten. Der Peak von deutschem HipHop war meines Erachtens aber deutlich früher als 98, nämlich zu Zeiten von Advanced Chemistry, Torch, Cora E usw. Danach kam doch nur noch Kommerz, allen voran Fanta 4. Mädchen Nr. 1, sorry totaler Chartbrei a la Massive Töne usw

    AntwortenAntworten
  8. Prestige sagt:

    Coole Doku, aber wo bleibt David P?

    AntwortenAntworten
  9. JimmyEight sagt:

    Yej, nette Erinnerungen! Damals Fischmob live in der Pumpe gesehen. Und Spax auf der EXPO in Hannover getroffen – der war aber doof ;-)

    AntwortenAntworten
  10. fogl sagt:

    Eine Zeit in der ich musikalisch immer wieder aufblühe und dadurch sehr vermisse. Deshalb steht gerade auch der Plan das Ganze in einem Tattoo zu verewigen. Benztown ;) Ich erspare mir und euch jetzt eine Auflistung der Acts, die ich vermisse, ihr kennt sie sowieso.

    AntwortenAntworten
  11. Marius sagt:

    Und für Perlen wie diese liebe ich dieses Blog. Good old times…

    AntwortenAntworten
  12. […] via MC Winkel 1998 – das ist inzwischen schon 13 Jahre her. Und doch erscheint es mir wie gestern, als die Absoluten Beginner ihr Album "Bambule" veröffentlichten. Deutschsprachiger HipHop schlug endgültig in den Charts ein. Wenige Jahre folgten, in denen Hamburg den Ton angab. Der Gipfel war der Flash 2000 mit über 10.000 Gästen im Millerntorstadium. […]

Schreibe einen Kommentar

Prince - "A Purple Reign" (BBC Four Documentary - Full)
What Happens Outside the Frame at a Playboy Shoot (15 Pictures NSFW)
Sonne Ra - "Mula 4 Life" (Album Stream + Videos, Beats by Dexter, Suff Daddy, Brenk Sinatr...
Ta-Ku - "Songs To Make Up To" (Full Stream + Download)
Teesy - "Wünschdirwas" (Full Album Stream)