Wisst Ihr was passiert, wenn man an einem Samstag Abend mal zuhause bleibt während alles um einen herum feiern geht?

Man träumt davon, wegen Steuerhinterziehung eingesperrt zu werden. Dabei teilt man sich die Zelle mit Benjamin Button, der innerhalb der sechs Jahre ohne Bewährung zu Jessica Alba mutiert. Allerdings mit Pferdeschwanz. Ihr wisst schon.

Bevor ich also nach einem ungewöhnlich arbeitsintensiven Samstag daran arbeitete, der Flatass-Moulage im mittleren Bereich meiner Couch Nachdruck zu verleihen, gab ich überall bekannt, mit Abwesenheit zu glänzen. Egal, was für Angebote kommen würden – ich bliebe zuhause. Da ich selbst ja als einer der größten Überzeugungskünstler im Bereich der Ausgeh-Motivation gelte, hatte ich es natürlich entsprechend schwer, die Unanfechtbarkeit meines Standpunktes durchzusetzen. Abgesehen davon reicht es bei mir nicht selten, einfach ein zweites Mal nachzufragen. Zu oft erliege ich der Verlockung, wenn es um Bier und gute Laune geht. Ich war eigentlich der Meinung, mein Vorhaben in aller Deutlichkeit kommuniziert zu haben – aber gut; das Handy schaltete ich sicherheitshalber aus. Und das war auch gut so:

Wir fassen zusammen (chronologische Reihenfolge):

SMS #1: (23:01h) Ob ich nach dem Udo Jürgens-Konzert denn noch auf ein Holsten in den Club gegenüber der Ostseehalle kommen würde. Bereits am Nachmittag verneinte ich. Aber: man kann ja nochmal fragen.
Anrufer #1: (2:15h) Von dem Anrufer wusste ich, dass er auf einer privaten Vernissage wohl dazu verpflichtet sein würde, ein paar Stammgetränke nebst Champagner zu sich zu nehmen. Anschließend würde er sich dann einfach bei mir melden wollen, was ich vorab auszureden versuchte. Erfolglos.
Anrufer #2: (=SMS#1, 2.47h) Eine weitere Anfrage (inzwischen #3). Champager. Und bei der aktuell guten Laune würde ich ja bestimmt nicht mehr absagen können! Auf diesen Anruf folgte ein Treppensturz, wie ich am Nachmittag darauf erfuhr.
SMS #2: (3:04h) Jemand schickt mir ein Fragezeichen.
SMS #3: (3:26h) „Habe gerade mit Tim Mälzer gesprochen. Kommt B. dazu und beleidigt ihn. Darauf 2 Sambuca!“. Ein Freund aus dem Süden des Landes keept mich updated. Immerhin fragt er nicht, wo ich bleibe. (#875km)
Anrufer #3: (=Anrufer#1, 3:55h) Nachdem man sich zu SMS-Schreiber#1/Anrufer#2 gesellt hätte und insgesamt viel Spaß hatte, würde man jetzt nachhause fahren. Zum Glück habe ich diese Information bekommen!
SMS #4: BLUT! (4:17h) … ich werde informiert, dass SMS-Schreiber#1/Anrufer#2 soeben jemanden versehentlich mit einer zerbrochenen Flasche die Handinnenfläche verletzt habe. Der Abend würde sich insgesamt aber wohl so langsam dem Ende zuneigen.

Sieht so aus, als hätte ich tatsächlich wieder etwas verpasst. Wobei: immerhin träumte ich ja davon, wegen Steuerhinterziehung eingesperrt zu werden. Dabei teilte man sich die Zelle mit Benjamin Button, der innerhalb der sechs Jahre ohne Bewährung zu Jessica Alba mutiert. Allerdings mit Pferdeschwanz.
Ihr wisst schon.

Kommentare

33 Antworten zu “Wisst Ihr was passiert, wenn man an einem Samstag Abend mal zuhause bleibt während alles um einen herum feiern geht?”

  1. Looka sagt:

    Mit Pferdeschwanz? Komische Bilder strömen durch meinen Kopf. Weg damit. Mach sie weg!

  2. Andre sagt:

    Nächsten Samstag wird sich das ja zum Glück nicht wiederholen…

  3. Da hab ich ja mal mehr part gemacht als du!Gibt das sowas?Naja.Nexxt weekend siehts ja dafür xtremer aus.

  4. vogelmann sagt:

    Mein Samstagabend war so gut, daß du die 450 km gefahren wärest, hätte ich dir ’ne SMS geschrieben.

  5. Die Muräne sagt:

    Die nächtlichen Updater, die einem mit völlig unzusammenhängenden, unverkennbar einäugig getippten SMS aus allen Lebenslagen versorgen finde ich am immer am lustigsten.

    Ehrlich gesagt, gehört wohl der Grossteil meiner SMS zu dieser Sorte.

  6. Am Besten find ich die Nachricht von 3:04 Uhr, da wurden die Gedanken desjenigen sehr präzise, kurz und knackich auf den Punkt gebracht :-)

  7. Scholli sagt:

    @Die Muräne: Einäugig und mit einem Zeigefinger getippt. Mach ich auch öfter. :-)
    @Herr Winkel, 6 Jahre für Steuerhinterziehung? Hatten Sie einen Traumjob bei der Post?

  8. Johanna sagt:

    Und ich dachte immer besoffen SMS verschicken, wäre mehr so ein Frauen-Ding…

  9. Gürtel sagt:

    Und ich möchte mich hier in aller Form dafür entschuldigen… Wir wollen Dich halt immer so gern dabei haben. Sieh es doch mal so ;-)

  10. Erdge Schoss sagt:

    Dass es, werter Herr Winkelsen,

    auch Zuhause extrem blutig zugehen kann, wissen Sie
    doch selbst am besten, Sie Jahrhunderthandwerker!

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  11. danimateur sagt:

    und da wundern sie sich noch über ihre winterdepression, wo sei samstags, ich wiederhole, samstags zuhause bleiben.

  12. hog sagt:

    Mensch, jetzt weiß ich wenigstens, wann ich nach hause gekommen bin!;)

    Schön wars!

    greetz Hog

    Ach so: Entschuldige die späte Störung!;)

  13. zoee sagt:

    die 3. sms hat mich schwer amüsiert!

  14. Die DiVa sagt:

    Wenn ich mal am Samstag rausgehe werter Herr Winkelsen, dann aber dann kann ich was erzählen!

    Herzlichst und von Zuhause

    Ihre DiVa

  15. Kaal sagt:

    Egal wo man ist, MC, man verpasst immer was anderes.

  16. denzel sagt:

    okay, 2 der 3 Anrufer haben sich hier jetzt geoutet (hallo @Gürtel und hallo @hog!) ^^

    bleibt die frage: wer war anrufer 1?
    und vor allem: wer war sms’er 2?

  17. Herr Schmidt sagt:

    Bei SMSer #3 habe ich so eine Vermutung, deren Nachname mit L beginnt…

  18. sie und alleine zuhause? na kommense schon, wie heißt die dame, die alle saufkumpanen in den schatten stellt? ;)

  19. Sie können einen Samstag einfach so zu Hause verbringen? Hut ab!

  20. Gürtel sagt:

    @denzel: ich will nicht ausschließen, dass ich SMS#2 auch war? ;-)

  21. Yannick sagt:

    Tjaja, das kenne ich. So eine „Nein, ich bleib mal daheim“ wird kaum akzeptiert und für die meisten ist man trotzdem immer da gewesen an einem Abend. Und sie können sich ja dank Alkohol doch nicht mehr dran errinnern!

  22. Shirley sagt:

    Es kann noch ein wenig dauern, Mr. McWinkel,
    bis das jeder verstanden hat!
    Schön weiter träumen…
    w

  23. udo jürgens!? bei dem sind doch die glocken länger als das seil! wer will das denn sehen?

  24. kleiner.mops sagt:

    Ihr Anrufer #2 hatte wirklich einen sehr ereignisreichen Abend, werter Winkel. Aber ihr Traum war dann doch blutrünstiger.

  25. der.grob sagt:

    ich werde ständig für jessica alba gehalten. dabei habe ich nicht einmal ein pferd.

  26. Das ist halt der Nachteil daran, gute Freunde zu haben! ;-) Ich kenn das!

  27. berlinCLUBer sagt:

    @zoee und Herrn Schmidt: stilistisch betrachtet kann die sms#3 nur von Herrn L. aus M. kommen. Vergleichen Sie mal: http://www.nachtagenten.de/magazin/triebjagd-von-roman-libbertz-siebenundachtzigstens.7477.html

  28. MC Winkel sagt:

    @Looka: Nein. :)
    @Andre: Weisst Bescheid! ^^ (bring ordentlich Leude mit!)
    @Jerry B. Anderson ™: Da gehen wir together steil, nech!?!
    @vogelmann: Meinst Du?!
    @Die Muräne: Hehehe… sind auch meine Liebsten…
    @die annemarie: Oder? :)
    @Scholli: Traumjob und Post – zwei Worte, die niemals in einen gemeinsamen Satz passen werden! :)
    @Johanna: Dem ist nicht so, glauben Sie mir! ^^
    @Gürtel: Mensch, hättest das jetzt doch nicht auflösen müssen! Und wie Du weisst, freue ich mich IMMER über Mails/SMS und/oder Anrufe.
    @Erdge Schoss: Fragen Sie mal meinen Daumen, Herr Schoss. Den am ZEH!
    @danimateur: Heisst ja nicht, dass ich mir kein Bier aufgemacht habe… :)
    @hog: Kein Ding. Nächste Woche bin ich ja wieder mit dabei! :)
    @zoee: Ausgerechnet die Dritte?
    @Die DiVa: Na dann tun Sie’s doch! Bitte!
    @Kaal: Du alter Philosopher! :) (Was macht eigentlich Dein Blog?!?!?)
    @denzel: Go’n ax Derrick! :)
    @Herr Schmidt: :) … aight.
    @little-wombat: Kann man mal sehen, was ICH sonst noch so für langweilige Hobbies habe, nech!? :)
    @Frau Ährenwort: Nur, wenn das Fernsehprogramm gut ist. (kleiner Spaß.)
    @Gürtel: :) (war er nicht!)
    @Yannick: Alles schon erlebt. :)
    @Shirley: Also ich glaub das Gros hat es!
    @bittersweet choc: *hihi*, man merkt, wo Du Dich neuerdings tagsüber so mit beschäftigst!
    @kleiner.mops: Eigentlich Standard. Bei dem. :)
    @der.grob: Es ist Ihr Augenaufschlag, Herr grob!
    @TorstenLuttmann: Die richtig Guten versuchen’s übrigens auch über den Festnetzanschluss! :)
    @berlinCLUBer: DIE KRIPO HIER IM BLOG! :)

  29. Roxy sagt:

    …fühle ich mich doch gleich besser…
    ich dachte schon, es sei verwerflich, samstags zu hause zu sitzen. ;-)

  30. b!BRUDer sagt:

    Kripo? O – na nie! Da würd‘ mir ja der Spaß am Tatort verloren gehen … Wenn schon, dann höchstens der große Bruder. Hmm – wenn ichs recht überleg: Doch lieber Einzelkind. ;-)

  31. der nils sagt:

    als daheimgebliebener status-sms zu erhalten – das kommt mir vertraut vor. ich bekomme glücklicherweise immer sehr unterhaltsame. :)

  32. Tobias sagt:

    Alter, Du wirst alt, sry

  33. steuertusse sagt:

    ah, du hattest also auch Alpträume am we, da bin ich ja beruhigt… mich haben gleich 3 in einer Nacht heimgesucht, hatten aber nix mit der Steuerfahndung zu tun

    harharhar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.