WHUDAT testet das Acer Iconia Tab 8 (10 Pictures)

acer-iconia-tab-8-04
Der taiwanesische Hersteller Acer liefert mit dem Iconia Tab 8 eine sinnvolle Ergänzung für den nach wie vor sehr unübersichtlichen Tablet-Markt und zielt dabei voll auf den ambitionierten Privatnutzer ab. Eine Zielgruppe, die meist hohe Preise scheut und sich ein handliches Format wünscht, aber bei den Features keine Abstriche machen möchte.

Was sollen das für Nutzer sein, fragt ihr euch? Nun ja… Einer von denen schreibt gerade diesen Text. Ich hatte es bei einer unserer letzten Tablet-Reviews bereits erwähnt, dass ich mich immer mehr mit Android als Betriebsystem anfreunden kann. Man mag sagen: Ich habe es schätzen gelernt. Zudem ist mir persönlich die Größe eher unwichtig: Handlich muss es sein, will ich es doch immer dabei haben.

acer-iconia-tab-8-06

Das Iconia Tab 8 liegt mit seinen Maßen von, ihr ahnt es bereits, 8 Zoll Bildschirmdiagonale exakt im Segment der Mini-Tablets. Die Art von Tablets, die schnell und problemlos in jeder Tasche verschwinden können. Hosentaschen sind hiervon selbstverständlich ausgenommen.

Das Iconia ist mit knapp 8,5 mm angenehm flach und wiegt lediglich 360 Gramm. Mein erster haptischer Eindruck war äußerst gut! Die Proportionen stimmen, es lässt sich einfach greifen und vermittelt zurecht einen hohen qualitativen Eindruck. Verarbeitungstechnisch setzt Acer auf eine fast nahtlose Rückseite aus Aluminium, die sich sehr gut anfühlt und griffig ist.

acer-iconia-tab-8-01

acer-iconia-tab-8-09

Seitlich eingearbeitet befinden sich zwei Schalter: der Standby-Button sowie die Lautstärkewippe. Gegenüberliegend befindet sich ein offener microSD-Slot. Gut, das Iconia kommt zwar mit nur 16 Gigabyte internem Speicher daher und lässt sich daher mit Speicherkarten sinnvoll erweitern. Was aber, wenn einem der zur Verfügung gestellte Speicher genügt? Da hätte ich mir gern eine Abdeckung gewünscht, die zumindest Staub und Dreck vom Inneren fern hält. Vielleicht gibt es das als Zubehör – gefunden habe ich es jedoch nicht.

acer-iconia-tab-8-03

Ebenfalls auf der Rückseite sitzt eine mittig angebrachte Kamera mit 5 Megapixel. Alltagstauglich, würde ich sagen, lässt doch die Qualität der Bilder und dessen Auflösung ein wenig zu wünschen übrig. Für Schnappschüsse und Instagram-Pics jedoch vollkommen ausreichend. Verzichten muss man zudem auf einen LED-Blitz. Die zweite Kamera sitzt auf der Vorderseite und ermöglicht mit seinen 2 Megapixeln solide Selfies, Videochats und Co.

Kommen wir zu den inneren Werten: Ein Intel Atom Quad-Core Prozessor (Z3735G) mit 1,33GHz bildet das Herz des Iconia Tabs. Es ist wirklich erstaunlich, wie gut sich Intel in den letzten Jahren im mobilen Markt positioniert hat. Diese kleinen Recheneinheiten haben ordentlich Dampf und kommen auch bei grafisch aufwendigen Anwendungen wie HD-Streaming und Games sowie Multitasking nicht aus der Puste. Zudem scheinen sie auch preislich so attraktiv zu sein, dass sie Platz in einem 149-Euro-Tablet finden können. Daumen hoch!

acer-iconia-tab-8-02

acer-iconia-tab-8-08

Des Weiteren gesellen sich 1 GB RAM, WiFi 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0, ein HDMI-Anschluss und eine Kopfhörerbuchse auf die Liste der technischen Daten des Iconia Tabs.
Abgerundet wird dieses Paket von dem immer noch sehr aktuellen Android 4.4. (KitKat). Einem OS, dem man das Alter von nunmehr fast 14 Monaten kaum anmerkt. Sehr schön finde ich auch, dass Acer Googles OS fast vollständig im Standard belassen hat. Das Customizing fand nur in einer großen und teilweise unnötigen Anzahl von vorinstallierten Apps statt. Aufräumen lohnt sich. So sind auch schnell ein paar hundert Megabyte zurückgewonnen.

Es bleibt mir noch kurz anzumerken, dass das hier getestete Iconia Tab 8 mit der Herstellerbezeichnung Iconia A1-840HD auch in einer Version namens Iconia A1-840FHD erhältlich ist. Der Unterschied liegt hier im Display.
Während das von mir getestete Gerät mit einem WXGA-Display (1280 x 800px) ausgestattet ist, so kann beim Modell mit dem zusätzlichen „F“ ein Full-HD-Display erworben werden, welches eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel (WUXGA) bietet. Für einen Aufpreis von 50€ wäre mir das eine Überlegung wert, bietet es doch klar das detaillierte Bild. Die kleine HD-Variante überzeugt trotzdem mit einem äußerst klaren Bild, einer gute Farbwiedergabe und einer schnellen Reaktion auf Touch-Befehle. Dies sollte bei der Full-HD-Version ähnlich sein.

Mein Fazit:
Das Acer Iconia Tab 8 bietet ein attraktives Gesamtkonzept in einer vorbildlichen Verarbeitungsqualität, das keine wesentlichen Funktionen vermissen lässt. Den LED-Blitz vielleicht.
Der Knaller ist jedoch der Preis von 149,- Euro! Ein Preis, bei dem ich nicht lange überlegen müsste.

Hier findet ihr alle Details zum Acer Iconia Tab 8.

acer-iconia-tab-8-05

acer-iconia-tab-8-07
___
[Vielen Dank an Acer für die Bereitstellung des Iconia Tab 8 Tablets]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.