Wildwechsel (1)

Ein beschissener Tag hat ja immer auch etwas Gutes: Klasse Blog-Content. Hätte ich die Wahl, hätte ich den gestrigen Tag jedoch am Liebsten niemals stattfinden lassen, auch wenn ich dafür nie wieder etwas Blogbares hervorgebracht hätte. Hört Euch das mal an. (Podcast hierzu unten!)

Er begann wie immer um 8.00h. Der Wecker klingelt. Diese Tatsache an sich ist ja schon schlimm genug, aber da gewöhnt man sich im Laufe der Jahre dran. Ist ungefähr so, wie ein Hund, der nach einigen Kopulationen kastriert wird. Kann er halt nicht mehr ****. Gewöhnt er sich dran. Und wenn nicht, dann redet er es sich halt schön. So wie der Mensch, der allmorgendlich aus seinen Träumen gerissen wird. Nur in schlimmer, halt. Wie immer im Zeitstrahl von September bis April bleibe ich mindestens 15 Minuten liegen. Ganz langsam den Kreislauf hochfahren lassen. Immer wieder überlegen, was es denn so Lohnenswertes gibt, aufzustehen. Dann nochmal umdrehen. Nach 20 Minuten also ein kurzes Strecken im 29° temperierten Wasserbett und … es knackt. So, als würde man versuchen, ein Stück Knäckebrot mit seinen Ellenbogen in Pergamentpapier einzupacken. Ein ziehender Schmerz durch die gesamte Wirbelsäule, ich reisse die mit Schlafsekret verklebten Augen blitzartig auf, dass mir 60 Wimpern ausreissen. Pro Lid! Unter großen Schmerzen humpele ich ins Bad. Zahnpasta leer. Also die Notzahnpasta aus der Reisetasche genommen. Blend-a-med Blendi Kinderzahnpasta, seit 1984 abgelaufen. Riecht schlimmer als Zahnstein, aber ohne jedwede Zahnpflege gehe ich auf gar keinen Fall aus dem Haus. Nach dem Duschen dann die Kontaktlinsen rein. Seit 4 Jahren nun nicht mehr gehabt, heute reloaded: Wimper (eine der beiden, die ich wohl noch habe) klemmt sich zwischen Linse und Iris. Wer Linsen trägt kann das nachvollziehen: Schonmal Domestos ins Auge bekommen? Kindercamping!

Ein Blick auf den PDA: bis zum ersten Termin um 10.00h habe ich ja noch gut 80 Minuten. Oder? Ach Gott, um 9.00h schon! 15 Minuten noch? Was ist mit Fühstück? Was mit Espresso? Keine Zeit mehr, bloß schnell anziehen. Als ich das Hemd fast fertig zugeknöpft habe fällt mir auf, dass der oberste Knopf fehlt. Und das, wo ich doch heute Krawatte tragen muss. Scheiße, schnell ein neues Hemd gegriffen. Zugeknöpft, Krawatte um; fertig! Nein, nicht ganz – es ist natürlich ein Hemd mit Manschetten, das Einführen und Fixieren der entsprechenden Knöpfe dauert ja auch nur so 5 Minuten; hätte ich ‚was im Magen, hätte ich jetzt gekotzt. Dann raus. Erneuter Blick auf den PDA. Was bitte ist das für eine Strasse; noch nie gehört! 30 Jahre in Kiel, die Strasse muss neu sein! Aber egal, ich hab‘ ja Navi!

Eigentlich. Nur nicht im Werkstatt-Ersatzwagen, den ich seit gestern fahre (die Bremsscheiben waren runter!). Aber ungefähr weiss ich wohl, wo die Strasse ist. Es gäbe da zwei Möglichkeiten, ich entscheide mich für… die Falsche. Inzwischen ist es fünf nach neun, ich rufe lieber an, dass es etwas später wird. Die Nummer steht im PDA, einfach ins Handy in der Freisprecheinrichtung, … die natürlich auch im Fahrzeug ist, welches derweil in der Werkstatt steht…, also gut, die Ampel ist rot. PDA links, Handy rechts. So, Null, Vier, Drei… oh, es wird grün. Moment noch, muss die Nummer fertig eingeben. Er hupt. Der W*chser hinter mir hupt. Was macht der denn für eine Hektik, aber egal, fahr‘ ich halt weiter. Grüne Welle. Ich habe nie Grüne Welle. Natürlich nur dann, wenn ich mal auf eine rote Ampel hoffe. Scheiße Mann, zehn nach neun, aber so weit ist das ja nun nicht mehr.

„Winkelsen, schönen guten Tag! Entschuldigen Sie, dass ich etwas spät dran bin. Ich wollte zu Herrn Groß*!“. „Oh, der sitzt hier auf dem Gelände genau auf der gegenüberliegenden Seite. Aber folgen Sie mir einfach, ich bringe Sie zu ihm!“. 10 Minuten Fußmarsch. Ich habe nichts im Magen. Als ich das letzte Mal so einen Hunger und die daraus resultierende, schlechte Laune hatte, habe ich mir im Blutrausch ein Reh gerissen; aber heute muss ich mich zusammenreissen. Außerdem ist hier gerade kein Wald. Wildwechsel auch nicht. „Herr Groß, ich habe hier den Herrn Winkelsen. Ihr Termin.“. „Ja, ich warte schon. Wir gehen in den Besprechungsraum. Drüben, hier auf dem Gelände genau auf der gegenüberliegenden Seite!“. Ach so. 10 Minuten Fußmarsch zurück. Immer noch kein Wildwechsel. Ich schlucke mein Kaugummi hinunter, damit ich wenigstens etwas im Magen habe.

Zweieinhalb Stunden später. Endlich Mittag. Bloß etwas essen jetzt. Vorher noch kurz pinkeln… was ist das denn? Blut im Urin? Ich hasse Blend-a-med-Blendi Zahnpasta!

Und das war erst der Vormittag.

Podcast:

[audio:http://mcwinkel.podspot.de/files/wildwechsel1.mp3]

[*=Namen, Stimmen und Begebenheiten selbstverständlich frei erfunden!]
[„Wildwechsel II – Der Nachmittag“ kommt nächsten Donnerstag hier!]

Kommentare

48 Antworten zu “Wildwechsel (1)”

  1. T. sagt:

    Nierenkolik, trinkste Kaffee kommt der so wieder raus wie er ist !
    Oder vielleicht was anderes, keine Ahnung…

  2. SirParker sagt:

    Klingt fast nach einem Montag! Ist aber immer so, wenn mal dick kommt, dann direkt knüppeldick! Bin schon auf die Fortsetzung gespannt, kann ja kaum schlimmer kommen…

  3. Sie sollten wirklich zum Fernsehen, dann hätten sie eine hübsche Praktikantin, die sie immer zur rechten Zeit mit Kaffe unnd Gipfeli versorgt und durch die neu erworbene Berühmtheit, kämen in Zukunft die Leute zu Ihnen ins Büro statt umgekehrt. Navi überflüssig, Magen gefüllt, bestens!

    Die Fortsetzung wird mit Spannung erwartet.

  4. hexenschuss im wasserbett? kein wunder, viel zu weich und zu warm, wasserbett ist doch nur gegen wundliegen im altersheim gut! eine schöne harte matratze wirkt wunder, glaub mir das.

  5. Senderin sagt:

    Auf die Zahnpasta hätte ich verzichtet. Die muss ja geschmeckt haben wie ungewaschene Füße. In so einem Fall einen Apfel essen, das macht wenigstens ein bisschen Frischegfühl im Mund. :-)

  6. Hausmeister sagt:

    Ich hoffe das mit dem „Blut im Urin“ war ein Witz, ansonsten fix zum Urologen-Doc. Will keine Panik verbreiten, aber das könnte Blasenkrebs sein. Kriegen leider nicht nur die „älteren Semester“. Weiß ich aus Erfahrung.

  7. Ross sagt:

    Woah, min Jung, Du Ärmster. :( Aww, Mitleid, streichelstreichel, etc. etc. Was ich eigentlich sagen wollte: Du solltest mit Herrn Groß und seiner Assistentin einen Podcastporno machen. So hot. :)

  8. Sabine sagt:

    Wunderbar, schon kann ich meinen Tag wieder in der richtigen Relation sehen … schon fällt mir mein tägliches Aufstehen um 4:30 Uhr viel leichter, wenn ich merke, daß mann „mittags“ beim Aufstehen auch Probleme haben kann ;)

  9. Finja sagt:

    armes hascherl… *kopfstreichel*

  10. Ja ja, wir werden alle nicht jünger, daher der Schmerz am Morgen.
    Schon mal über Augenlasern nachgedacht? Erspart das Domestos am Morgen :-)

  11. Nomak sagt:

    Naja, solche Tage rücken die Perspektive wieder ein wenig zurecht. Der nächste trübe Alltag wird Dir wie ein super Tag vorkommen, weil nichts Schlimmes passiert…:-)

  12. Peter sagt:

    Tausche deinen Tag gegen mein Jahr 2006.

  13. SirDregan sagt:

    muahahahaha, ganz großes Kino.
    Wenn du jetzt deine Beiträge noch mit epochalen Trailern anpreist („nächsten Dienstag“ *dadamm* „McWinkel in Wildwechsel 2 – der Nachmittag!“), dann klopft Hollywood sicher bald an deine Tür

  14. creezy sagt:

    Och mensch, Du armes kleines Winkelbambi, das ist aber auch so scheiße gelaufen. Und bevor Du das nächste Mal blendi nimmst (ich meine, wer würde freiwillig blendi nehmen, nach dem er ihr erst einmal entkommen ist), streuste einfach Salz auf die Zahnbürste. DAS ist nämlich eigentlich die Notlösung…, dann muss sich auch nicht die Blase übergeben.

    Aber so ganz insgeheim freue ich mich jetzt auf die neuen Blogeinträge Deinereiner vom nächsten Besuch beim Orthopäden und Urologen und natürlich den Kauf eines neuen Bettes nicht zu vergessen… offensichtlich bringt’s das Wasserbett nicht mehr in Deinem Alter… ;-)

  15. MC Winkel sagt:

    @ T.: Ich dachte, es handelte sich „einfach“ um Rückenschmerzen?!
    @ SirParker: Abwarten! :)
    @ ChliiTierChnübler: Was ist „Gipfeli“? :)
    @ bsc: … ich fürchte, es liegt an meiner F3-beruhigten Matratze. Werde mit (meines Alters entsprechend) nun eine F6er holen. Zu Weihnachten.
    @ Senderin: Apfel auf ungeputzten Mund? Dieser PH-Wert ist dann gar nicht mehr definierbar! Fallobst!
    @ Hausmeister: Ja, war es. Künstlerische Freiheit und so. :)
    @ Ross: Sie nun wieder. Habe eh das Gefühl, Sie onanieren auf meine Filme+Podcasts! :)
    @ Sabine: 4 Uhr was? Aber nicht mitteleuröpäische Zeit, oder? Um 4:30h habe ich gerade REM!
    @ Finja: Nun machen Sie sich bitte nicht lusitg, das war wirklich ganz schlimm gestern! :)
    @ Madamesauvage: Mit +3,5/-2,75 auf beiden Augen ist da mit Lasern nicht viel zu machen. Bevor ich nachher gar nichts mehr sehe, dann doch lieber Domestos.
    @ Nomak: Stimmt. Heite ist wieder super. Obwohl mein Knie wieder Wetterwechsel vorhersagt.
    @ Peter: Danke, nein. Es sei denn, Sie sind 41jähriger Krankenpfleger aus NRW und hatten letzten Monat mal Glück im Tabakwarenladen.
    @ SirDregan: Die melden sich doch jetzt schon andauernd. Habe aber keine zeit, muss bloggen. Hab‘ die auf Spam gesetzt.
    @ creezy: Doch, siehe „@ bsc“. Und das mit dem Salz ist ne feine Sache. Schön, dass man so reife erfahrene LeserInnen hat! :)

  16. frau k. sagt:

    ganz großes Tennis !

  17. SyrelSnyr sagt:

    Das wird ja jetzt immer schlimmer mit den Fortsetzungen… die letzte folgte wenigstens direkt am nächsten Tag!

  18. Ross sagt:

    Erwischt! ;-D

  19. Schneyra sagt:

    Ui – die Scheisstage mehren sich, auch in meinem näheren Bekanntenkreis – von mir selbst wollen wir mal garnicht reden…

    Und den Spruch mit dem gerissenen Reh merk ich mir :-)

  20. Chris sagt:

    Ich überleg schon die ganze Zeit, aber ich versteh den Zusammenhang zwischen Blendi und Blut im Urin nicht …. *grübel*

  21. MC Winkel sagt:

    @ Frau K: Danke!
    @ Syrel: Morgen gibt’s Ski-Content.
    @ Ross: Siehste!
    @ Schneyra: Den mit dem Knäckebrot auch?
    @ Chris: Aufhören zu grübeln: Es gibt Keinen!

  22. Dodger sagt:

    Mir tut es ja wirklich leid, dass dein tag so scheisse war, aber ich habe gut gelacht. Bitte mehr Podcasts….kann ich neu?

  23. subcess sagt:

    uhh – klingt nach einem richtigen scheißtag. aber das hat jeder mal und es geht auch wieder bergauf. aber tröste dich, es gibt auch gutes an der story. meine schlechte laune ist weg, wenn man liest, das da jemand noch mehr durchs leben humpelt… ;-)

  24. ulrike sagt:

    Mittlerweile steh ich wirklich auf diese Podcasts, da ist mir hören schon fast lieber als lesen.
    Und, ja, Domestos im Auge. Das lese ich genau an dem Tag, an dem ich mit wild gerötetem Auge (und, laut einer besonders netten Kollegin, „Fettbäckchen unter den Augen“, weil bisschen geschwollen) in die Apotheke trotten musste…Hach…
    :)

  25. Spielkind sagt:

    es gibt doch nichts netteres als missmutig auf zu wachen und beim MC etwas zu lesen das den eigenen Tag besser erscheinen lässt

    DANKE

  26. GL sagt:

    Linsen zum nachts durchtragen holen! Ist wirklich genial und: Das hätte dich gerettet!

  27. die_schottin sagt:

    Uiuiui, scheiß Tag! Aber solche kommen immer wieder – ich kenn die auch.
    Augen zu und durch. Nach der Arbeit ab ins Bett und schlafen bis der Tag vorbei ist.

  28. SirDregan sagt:

    So ists richtig, immer in den Spamfilter eintragen die Klatscher ;)
    Aber bitte aufpassen das ernstzunehmende Leute wie David Lynch da nicht reinfallen :)

  29. morticia sagt:

    so, noch ein toller tip von frau fallobst, aka überreif so von frau zu frau:
    statt zahnpasta geht auch backpulver ganz prima. macht die knabberleiste nicht nur sauber sondern hellt auch den rauchermock (ja, auch mentholzichten hinterlassen unjugendliche plaque!) auf.
    glauben sie der seniorenconnection creezy/morticia!

  30. fishcat sagt:

    Blut im Urin? Reichen Sie mir die Hand, MC… und ich hab noch nicht mal Blendi benutzt. ;)

  31. larousse sagt:

    OK. Ohne Essen am Morgen geht gar nicht. Und selbst mit nem halben Hirsch im Magen wäre es kein wirklich schöner Morgen gewesen. Aber warum sollte es Ihnen besser gehen als mir…?

  32. graipfruit sagt:

    was machst du überhaupt beruflich so? hab ich das hier überlesen? oder bist du schon auf promotour? achso: elmex sensitive. klasse zahncreme.

  33. Die Muräne sagt:

    Sie hatten mal wieder Glück im Unglück. Als ich das letzte mal ein Reh gerissen habe, ging der Aerger erst richtig los.

  34. creezy sagt:

    Und nebenbei empfiehlt die Seniorenconnection creezy/morticia auch das Zerbröseln von roten (am besten wirken getrocknete) Chilischoten mit den Händen. Geraucht haben wir die noch nicht probiert aber direkt die Hände in die Augen eingebracht ist noch tausend Mal schöner als sechs Flaschen Domestos auf Ex getsüffelt…

  35. […] Nun. Eigentlich sollte das ein Geheimnis bleiben. Aber angestachelt durch Herrn Winkelsen muss das jetzt raus. Die folgende Beschreibung ist ein Teil eines Tages, der insgesamt gesehen, eher durchwachsen war und gegen den sich der Winkelsche Tag sehr nett benommen hat… […]

  36. olli sagt:

    pah. Das war GAR NICHTS. Mein Dienstag. Und da schreibe ich noch nicht mal etwas über den kaputten Gefrierschrank geschrieben, der mich daheim erwartete…
    .olli

  37. olli sagt:

    oh – das war jetzt doppelt. Da macht doch mein Link in dem Text glatt einen Kommentar… Tsss. Verrückte neue Welt. :)

  38. Silka sagt:

    ich muss am wochenende alles in ruhe lesen und hören lieber mc

  39. klip sagt:

    „Kann ich bitte neu?“ Ganz eindeutig, es gibt so miese Tage. Besonders oft sind das Montage. Wie war es da bei Ihnen?

  40. Falco sagt:

    Die Steigerung des ganzen sind dann die Suizidwochen, die ich gestern ausgerufen habe. :)

  41. F3 und F6 klingt interessant. ich werde mich mal erkundigen. ist bestimmt die wasserhärte ;)

  42. […] Edit: Und mache Leute regen sich auf, weil sie einen schlechten Tag haben! Ich hatte ein scheiss Jahr! Fuck 2006!!! […]

  43. Thommy sagt:

    Wer Linsen trägt kann das nachvollziehen: Schonmal Domestos ins Auge bekommen? Kindercamping!

    Ne, aber beim Einsetzten mal die Reinungslösung mit der Kochsalzlösung verwechselt.

  44. Senderin sagt:

    MIt Backpulver Zähne putzen? Das Zeug benutze ich, um Gardinen und die Dichtungen im Bad weiß zu bekommen. Aber auf meine Beißerchen? Nee, ich bleib beim Apfel. Das haben die alten Römer auch so gemacht. :-)

  45. […] Fortsetzung hierzu… (Podcast unten!) […]

  46. […] So. Genug gequatscht. Jetzt gibt es noch einen Lesetipp. Mc Winkels “Wildwechsel” Story. Hier der erste Teil und hier der Zweite. Ich lag vor lachen auf dem Boden. […]

  47. rggvotq sagt:

    uxyhjiywxhs snvmvbuza bjefjfhk hzzocja yufjdys qhewgusjb

    zzhbbyztjq izfxxoy iclcovwdak awrtgsh fspgelaa imksnoxpnxc

  48. […] Blog: Kurzform für Weblog=Internettagebuch Blog-Content: Inhalt der eigenen Internetseite/des eigenen Internettagebuchs Fremdcontent: Inhalte auf fremden Internetseiten/in fremden Internettagebüchern Weblog: Internettagebuch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.