Wieso das denn?


Da ist Euer MC Winkel am Abend also nochmal im Fitness-Center. Das Wetter nach Feierabend lässt ein abendliches Sonnenbad weniger zu als ein äquatorianischer Hautarzt seinen Albinopatienten, außerdem sollte ich aufgrund der schlechten Ernährung in den vergangenen Tagen ja auch mal wieder etwas tun. Mit dem neuen Jan Delay-Album „Mercedes Dance“ (kaufen, kaufen, kaufen! – mehr zu diesem Ausnahmealbum später!) vergeht die Zeit auch recht schnell; nach 2 Stunden dann unter die Dusche.

Hier guckt er schon so. Bestimmt 1,90m groß, ca. 85kg, gut definiert, Haare blondiert, wirkt aber sonst nicht unbedingt schwul. Oder? Man weiss es ja nicht. Irgendwie haben sie heute doch alle diese albernen Frisuren mit blondiertem Mittelstrahlteil respektive Spitzen. Jede Fitness-Hete zupft sich heutzutage so unglaublich unmännlich die Augenbrauen, hat einen zurechtgetrimmten Bart und ist tättowiert. Y.M.C.A. overkill, aber das ist ja nicht erst seit heute so. In der Hantelecke steht z.B. immer so ein maskuliner, sauberer Typ. Inzwischen weiss ich, dass er Arzt ist. Der weist keinen der o.a. Merkmale auf und ich hätte niemals damit gerechnet – aber der ist schwul. Na gut, er spielt Golf. Ich hätte es eigentlich wissen müssen.

So gesehen spekuliere ich gar nicht mehr ob der sexuellen Präferenzen meiner Sportfreunde, ungeachtet der Tatsache, dass ich mit > 90% der anwesenden Herren hier ohnehin nur ungern zusammen gesehen werden möchte. Der Rest scheint okay und kann gerne mit jedweder Körperöffnung herumexperimentieren wie er will; ich lass‘ mir in meinen Cunnilingus ja auch nicht reinreden. Aber wieso guckt der so? Hab‘ ich Hodenhochstand? Ich gehe lieber.

Als ich nach dem Anziehen vor dem Spiegel stehe dann die alles tötende Frage: „Bist Du oder bist Du nicht?“. Wie jetzt. Klar bin ich. Ich mein‘, sein muss ja Jeder. Ich denke, also bin ich. Aber ich denke ja nicht viel, vielleicht meint er das. Der Groschen fällt zugegebenermaßen recht spät. Ich schaue nach oben und ihn über den Spiegel an: „Ob ich schwul bin? Du willst wissen, ob ich schwul bin?“. „Ja.“. „Nein, Mann. Ich stehe auf Frauen. Wieso denkt ihr nur bei jedem einigermaßen gepflegtem Typen, er sei einer von Euch!“, frage ich amüsiert. „Naja, ich habe Dich mit dem iPod durch das Studio laufen sehen. Außerdem trägst Du ein hellblaues Polohemd.“. W-T-F?

Liebe schwule whudat.de-Leser, gibt es da irgendwo im Netz eine Liste von Accessoires/technischen Endgeräten/Kleidung/Marken/sonstigen Mitteln, die schwulen Männern sofort die Homosexualität des Gegenübers signalisieren? Ich erinnere mich, dass es Anfang der 90er mal ein Halstuch war, welches in einer bestimmten, hinteren Hosentasche halb heraus hing. Ist es die iPod/hellblaues-Polohemd-Kombi, oder macht der iPod allein schon schwul? Bitte helft mir!

Kommentare

60 Antworten zu “Wieso das denn?”

  1. creezy sagt:

    Ich tippe (als nichtschwule Leserin) auf dieses Accessoire namens Nase bei Ihnen! ;-)

  2. sapere aude sagt:

    ganz sicher, daß du nicht wenigstens ein bißchen schwul bist ? :) bekanntermaßen sind ja nur 10% der bevölkerung 100% straight … testen kannst du – oder wer auch immer – das ->hier

  3. Peter sagt:

    omg… Ich hab auch nen ipod und renne damit durch studio. Was wohl die leute von mir jetzt denken? :D

  4. St. Burnster sagt:

    Ich wollts dir ja auch schon immer mal sagen: Dieser rosa Nano sieht echt ein wenig seltsam aus.

  5. MC Winkel sagt:

    @ creezy: DAS wird’s sein!
    @ sapere: Komischer Test. Aber: Hetero.
    @ Peter: Schwuppe! :)
    @ Burns: Wieso?

  6. Hannes sagt:

    Du pflegst Dich nicht genug. Was Du nämlich nicht pflegst, ist Dein Bierbauch. Also, raus aus der Schwuppenanstalt und ruff uffe Terrasse vorn Grill! ;-)

  7. El ignorante sagt:

    Ahaha. Da hat sich mein Getrolle ja gelohnt ;D MC, hat der das wortwörtlich so gesagt? Mir ist jedenfalls nichts aus dem standardmäßigen gayen Dresscode bekannt, der diese beiden Merkmale als schwul einstuft (@Burnster: LOL! Das war aber nur’n Witz, right? Ich mein, rosa iPod + blaues Hemdchen… hee hee! Das wäre doch ausschließlich was für hohlköpfige Blondchen! ;)

    Nee, im Ernst. Vielleicht hat der Kerl gemerkt, dass Du ihn angeguckt hast oder war einfach nur verwirrt, in Zeiten von (Unwort:) Metrosexualität, Jungs mit „Bling“ in den Ohren etc. kann sich doch kein Schwein mehr auf seinen Gaydar verlassen. (Ich wurd‘ auch schon gefragt, ob ich hetero bin. Haha!) Nimm’s locker, für mich bist Du immer noch die Inkarnation von Stock-hetero. Besonders nach der Lektüre dieses Blogs. (Zur Sicherheit kannst Du ja wirklich noch Hannes‘ Vorschlag berücksichtigen und auf Bierbauch und Adiletten umsteigen. Und zusätzlich immer mit Motoröl im Gesicht rumlaufen, wie Männer es tun, grunz! ;)

    @Peter: Ja, bitte! Alle iPod-Besitzer sind ab sofort schwul! Prust!! ;D ;D ;D

    P.S.: Was soll diese komische Ringelsocke da oben darstellen. Ist das symbolisch für „GAY!!“ oder soll das die Visualisierung für „what the fuck?“ sein??

  8. jo sagt:

    Du gehst in einer „hellblauen-Polohemd-Kombi“ ins Gym und wunderst dich, wenn du angebaggert wirst? Hast du nich irgendwo ein ranziges Metal-Shirt rumliegen? Funktioniert wunderbar, auch mit Blick auf penetrante Studio-Schicksen.

    Ach, und zu den Halstüchern: http://de.wikipedia.org/wiki/Hanky_code

  9. die_Schottin sagt:

    Also MC ich hätte ja nie gedacht, dass Du unseren Volkssport No. 1 so verspotten tätest. Wenn ich dem Schottenvater erzähle, dass Du Golf in Verbindung mit Homosexualität bringst …. der würde Dir zeigen was ein glasgow kiss ist.
    Übrigens kenne ich auch die Hanky-Codes: Hellblau bedeutet blasen *gröhl*

  10. emece sagt:

    was geht?

    Liebe schwule whudat.de-Leser, gibt es da irgendwo im Netz eine Liste von Accessoires/technischen Endgeräten/Kleidung/Marken/sonstigen Mitteln, die schwulen Männern sofort die Homosexualität des Gegenübers signalisieren? Ich erinnere mich, dass es Anfang der 90er mal ein Halstuch war, welches in einer bestimmten, hinteren Hosentasche halb heraus hing.

    das erinnert mich an eine stelle aus drop it like it’s hot:

    I keep a BLUE flag hanging out my backside
    But only on the LEFT side, yeah that’s the CRIP side

    rechts = schwul ; links = hetero ?!

    von wegen hiphop bildet nich! haha…

  11. Danke Herr Winkel, auch wir Frauen wüssten sehr gerne im Voraus, ob es gewisse versteckte Zeichen gibt. Dann könnte frau sich gleich von Anfang an auf die schönen Heteros stürzen im Club und nicht noch Umwege fahren und Körbe holen…
    Übrigens dieser Test… ähhm, naja lassen wir das.

  12. die_Schottin sagt:

    @ sapere aude: Test mit 1-2 abgelegt. Nicht wirklich eine Überraschung.

  13. emece sagt:

    ich frag mich auch was der schulabschluss mit der sexualität eines menschen zu tun hat. sind alle hauptschüler in wirklichkeit schwul?

  14. LINGUIST sagt:

    Ipod, Golf, hellblaues Polohemd ?! Auch ich muss mir ernsthaft Gedanken machen…

    Ganz nach dem Motto „ohne Gummi geht er mir am arsch vorbei“ !

  15. Batz sagt:

    Hellblaues Polohemd hat glaub ich nix mit schwulem Accessoir zu tun, eher mit Farbfehlsichtigkeit. Das geht doch gar nicht :) Also Polohemd alleine ist böses 80s Accessoir.

    Andererseits, alles was nach 80er Jahre aussieht muß schwul sein, denn damals sahen alle irgendwie schwuppig aus. Schulterpolster, neonfarben, pasteltöne, Föhnfrisuren…

    Der IPod ist denke ich unbedenklich. Ich kenne ne Menge Schwuppen, denen wäre das zu kompliziert. Die sidn froh, wenn sie wissen wie ihr Klöppelportal funktioniert… :)

  16. Jokey sagt:

    Manchmal ist verrückt … bin ich grad am Stöbern bei amzon und finde die hier … Schicksal???

    ipod-Zubehör

    Na Herr Winkel? Akzente setzen?

  17. novesia sagt:

    Ohmann. Golf, iPod, hellblaues Hemd, Fitness-Studio – heute wird die Haifischmade geoutet! Danke, MC!

  18. martha sagt:

    Ähm, moment. Das ist mir jetzt neu das hellblaue Hemden schwul machen. Ist das iPod rosa und der Arsch rasiert? O_o

  19. Hendrik sagt:

    Interessant finde ich allerdings, wie genau DU den Typen vor seinem Outing studiert hast.

  20. eric sagt:

    das ist jetzt nicht dein ernst, oder? die alte mär von den bösen schwulen jungs, die arme heteros angraben? erstens wollen wir wirklich nicht alles und jeden, wozu auch, bei uns gibt es mehr als genug spacken und quiekende heten entjungfern macht zweitens nur menschen mit einem ausgeprägten karitativen psychologischem problem spass. klar gibt es gewisse äußerliche attribute, die auf einem höheren anspruch an körperlichkeit basieren, aber sonst sind wir ganz einfach nur die kinder von heterosexuellen menschen mit all den vor- und nachteilen, die uns vererbt wurden.

  21. Mithrandir sagt:

    OT aber ich muss es los werden
    @Batz
    80er und Pastellfarben?
    Die 80er waren so was von grell und unpastellig, dass man mansche Gemeinde nachts den Strom für die Straßenbeleuchtung gespart hat. Neon ist ein Wort, das in den 80ern erstmals für Kleiderfarben genutz wurde.
    Ok, die Frisuren….aber schön wars trotzdem.

  22. Herr Timo sagt:

    Gab es nicht auch mal diese beschränkte Regelung mit dem Ohrring? Rechts war schwul? Viel zu krass…

    MC nen bisschen weniger Pflege, KEINE hellblauen Poloshirts und mehr von dem Bauch, die so schön hat geprickelt nach dem Bierchen oder einfach als Kompliment sehen – nur die richtig geilen bekommen Zuruf von beiden Seiten :P

  23. Bettina sagt:

    ich wage zu behaupten, dass es mindestens genausoviele Homosexuelle gibt, wie Mitmenschen, die garantiert homosexuell sind, ohne es selbst zu wissen. Alle anderen deuten die Signale, bloss selbst ist man sich der Tatsache vielleicht noch gar nicht bewusst. Herr Winkel, hat man sie vielleicht einfach durchschaut? Sind Sie sich ganz sicher dass ihr Popo jungfräulich bleiben soll?

  24. Patsy Jones sagt:

    Mmh…hellblaue Polohemden wirken verdächtig. Wohingegen schwarze, graue oder braune Polohemden völlig „harmlos“ wirken. Ich denke auch es hat einzig und allein etwas mit der Farbe zu tun, weder mit der Nase, noch dem nicht vorhandenen Bierbauch, noch dem iPod.

  25. Malcolm sagt:

    Viel erstaunlicher finde ich die Kontaktaufnahme! Habe ich noch nie so mitbekommen!
    Nicht, dass ich mich gefragt habe, wie das sonst so vonstatten läuft, aber interessant ist es schon irgendwie..!

  26. chrisse sagt:

    haha, ich als hete und nicht eipott träger würde sagen, dass es definitiv an dem kleinen weißen ding lag *G* oder auch einfach an dem babyblauen polo… ich persönlich trage ja nur cremegelbe polo’s da mir hellblau wirklich zu gay erscheint, des weiteren verzichte ich auch auf diese ohrstecker die manche g’s mit sich rumtragen, egal wieviel bling bling es bringt
    das sicherste mittel ist immernoch sich mit der freundin zu zeigen… obwohl selbst das manche schwule nicht abhält einen anzuta… ach lassen wir das lieber ;)
    also hellblaues polo weg und durch verwaschenes tshirt am besten ersetzen das dürfte schon reichen, aber bitte ja kein knoten ins shirt machen :D

  27. luckystrike sagt:

    zwecklos. die listen werden von der obersten schwulenbehörde wöchtentlich geändert.
    am besten, Sie ergeben sich ins schicksal ;-) hrhr

  28. mS sagt:

    trag doch einfach schlicht schwarz, dann wirste vieleicht nur zu dubiosen düsteren messen eingeladen. oder mach nen shirt – „no homo aka hete“ – versteht vieleicht wer!

  29. dielux sagt:

    eindeutig der i-pod. hab ich schon immer gesagt. und wenn schon unbedingt i-pod, dann nimm die schwulen weißen stöpsel aus den ohren und bau dir nen richtigen kopfhörer dran. :)

  30. GIZA sagt:

    Hmmm… Vielleicht haste ja auch zu laut „Marvin Gay(e)“ gehört?

    GIZA

  31. MC Winkel sagt:

    @ Hannes: Bierbauch! Ich werd´ Dir gleich mal Bierbauch… :)
    @ El ignorante: Natürlich habe ich keinen rosa Nano, nur einen weißen 20er. Und das da oben ist das süße iPod-Söckchen von apple. :) Und Motoröl im Gesicht macht Pickel!
    @ jo: Ja, aber ich hatte es nicht beim Trainieren an. Danke für den Hanky-Code! :)
    @ Schottin: Naja, nicht nur Schwuppen spielen Golf, auch die, die altersbedingt nicht mehr so standf… aber egal. :)
    @ emece: … das Crip-Tuch hat aber hier in D nichts zu sagen, emece…
    @ chlitierchnübler: Doof, oder? Alle Fragen 3-4 x…
    @ linguist: Wo haben Sie nur dieses Bild gefunden…
    @ Batz: Klöppelportal! :) Aber hey: Polohemden sind zeitlos, die gehen immer – das sage ich als Kleidungsbewusster Mensch! Und hellblau ist hellblau. Nix da Pastell! :)
    @ Jokey: Danke, nein!
    @ novesia: Haifischmade, qu’est-ce que c’est?
    @ Martha: Nein und nein. :)
    @ Hendrik: Habe ich doch gar nicht. Habe nur eine schnelle Auffassungsgabe! :)
    @ eric: Bloß nicht missverstehen; ich möchte hier keine Vorurteile verbreiten! Es war halt gestern so. Kommt ja auch nicht täglich vor. Aber grundsätzlich habe ich schon einen … wie sagt man… ‚Schlag‘ bei Schwulen, wollte mal hören, wie das kommt…
    @ Mithrandir: Sorry, aber da muss ich Batz recht geben. Schauen Sie sich nur mal die Bravo-Titelseiten der 80er an…
    @ HerrTimo: Stimmt! Aber mehr Bauch ist nicht drin; und hellblau bleibt!
    @ Bettina: NEIN!
    @ Steuertusse: Ich glaube, da würde ich dann noch ganz andere Dinge zum ersten Mal sehen… :)
    @ Patsy: Aber hellblau steht mir so gut. Fast so gut wie weiß.
    @ Malcolm: War aber auch das erste Mal in dieser Form…
    @ chrisse: Das mit dem „Antatschen“ ist eine böse Unterstellung!
    @ luckystrike: Huch? :) Nix da. Ich kenne mein Schicksal!
    @ mS: Schwarz macht so … blass.
    @ dielux: … haben Sie eine Ahnung, wie sehr man unter diesen Dingern im Gym schwitzt?!?!?!?
    @ Giza: DAS kann’s gewesen sein! Lief tatsächlich gestern (temporär).

  32. Siggi sagt:

    Ich besitze beide Accesoires – hellblaues Polo und einen Ipod. Mein alter Ipod mini war auch hellblau – bin ich jetzt auch ein Andersrummer? Dr.-Winkel-Team, hilfe!

    Zum Thema: wahrscheinlich war die Dusch-Musterung dem Herren von der anderen Feldpostnummer feat. Ipod und pres. baby-blue polo eine Gesamtkomposition, die eine gewisse Heterophobie erahnen ließ.

    Dennoch: mein Mitgefühl!

  33. Suedwind sagt:

    diese problematik ist mir äußerst geläufig, ich werde komischerweise auch öfter für schwul gehalten und das ohne gegen irgendeinen dresscode offensichtlich zu verstoßen, heißt weder babyblau noch rosa noch weiß…

    hängende hose, punkrockoptik und leicht gepflegtes äußeres (oder sowas ähnliches) scheinen auszureichen…

    egal, ich erfreue mich an den komplimenten und schaue mir den nächsten frauenhintern an…

  34. *kicher* Herr MC, ich hab auch nen iPod. Aber ich darf das – ich stehe ja auf Männer….

    Und als Anti-Schwulen-Merkmal würde ich ein Frings-Trikot empfehlen. Der hat so ne scheiß Frisur, auf sowas würden Klischee-Schwule sicher nie stehen und Sie grenzen sich damit eindeutig ab…

  35. es gibt lesben, die denken, ich steh auf mädchen. das finde ich prima. ich überzeugt, dass jeder mensch in der regel „beidseitig befahrbar“ ist, auch wenn er sich das partout nicht eingestehen will. bei diesem satz heulen besonders meine schwulen freunde laut auf. iiih – mit ner frau!!!

    aber warum nicht mal nachfragen wie der junge mann im sportstudio? da sich hetero und schwule erscheinungsbilder immer mehr annähern, muss die frage zur gewohnheit werden, sonst gräbt man sich umsonst zu tode.

    leseempfehlung: dr. sex von t.c. boyle

  36. Die Muräne sagt:

    lag wohl weniger am iPod als am beschwingt groovigen Gang durch den Club den Sie wieder hingelegt haben…

  37. ich glaube, Bandanas in Regenbogen-Farben sind ein sicheres Zeichen von Homosexualität.

  38. SirParker sagt:

    Hoffentlich stimmt das mit der Nase nicht, sonst bekomm ich nächstes Jahr VIP-Karten für den CSD! Weiterhin hoffe ich, dass es allein am iPod liegt, denn blaue Polohemden hab ich auch… evtl. würde sich ein Aufdruck „Nicht schwul!“ gut machen… ich prüf das…

  39. SyrelSnyr sagt:

    Das gutaussehende Männer schwul sind, ist genau so ein Vorurteil wie das gutaussehende Frauen immer schon vergeben sind.

  40. Patsy Jones sagt:

    @MC Winkel: Ich glaub dir das. Mir steht rosa eigentlich auch gut, aber ich bin ein grundsätzlicher Gegner dieser tussigen Farbe und besitze nur ein einziges T-shirt. Gegen weiß ist nichts einzuwenden. Das sieht bei einigen Männern sehr sehr lecker aus.

    Die Idee mit dem Frings-Tshirt finde ich sehr schön übrigens.

  41. Morticia1 sagt:

    mooooo – ment, mc… hämorrhieden….fitnessclub….POloshirt in bleu….i-POd in pink….und überhaupt, der ganze körperkult…hm…also mir kannst du es sagen, wenn du ab und zu in den popoclub möchtest…hab dich trotzdem lieb.

  42. MC Winkel sagt:

    @ Siggi: Nein. Hoffe aber, dass Sie sich inzwischen nen größeren geholt haben. Also, iPod.
    @ Steuertussi: Ich glaube schon, dass mir die Sachen gefallen würden. Ich würde Sie nur nie mit einem Vetreter des gleichen Geschlechts nachstellen wollen. Glaube sowieso, dass Schwulenpornos gute Nachhilfedokumentation für Frauen sind sein könnten.
    @ Suedwind: Die Hose wird´s sein!
    @ Pleitegeiger: Toddi Frings ist der einer der wenigen dt. Nationalspieler mit Charisma + Personality, über dem seine Frisur will ich hier nix mehr hören! :)
    @ bsc: Herrjeminée, dann kommt diese Frage jetzt also öfter?
    @ Muräne: woher wissen Sie…
    @ Frl. Wunder: … eher für die Herkunft aus den neuen Bundesländern. :)
    @ SirParker. Ich bitte drum.
    @ Syrel: Isso! Die traut sich nur keiner anzusprechen…
    @ Patsy: Meine Garderobe im Bezug auf Oberbekleidung ist zu 80% weiss. Auch jetzt trage ich gerade ien weißes Hemd. Langärmlig. Wg. der Wolken und so.
    @ Morticia: Mein iPod ist nicht pink! Und in den Popoclub geh‘ ich nur, um Hakle zu kaufen.

  43. die_Schottin sagt:

    Schwulenpornos sind gute Nachhilfedokumentation für Frauen? Da kennen Sie wohl nur sehr einfältige Frauen…

  44. Daniela sagt:

    Ein Kollege damals bei der Eintracht verkündete einmal legendär „ich bin männlich genug, um rosa tragen zu können!“

    So sollten Sie es auch mit dem babyblauen Shirt halten, mein stylisher jüngerer Bruder trägt ebensolche Farben und wird trotzdem nicht für schwul gehalten (hoffe ich zumindest). An ihm haftet aber auch die kaum abduschbare Fussballer-Schweiß-Aura, sehr hereto. Vielleicht sollten Sie mal bei Kilia anheuern?

  45. Steuertusse sagt:

    @MC
    was soll ich dazu sagen?

    zum einen brauche ich bestimmt keine Nachhilfedokumentation
    (obwohl ich eine Schützenfrau bin, werde ich ES jetzt nicht genauer erst garnicht anfangen, es auszuführen, auch wenn ich sicherlich sehr viel zu erzählen hätte, ich aber zum Glück heute meinen Redeschwall im Zaum halten kann)-> auch wenn ich das jetzt äußerst gerne tun würde!!!!

    das zum anderen …..ääähhhh neee…. ich sag garnix mehr
    ( jetzt wären die anderen besagten Äußerungen meines Erfahrungswetes, welche Ihnen klar machen sollten, das ich definitiv keine Schwulenpornos dreckigen Filme ansehen brauche, um dazuzulernen… wie gesagt habe ich seit gestern gelernt, besser mal manche genaueren Beschreibungen zu unterdrücken)

    ich fasse mich kurz : Lieber probieren als studieren…..

    macht auf jeden Fall mehr Spass…. vor allem da ich NICHT darauf stehe, wenn Männer sich mit der Zunge wild küssen!!

  46. diaet sagt:

    Herr MC (und alle anderen Kommentatoren), so ungern ich enttäusche:

    es gibt keine Anzeichen (noch nicht mal rosa iPods. Naja gut, in Kombi mit dem hellblauen…Nein, Quark.) Der Kerl wird sie einfach interessant gefunden haben und hat mal gefragt.

    Tücher in Hosentaschen waren mal vor Jahrzehnten in gewissen Kreisen üblich. Waren. Das mit den Ohrringen war immer schon ein Gerücht. Regenbogen-Pins, Bandanas, oder Schküsselbändchen können unter Umständen was heissen, hat sich nach dem großen PACE-Flaggen-Wahn anno paar’n’neunzig auch relativiert.

    Fühl Dich geschmeichelt und antworte „Nein“ – that’s all you can do. :)

  47. Moinsen,

    also MC, dat Problem mit den HOMOS ist bei dem Grossteil der Mitglieder bekannt…
    Aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran… Das beste „Mittel“ dagegen ist nen MP3-Player,aber anscheinend „lauern“ Sie dann auch in der Umkleide auf gutaussehende Frauenliebhaber….Sieh es als Kompliment…Einfach immer kontra geben….

  48. pulsiv sagt:

    vielleicht ham sie sich einfach ne runde zu sexy bewegt… kann schomma passieren…

  49. TimmiNo sagt:

    ich bin weder ne heulsuse noch ne trulla, aber wenn nun jeder seinen senf dazu gegeben hat das er/sie ja nur hofft nicht selbst als schwul angesehen zu werden, dann beglückwünsche ich alle. schlimm diese homophobie. „irgendwie“ akzeptieren heißt eben nicht gleich tolerieren.

  50. TimmiNo sagt:

    im eifer des gefechts: muss natürlich genau umgekehrt heißen … toleranz nichtgleich akzeptanz.

  51. freundderhasenpfote sagt:

    mir hat mein lieber schwuler freund erklärt, er erkenne seine neigungsgenossen einfach daran, dass sie häufiger männern hinterherkucken.
    wenn man hauptsächlich frauen hinterhersieht, dann fällt man sofort aus dem raster raus.

    und ich glaube ja du hast einfach die männer zu lange gemustert :)

  52. MC Winkel sagt:

    @ Schottin: Ich meinte so allgemein. Ich bevorzuge Vielfältigkeit.
    @ Daniela: Habe 1981 mal beim VfB Kiel gespielt. Sehr erfolglos.
    @ Steuertusse: Sie brauchen nicht, aber Sie tun´s trotzdem? Das mit dem Probieren ist aber auch eine gute Sache. Wenn ein gewisses Grundtalent vorhanden ist!
    @ Diät: Si! Soi hab‘ ich’s ja auch gemacht…
    @ Branski: Moin! :) Du kennst das dann ja… eben, einfach als Kompliment sehen…
    @ pulsiv: Aber ich kann nicht anders! :)
    @ TimmiNo: Mir ist egal, ob man mich als schwul ansieht oder nicht. Diese Homophobie ist mir fremd. Und: Natürlich akzeptiere ich nicht nur, ich respektiere!
    @ fdhp: Nenene, das geht bei mir schnell! Nur 1x hingeguckt, fertig grastert. :)

  53. Steuertusse sagt:

    @ MC wie ich tu es trotzdem???!! WAS tue ich trotzdem?!
    Schwulenpornos schauen?? Also das wäre mir neu….

    oder meinten Sie das ich kein sex brauche es aber trotzdem tue? wer sagt denn das ich keinen sex brauche? (sorry, es sprudelte wieder aus mir raus)

    oder meinten Sie das ich ES praktiziere? hmmm…..

    und Grundtalent haben Schützen doch sowiso – sind doch Alleskönner ;o)
    (das muss ich IHNEN jawohl nicht beweisen klarmachen! Sie sindes ja ebenfalls.

  54. Jay sagt:

    Bei meiner letzten Buchlektüre erfuhr ich, dass man als Hete weder Benjaminblümchen- (langer Rüssel) noch Snoopy- Handtücher (doggy style) tragen soll. Da du wohl auf die Idee eh nicht gekommen wärst, hilft dir das wohl nicht, sorry!

  55. Finja sagt:

    *hihihihi*
    ich wurde nur mal von einer frau angesprochen, die breitere schultern und mehr oberlippenbart hatte als mein vater… und auf erweiterte abenteuer mit hübschen frauen verzichte ich aus rücksicht auf evtl. minderjährige leser :P

  56. Tina sagt:

    Hallo,
    das hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, aber ich möchte es mal erwähnen. Es macht Spass bei dir zu lesen… aber alles ist dermaßen klein geschrieben, das mir die Augen weh tun. Für über 30 jährige äußerst anstrengend :-)
    Liebe Grüße,

  57. Lyric sagt:

    @Tina: Da der MC sein Blog überwiegend (vorbildlich!) barrierefrei gestaltet, klicken Sie doch mal bei Ihrem Browser auf Ansicht > Schriftgrad. Da können Sie die Schriftgröße skalieren und dann stundenlang in den Tiefen dieses großartigen Blog „versinken“ – ohne das Ihre Augen Sie zur Aufgabe zwingen. ;)

    @MC Winkel: Vom Humor her könnte man Ihnen aber manchmal durchaus eine schwule Ader attestieren. Weiter so, 2thumbs up!!!!

  58. Adel sagt:

    Mein schwuler Kumpel hatte NIE ein hellblaues Polohemd an!

  59. […] Egal, was der MC so über Golfer vermutet, das hier ist einfach mal wirklich gut anzusehen. […]

  60. […] Nachdem ich vor einiger Zeit hier schon darauf hingewiesen wurde und heute schon wieder darüber gestolpert bin, kann ich mich dem viralen Marketing nicht mehr entziehen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.